• 20.04.2018
      16:00 Uhr
      maybrit illner Das Syrien-Dilemma – kein Ausweg ohne Putin? | PHOENIX
       

      Die USA, Großbritannien und Frankreich bombardierten am Wochenende syrische Militärstellungen. Mit Worten statt Waffen wollen Deutschland und seine europäischen Nachbarn jetzt helfen. Kann Deutschlands Diplomatie neue Hoffnung für Syrien bringen? Oder weitet sich der Krieg in der Region weiter aus - mit unabsehbaren Folgen auch für uns?

      Die Gäste:

      • Ursula von der Leyen, Bundesverteidigungsministerin
      • Matthias Platzeck, Deutsch-Russisches Forum
      • Frederik Pleitgen, CNN International
      • Annalena Baerbock, Grünen-Bundesvorsitzende
      • Daniela Schwarzer, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
      • Aktham Suliman, Journalist

      Freitag, 20.04.18
      16:00 - 17:05 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      Stereo

      Die USA, Großbritannien und Frankreich bombardierten am Wochenende syrische Militärstellungen. Mit Worten statt Waffen wollen Deutschland und seine europäischen Nachbarn jetzt helfen. Kann Deutschlands Diplomatie neue Hoffnung für Syrien bringen? Oder weitet sich der Krieg in der Region weiter aus - mit unabsehbaren Folgen auch für uns?

      Die Gäste:

      • Ursula von der Leyen, Bundesverteidigungsministerin
      • Matthias Platzeck, Deutsch-Russisches Forum
      • Frederik Pleitgen, CNN International
      • Annalena Baerbock, Grünen-Bundesvorsitzende
      • Daniela Schwarzer, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
      • Aktham Suliman, Journalist

       

      Die USA, Großbritannien und Frankreich bombardierten am Wochenende syrische Militärstellungen – Vergeltung für einen mutmaßlichen Giftgasangriff der Truppen von Präsident Assad. Beweise lieferten die drei Verbündeten dafür bisher keine. Die sollen Inspekteure jetzt finden. Die deutsche Regierung ist mit dem Angriff einverstanden, beteiligte sich aber nicht. Mit Worten statt Waffen wollen Deutschland und seine europäischen Nachbarn jetzt helfen. Dazu müssten alle Akteure wieder an den Verhandlungstisch.

      Ist Russlands Präsident, der Verbündete Assads, dazu bereit? Kann Deutschlands Diplomatie neue Hoffnung für Syrien bringen, wenn es sich militärisch weitestgehend heraushält? Ist US-Präsident Trump für Verhandlungen offen? Oder weitet sich der Krieg in der Region weiter aus - mit unabsehbaren Folgen auch für uns?

      Die Gäste:

      • Ursula von der Leyen (Bundesverteidigungsministerin)
      • Matthias Platzeck (Deutsch-Russisches Forum)
      • Frederik Pleitgen (CNN International)
      • Annalena Baerbock (Grünen-Bundesvorsitzende)
      • Daniela Schwarzer (Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik)
      • Aktham Suliman (Journalist)

      Der ZDF-Polittalk aus dem Hauptstadtstudio in Berlin.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2018