• 31.07.2019
      17:15 Uhr
      Leben maßgeschneidert Mit Blaulicht durch die Heimat | phoenix
       

      "Und wir haben einen Einsatz." Ohne auch nur am ersten Kaffee morgens zu schnuppern, muss sich Christopher Neidhardt ins Auto schwingen. Der 33-Jährige ist enthusiastischer Rettungssanitäter. Neidhardt lenkt den Einsatzwagen durch die Sächsische Schweiz, neben ihm der Notarzt.

      Christopher Neidhardt sitzt erst seit zwei Jahren wieder auf dem Notarztwagen. Vorher, im Sommer 2015 leitete er ein Flüchtlingsheim in Heidenau. Seit der Nacht, in der Rechtsextremisten den Baumarkt mit Steinen angriffen, fragt sich Neidhardt: Kann er wirklich noch allen Menschen, auch denen, die ihn angreifen, helfen - so wie es sein Job vorsieht?

      Mittwoch, 31.07.19
      17:15 - 17:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      "Und wir haben einen Einsatz." Ohne auch nur am ersten Kaffee morgens zu schnuppern, muss sich Christopher Neidhardt ins Auto schwingen. Der 33-Jährige ist enthusiastischer Rettungssanitäter. Neidhardt lenkt den Einsatzwagen durch die Sächsische Schweiz, neben ihm der Notarzt.

      Christopher Neidhardt sitzt erst seit zwei Jahren wieder auf dem Notarztwagen. Vorher, im Sommer 2015 leitete er ein Flüchtlingsheim in Heidenau. Seit der Nacht, in der Rechtsextremisten den Baumarkt mit Steinen angriffen, fragt sich Neidhardt: Kann er wirklich noch allen Menschen, auch denen, die ihn angreifen, helfen - so wie es sein Job vorsieht?

       

      "Und wir haben einen Einsatz." Ohne auch nur am ersten Kaffee morgens zu schnuppern, muss sich Christopher Neidhardt ins Auto schwingen. Der 33-Jährige ist enthusiastischer Rettungssanitäter. Neidhardt lenkt den Einsatzwagen durch die Sächsische Schweiz, neben ihm der Notarzt.

      Als junger Mann aus seiner Heimatstadt Dresden und der geliebten Natur nach Hamburg weggegangen, kam Neidhardt vor sieben Jahren wieder in seine Heimat zurück, weil er hier in Pirna Menschen helfen wollte.

      Christopher Neidhardt sitzt erst seit zwei Jahren wieder auf dem Notarztwagen. Vorher, im Sommer 2015 leitete er ein Flüchtlingsheim in Heidenau. Provisorisch richtete das Deutsche Rote Kreuz in einem leeren Baumarkt eine Erstaufnahmeeinrichtung ein. Personal war rar. Rettungsassistent Neidhardt wurde von heute auf morgen zum Leiter des Flüchtlingsheims gemacht. Seit der Nacht, in der Rechtsextremisten den Baumarkt mit Steinen angriffen, fragt sich Neidhardt: Kann er wirklich noch allen Menschen, auch denen, die ihn angreifen, helfen - so wie es sein Job vorsieht? Für den gebürtigen Dresdner ist es eine Frage, die ihn lange umgetrieben und für die er nun eine Antwort gefunden hat. Eine Antwort, die ihn in seinem Job noch ein Stück leidenschaftlicher gemacht hat.

      Ein Film von Florian Farken

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 31.07.19
      17:15 - 17:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2019