• 05.04.2012
      09:45 Uhr
      Landträume (3/5) In der Lüneburger Heide | PHOENIX
       

      Der Naturschutzpark Lüneburger Heide ist die größte zusammenhängende Heidefläche in Europa. In dieser sandigen Steppe entstand über Jahrhunderte eine einzigartige Kulturlandschaft, die längst unter Naturschutz steht. Mitten im Naturschutzpark, im Dörfchen Wilsede, lebt Dirk Mertens mit seiner Familie. Er ist für den Erhalt der Pflanzen und Tiere in der Region zuständig. In diesem Sommer geht der Heideblattkäfer um - Landschaftspfleger Dirk Mertens muss die Heide mähen lassen, um den Larven des Käfers den Garaus zu machen. Des einen Abfall ist des anderen Rohstoff: So verwenden Dachdecker das Heidekraut zum Einkleiden der Firste von Reetdächern.

      Donnerstag, 05.04.12
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Der Naturschutzpark Lüneburger Heide ist die größte zusammenhängende Heidefläche in Europa. In dieser sandigen Steppe entstand über Jahrhunderte eine einzigartige Kulturlandschaft, die längst unter Naturschutz steht. Mitten im Naturschutzpark, im Dörfchen Wilsede, lebt Dirk Mertens mit seiner Familie. Er ist für den Erhalt der Pflanzen und Tiere in der Region zuständig. In diesem Sommer geht der Heideblattkäfer um - Landschaftspfleger Dirk Mertens muss die Heide mähen lassen, um den Larven des Käfers den Garaus zu machen. Des einen Abfall ist des anderen Rohstoff: So verwenden Dachdecker das Heidekraut zum Einkleiden der Firste von Reetdächern.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Hanna Leissner

      Die Heide wird nicht nur maschinell bearbeitet, sondern auch auf natürliche Weise gepflegt. Seit Jahrhunderten zerbeißen die Heidschnucken, eine besonders genügsame Schafrasse, das zähe Heidekraut und halten so die Heide kurz.

      Die Schönheit und Stille der Lüneburger Heide zieht auch Aussteiger an. Tina und Bernd Uhde haben die Stadt verlassen, um ihren Lebenstraum auf einem klassischen Niedersachsenhof zu verwirklichen. Bernd Uhde arbeitet als Fotograf und macht häufig Landschaftsaufnahmen vom Helikopter aus. In der ungewohnten Perspektive seiner Bilder erscheint die Natur fast schon abstrakt.

      Die Lüneburger Heide ist keine typische Gartenregion, dafür ist das Land zu karg. Trotzdem wurde hier immer gegärtnert. Margit Halle und Elke Wöltje setzen diese Tradition im Damenstift des Klosters Ebstorf fort: Neben dem eigenen kleinen Damengarten pflegt Frau Halle den Kreuzhof, während Frau Wöltje den großen Nutzgarten des Klosters bewirtschaftet. Und mitten im Naturschutzgebiet, in Wilsede, erhält Claudia Mertens, die Frau des Landschaftspflegers Dirk Mertens, eine andere Gartentradition der Region: die der Bauerngärten. Bei deren Gestaltung setzt sie auf Naturnähe. Regionale Arten, die Gegebenheiten vor Ort und fließende Übergänge sind dabei wichtiger als das strikte Befolgen von Regeln.

      Die fünfteilige Reihe "Landträume" porträtiert Gartenliebhaber in einigen der schönsten Regionen Europas, die mit ihren fantasievollen Kreationen nicht nur etwas geschaffen haben, was das Auge erfreut, sondern auch Inseln der Ruhe, die zum Verweilen einladen

      In der Lüneburger Heide südlich von Hamburg befindet sich die größte zusammenhängende Heidefläche Europas. Schon früh wurde die für die Landwirtschaft eher untaugliche Region zum Naturschutzpark. Die Dokumentation porträtiert die Bewohner der Region, die sich um den Erhalt des Naturschutzgebiets kümmern und sich bei der Gestaltung ihrer privaten Gärten von den Gegebenheiten und Traditionen der Lüneburger Heide leiten lassen.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 05.04.12
      09:45 - 10:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.11.2018