• 02.01.2020
      11:15 Uhr
      Lady Liberty Freiheit erleuchtet die Welt | phoenix
       

      Die Freiheitsstatue am Eingang zum Hafen von New York ist eines der berühmtesten Monumente der Welt. Unter ihrer Fackel gingen Millionen Einwanderer hindurch und machten sie damit zum Symbol für das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das Doku-Drama erzählt die fabelhaft anmutende, kaum bekannte Geschichte der Freiheitsstatue, und schildert, wie es dazu kam, dass der Traum des Bildhauers Frédéric-Auguste Bartholdi aus dem elsässischen Colmar Wirklichkeit wurde.

      Donnerstag, 02.01.20
      11:15 - 12:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Die Freiheitsstatue am Eingang zum Hafen von New York ist eines der berühmtesten Monumente der Welt. Unter ihrer Fackel gingen Millionen Einwanderer hindurch und machten sie damit zum Symbol für das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das Doku-Drama erzählt die fabelhaft anmutende, kaum bekannte Geschichte der Freiheitsstatue, und schildert, wie es dazu kam, dass der Traum des Bildhauers Frédéric-Auguste Bartholdi aus dem elsässischen Colmar Wirklichkeit wurde.

       

      Das vielleicht berühmteste Monument der Vereinigten Staaten hat seinen Ursprung in Frankreich und ist das Werk des französischen Bildhauers Frédéric-Auguste Bartholdi. Er setzte die Vision des französischen Politikers Édouard René de Laboulaye um, der eine Gedenkstätte zum 100. Jubiläum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1876 errichten lassen wollte. Bartholdi stürzte sich in die Arbeit, und schließlich konnte die Statue 1886 eingeweiht werden. Die Freiheitsstatue am Eingang zum Hafen von New York ist eines der berühmtesten Monumente der Welt. Unter ihrer Fackel gingen Millionen Einwanderer hindurch und machten sie damit zum Symbol für das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dabei hat die Statue ihren Ursprung in Frankreich. Mitte des 19. Jahrhunderts erwachte in einigen visionären Franzosen die Idee zu diesem ebenso extravaganten wie absurden Projekt, mitten im bereits völlig überfüllten New Yorker Hafen eine riesige Statue zu bauen. Sie wollten nichts Geringeres als das "achte Weltwunder" errichten und das ohne staatliche Subventionen oder andere öffentliche Gelder. Bald begeisterten sich bedeutende Persönlichkeiten der französischen und amerikanischen Gesellschaft für das Vorhaben und trugen dazu bei, dass eines der bekanntesten Wahrzeichen der Moderne erschaffen wurde. Das Doku-Drama erzählt die fabelhaft anmutende, kaum bekannte Geschichte der Freiheitsstatue, und sie schildert, wie es dazu kam, dass der Traum des Bildhauers Frédéric-Auguste Bartholdi aus dem elsässischen Colmar Wirklichkeit wurde.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 02.01.20
      11:15 - 12:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2019