• 12.01.2020
      12:00 Uhr
      internationaler frühschoppen Trump gegen Iran: Ist die Kriegsgefahr gebannt? | phoenix
       

      Alfred Schier diskutiert mit Gästen aus fünf Ländern:

      • Für den Iran: Nasrin Bassiri (Iran Journal)
      • Für die USA: Melinda Crane (Deutsche Welle TV)
      • Für Israel: Daniel Dagan (Freier Journalist)
      • Für Russland: Dmitri Tultschinski (Freier Journalist)
      • Für Deutschland: Björn Stritzel (Bild)

      Sonntag, 12.01.20
      12:00 - 13:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 11:59
      Stereo

      Alfred Schier diskutiert mit Gästen aus fünf Ländern:

      • Für den Iran: Nasrin Bassiri (Iran Journal)
      • Für die USA: Melinda Crane (Deutsche Welle TV)
      • Für Israel: Daniel Dagan (Freier Journalist)
      • Für Russland: Dmitri Tultschinski (Freier Journalist)
      • Für Deutschland: Björn Stritzel (Bild)

       

      Die Lage ist ernst: Nach der Tötung des iranischen Generals Soleimani durch die USA, sowie dem Abschuss der urakinischen Passagiermaschine durch die iranischen Revolutionsgarden droht der seit langem schwelende Konflikt zwischen den beiden Staaten endgültig zu eskalieren. Zwar reagierte Trump verhältnismäßig moderat auf die iranischen Vergeltungsschläge auf US-Stützpunkte im Irak. Unklar ist jedoch, ob der gefährliche Schlagabtausch damit wirklich beendet ist.

      Fest steht: Das erneute Aufflammen der Krise im Nahen Osten hat die internationale Staatengemeinschaft in Aufruhr versetzt. Während Russland und China Trumps Vorgehen als völkerrechtswidrig kritisieren, stellen sich die NATO und Israel hinter Washington. Indes ringen Deutschland und Europa weiter um Antworten auf die drohende Eskalation.

      Wie geht es weiter im Iran-USA-Konflikt? Welche Auswirkungen hat die Krise auf das globale Machtgefüge? Welche Zukunft hat das Atomabkommen noch? Und wie kann die Eskalationsspirale gestoppt werden?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2020