• 18.03.2018
      12:45 Uhr
      Internationaler Frühschoppen nachgefragt Das System Putin - Wahl mit sicherem Ausgang? | PHOENIX
       

      Acht Kandidaten und der Sieger heißt Putin! - Für die meisten Beobachter sind die Präsidentschaftswahlen an diesem Sonntag in Russland ein totes Rennen. Die Wiederwahl von Amtsinhaber Wladimir Putin gilt als sicher. Es wäre die vierte Amtszeit für den 65-Jährigen. Insgesamt sind rund 109 Millionen Russen zur Wahl aufgerufen. Bei den letzten Präsidentschaftswahlen 2012 lag die Wahlbeteiligung bei 65 Prozent. Putin erreichte damals im ersten Wahlgang 63,6% der Stimmen. Ebenso ehrgeizig sind die Wahlziele des Kreml auch 2018. Formell gibt es sieben weitere Kandidaten: eine Frau und sechs Männer.

      Sonntag, 18.03.18
      12:45 - 13:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Acht Kandidaten und der Sieger heißt Putin! - Für die meisten Beobachter sind die Präsidentschaftswahlen an diesem Sonntag in Russland ein totes Rennen. Die Wiederwahl von Amtsinhaber Wladimir Putin gilt als sicher. Es wäre die vierte Amtszeit für den 65-Jährigen. Insgesamt sind rund 109 Millionen Russen zur Wahl aufgerufen. Bei den letzten Präsidentschaftswahlen 2012 lag die Wahlbeteiligung bei 65 Prozent. Putin erreichte damals im ersten Wahlgang 63,6% der Stimmen. Ebenso ehrgeizig sind die Wahlziele des Kreml auch 2018. Formell gibt es sieben weitere Kandidaten: eine Frau und sechs Männer.

       

      Doch keiner hat auch nur den Hauch einer Chance gegen den ewigen Präsidenten. Putins populärer Widersacher Alexej Nawalny wurde nicht zur Wahl zugelassen. Er hat inzwischen zum Boykott der Wahl aufgerufen.
      Innenpolitisch scheinbar unangefochten, steht der russische Präsident außenpolitisch zunehmend unter Druck. Die britische Regierung ist davon überzeugt, dass Russland hinter dem Nervengift-Angriff auf den Doppel-Agenten Sergej Skripal und seine Tochter steht. Inzwischen haben sich die USA, Frankreich und Deutschland mit einem gemeinsamen Appell an die Seite der Briten gestellt und den Anschlag verurteilt. Die britische Premierministerin May hat 23 russische Diplomaten des Landes verwiesen. Moskau antwortet mit der Ausweisung britischer Diplomaten. Welche Auswirkungen hat die diplomatische Krise auf die Wahlen in Russland? Wie lange wird die "Ära Putin" noch andauern? Wie ist Russland von ihm geprägt? Wie wird sich der Konflikt mit dem Westen weiterentwickeln?

      Helge Fuhst diskutiert mit vier Gästen aus vier Ländern:

      • Gesine Dornblüth, freie Journalistin, Deutschland
      • Cornelia Primosch, ORF, Großbritannien
      • Andrey Gurkov, Deutsche Welle, Russland
      • Andrew B. Denison, Tansatlantic Networks, USA

      Der Internationale Frühschoppen ist die traditionsreichste Talkrunde im deutschen Fernsehen. Seit der Erstsendung am 30. August 1953 heißt der Leitspruch: Sechs Journalisten/innen aus fünf Ländern diskutieren das wichtigste politische Thema der Woche. Bis 1987 moderierte Werner Höfer die Sendung, danach trat der "Presseclub" am 27. Dezember 1987 die Nachfolge an.
      Am 13. Oktober 2002 hat phoenix den Internationalen Frühschoppen mit dem ursprünglichen Konzept unter dem gewohnten Titel wieder belebt. Seitdem strahlt der Ereignis- und Dokumentationskanal die Talksendung immer an Sonntagen von 12.00 bis 13.00 Uhr aus, wenn der "Presseclub" im Ersten ausfällt.
      In seinem Gesamterscheinungsbild hat sich der Frühschoppen seit seinen Anfängen kaum verändert. Zwar wurde vor allem die Studio-Dekoration immer an aktuelle Trends des Fernsehdesigns angepasst. Dafür blieb aber - auch in der Neuauflage bei PHOENIX - das ursprüngliche stilbildende Konzept der Zuschauerbeteiligung durchweg erhalten: Von 12.45 Uhr an haben die Zuschauer und Zuhörer Gelegenheit, sich in die Diskussion mit Fragen einzuschalten.
      Der Internationale Frühschoppen setzt in der Themenwahl stets auf hohe Aktualität. Vor allem die Mischung aus deutschen Journalisten und ausländischen Korrespondenten mit ihrer zum Teil ganz speziellen Außenansicht der diskutierten Themen macht den einzigartigen Charakter der Sendung aus.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 18.03.18
      12:45 - 13:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.05.2018