• 27.04.2018
      03:00 Uhr
      Historische Ereignisse Deutschland in der Nachkriegszeit | PHOENIX
       

      In diesen Dokumentationen wird die Nachkriegszeit Deutschlands gezeigt. Nach der Zerstörung Deutschlands prägte vor allem der Wiederaufbau das Land.

      Darin die Dokumentationen:

      • "ZDF-History: Deutschland 1945 von oben", Film von Johanna Kaack
      • "Mythos Trümmerfrau", Film von Judith Voelker und Julia Meyer
      • "Unsere Städte nach '45 (1/2) - Bomben und Bausünden"
      • "Unsere Städte nach '45 (2/2) - Abriss und Protest, beide Filme von Susanne Brahms und Rainer Krause

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 27.04.18
      03:00 - 06:00 Uhr (180 Min.)
      180 Min.
      VPS 04:30
      Stereo

      In diesen Dokumentationen wird die Nachkriegszeit Deutschlands gezeigt. Nach der Zerstörung Deutschlands prägte vor allem der Wiederaufbau das Land.

      Darin die Dokumentationen:

      • "ZDF-History: Deutschland 1945 von oben", Film von Johanna Kaack
      • "Mythos Trümmerfrau", Film von Judith Voelker und Julia Meyer
      • "Unsere Städte nach '45 (1/2) - Bomben und Bausünden"
      • "Unsere Städte nach '45 (2/2) - Abriss und Protest, beide Filme von Susanne Brahms und Rainer Krause

       

      In diesen Dokumentationen wird die Nachkriegszeit Deutschlands gezeigt. Nach der Zerstörung Deutschlands prägte vor allem der Wiederaufbau das Land. In diesem Teil der Reihe "historische Ereignisse" sehen Sie über drei Stunden hinweg Filme, die sich mit den Städten und deren Menschen im Nachkriegsdeutschland beschäftigen.

      Darin die Dokumentationen:

      • "ZDF-History: Deutschland 1945 von oben", Film von Johanna Kaack

      Nach der Kapitulation am 8. Mai 1945 gleicht Deutschland einer Trümmerwüste. Mithilfe von Luftaufnahmen alliierter Militärs blickt die Dokumentation erstmals von oben auf die Zerstörungen.

      • "Mythos Trümmerfrau", Film von Judith Voelker und Julia Meyer

      Nach dem Zweiten Weltkrieg, während der Zeit der deutschen Teilung, in der bundesdeutschen Rentendebatte und nach der Wiedervereinigung wurde die "Trümmerfrau" für gesellschaftliche Debatten benutzt - so lange, bis das Klischee stärker war als die historische Realität. Auch heute noch erfüllt der Mythos eine Funktion, die es schwer macht, sich von ihm zu befreien.

      • "Unsere Städte nach '45 (1/2) - Bomben und Bausünden", Film von Susanne Brahms und Rainer Krause

      Der Zweite Weltkrieg hat die deutschen Städte verwüstet, doch Experten meinen, dass der Wiederaufbau mehr Bausubstanz vernichtet hat als der verheerende Bombenkrieg. Wie konnte das passieren? Deutsche Architekten um Rüstungsminister Albert Speer hatten schon vor 1945 Wiederaufbaupläne in der Schublade. Von allem Nazi-Pomp entschlackt, kamen sie nach dem Krieg zum Einsatz. Ihre Vorbilder hatten sie dabei in den Prinzipien des modernen Städtebaus der 1920er Jahre.

      • "Unsere Städte nach '45 (2/2) - Abriss und Protest", Film von Susanne Brahms und Rainer Krause

      Anfang der 1960er Jahre war der Wiederaufbau in Deutschland weitgehend abgeschlossen, die Wohnungsnot fast überall beseitigt – eine große Leistung. Die Leitlinien der modernen Stadt, die autogerechte Stadtlandschaft mit den weitläufigen Hochhaussiedlungen auf der grünen Wiese, stießen jedoch zunehmend auf Widerstand. Architekten und Planer hatten in den 1950er Jahren eine moderne, schöne, neue Welt versprochen, doch die Versprechungen konnten in den 1960ern an der Wirklichkeit gemessen werden. Und die war, oft genug, öd und trist. Ausgerechnet die Jungen rebellierten gegen die moderne Stadt. Sie lehnten die Trabantenstädte auf der grünen Wiese ab und besetzten die historischen Stadtquartiere in der Innenstadt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 27.04.18
      03:00 - 06:00 Uhr (180 Min.)
      180 Min.
      VPS 04:30
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2018