• 25.02.2018
      14:00 Uhr
      Historische Ereignisse Revolution auf Schienen | PHOENIX
       

      Ein wichtiger Faktor für die industrielle Revolution in Europa war die Erfindung des Dampfmotors und die damit verbundenen Innovationen in Technik und Transport. Die Erfindung und Etablierung der Eisenbahn eröffnete den Menschen nicht nur neue Möglichgkeiten des Transports, sondern sorgte auch für wirtschaftliche und gesellschaftliche Umbrüche, die ausschlaggebend für die Entwicklung unserer heutigen Zivielgesellschaft. Mit der Geschichte dieser herausragenden Erfindung beschäftigten sich die "Historischen Ereignisse", in drei spannenden Dokumentationen.

      Sonntag, 25.02.18
      14:00 - 15:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Ein wichtiger Faktor für die industrielle Revolution in Europa war die Erfindung des Dampfmotors und die damit verbundenen Innovationen in Technik und Transport. Die Erfindung und Etablierung der Eisenbahn eröffnete den Menschen nicht nur neue Möglichgkeiten des Transports, sondern sorgte auch für wirtschaftliche und gesellschaftliche Umbrüche, die ausschlaggebend für die Entwicklung unserer heutigen Zivielgesellschaft. Mit der Geschichte dieser herausragenden Erfindung beschäftigten sich die "Historischen Ereignisse", in drei spannenden Dokumentationen.

       
      • Revolution auf Schienen (1/3)

      England im Eisenbahnfieber - Film von Dick Taylor
      Eine Zugfahrt ist für uns heute eine Selbstverständlichkeit. Doch wie hat alles angefangen? Dan Snow macht sich auf Spurensuche: Pferdekutschen und Kanalboote konnten kurz nach Beginn der Industriellen Revolution den Bedarf nicht mehr decken - mehr und mehr Waren mussten von einem Ort der Welt zum nächsten transportiert werden. Es war Zeit für eine Revolution des Transportwesens - und George Stephenson war der Mann, der diese Revolution auslösen sollte.

      • Revolution auf Schienen (2/3)

      Die Könige der Eisenbahn - Film von Helen Nixon
      In den späten 1830er Jahren kamen die Eisenbahnen nach London und verknüpften die Hauptstadt mit Birmingham, Liverpool und Manchester. Dies war der Beginn eines wirklich nationalen Netzes und eines der größtenTechnikprojekte in der Geschichte. Die Ausdehnung der Eisenbahn löste eine Manie in ganz Großbritannien aus. Eisenbahn-Magnaten wie Samuel Morton Peto und George Hudson haben ein Vermögen gemacht, als die Aktienmärkte um diese neuen
      Entwicklungen boomten. Doch die Blase platzte im Jahr 1847 und die Aktien sind stark gesunken.

      • Revolution auf Schienen (3/3)

      Exportschlager Eisenbahn - Film von David Vincent
      Eine Zugfahrt ist für uns heute eine Selbstverständlichkeit. Doch wie hat alles angefangen? Dan Snow macht sich auf Spurensuche: Was mit ein paar Gleisstrecken begann, auf denen Eisenbahnen Kohle transportierten, wurde innerhalb von 50 Jahren zur größten Industrie der weltgrößten Industrienation England. Eisenbahnen waren erwachsen geworden: Selbstbewusst, erfolgreich und Transportmittel Nummer 1. Das goldene Zeitalter der Lokomotiven währte von 1870 bis zum Ersten Weltkrieg. Eisenbahnen hatten jeden Winkel des Landes miteinander vernetzt, wie die Blutgefäße eines lebenden Organismus. Doch das sollte nicht mehr reichen. Es war an der Zeit für mehr Sicherheit und mehr Profit.

      • Berlin Berlin

      Die Stadt auf Schienen Film von Julia Oelkers
      Kaum eine Stadt ist so mit der Eisenbahn verbunden wie Berlin. Bahnhöfe sind hier Schauplätze der Geschichte. Der Film erzählt die Geschichte von Salonwagen ebenso wie von Arbeiterzügen. Mit der Eisenbahn als Motor der Industrialisierung entwickelte sich die preußische Hauptstadt zum historischen Zentrum des deutschen Eisenbahnnetzes. Im Zweiten Weltkrieg wurde das weitgehend zerstört und nach dem Mauerbau standen in Berlin viele Räder still. Die politische Geschichte der Stadt spiegelt sich auch in der Eisenbahn. Im geteilten Berlin kontrollierte die Ost-Polizei auf Westbahnhöfen und alliierte Soldaten reisten in noblen Sonderzügen durch die DDR. Nach der Wende wurde das Schienennetz wieder ausgebaut und in Berlin nach elf Jahren Megabaustelle der größte Bahnhof in Europa eröffnet. Berlin ist nach wie vor die Stadt in Europa, die neben Paris und London die meisten Touristen anzieht. Die geschichtliche Entwicklung fasziniert dabei genauso wie die heutige Entwicklung der Stadt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.10.2018