• 26.03.2018
      16:30 Uhr
      Faszination Inselwelten Galapagos | PHOENIX
       

      Seit Charles Darwin 1835 die Galapagos-Inseln besuchte und die einheimische Tierwelt beschrieb, ist die Faszinationskraft ungebrochen, die von der urwüchsigen Natur des Archipels ausgeht. Das Ökosystem ist so fragil, dass es vor Eingriffen des Menschen geschützt werden muss: Die Regierung Ecuadors hat Galapagos deshalb unter strengen Naturschutz gestellt. Das bedeutet streng limitierte Einreisequoten für Touristen. Doch ob diese Maßnahmen die Artenvielfalt retten können, ist ungewiss. Die Dokumentation zeigt ein Naturparadies im Umbruch.

      Montag, 26.03.18
      16:30 - 17:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Seit Charles Darwin 1835 die Galapagos-Inseln besuchte und die einheimische Tierwelt beschrieb, ist die Faszinationskraft ungebrochen, die von der urwüchsigen Natur des Archipels ausgeht. Das Ökosystem ist so fragil, dass es vor Eingriffen des Menschen geschützt werden muss: Die Regierung Ecuadors hat Galapagos deshalb unter strengen Naturschutz gestellt. Das bedeutet streng limitierte Einreisequoten für Touristen. Doch ob diese Maßnahmen die Artenvielfalt retten können, ist ungewiss. Die Dokumentation zeigt ein Naturparadies im Umbruch.

       

      Seit Charles Darwin 1835 die Galapagos-Inseln besuchte und die einheimische Tierwelt beschrieb, ist die Faszinationskraft ungebrochen, die von der urwüchsigen Natur des Archipels ausgeht. Das Ökosystem ist so fragil, dass es vor Eingriffen des Menschen geschützt werden muss: Die Regierung Ecuadors hat Galapagos deshalb unter strengen Naturschutz gestellt. Das bedeutet streng limitierte Einreisequoten für Touristen. Doch ob diese Maßnahmen die Artenvielfalt retten können, ist ungewiss. Die Dokumentation zeigt ein Naturparadies im Umbruch.

      Noch immer verdoppelt sich die Bevölkerung etwa alle zehn Jahre, derzeit sind es etwa 30.000 Menschen, die hier leben - viele von ihnen illegal, auf der Suche nach schnellen Gewinnen im boomenden Tourismussektor. Zudem bedrohen eingeschleppte Arten - von der Fruchtfliege bis zum überall wuchernden Brombeergestrüpp - die einheimischen Tiere und Pflanzen.

      Unberührt, atemberaubend, mysteriös und einzigartig - Inseln sind Orte, an denen sich das Leben auf eine andere Weise entwickelt. Die 4-teilige Naturdokumentation entdeckt das Leben der Inselbewohner, ihre Geschichte und ihr Alltagsleben.

      Film von Richard Kirby

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 26.03.18
      16:30 - 17:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.05.2018