• 14.02.2020
      00:45 Uhr
      Europa - Der verunsicherte Kontinent Film von Patrick Zeilhofer und Volker Wasmuth | phoenix
       

      Ein diffuses Gefühl von Angst und Unsicherheit hat sich in Europa breitgemacht. Die Folgen der IS-Terroranschläge in Paris, Nizza, Brüssel und Berlin sind bei vielen nicht verarbeitet. Hinzu kommt in ganz Europa eine steigende Ablehnung von Flüchtlingen. Der Film von Patrick Zeilhofer und Volker Wasmuth zeichnet die schwersten Anschläge der vergangenen Jahre nach und fragt: Was tun gegen die Angst?

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 14.02.20
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Ein diffuses Gefühl von Angst und Unsicherheit hat sich in Europa breitgemacht. Die Folgen der IS-Terroranschläge in Paris, Nizza, Brüssel und Berlin sind bei vielen nicht verarbeitet. Hinzu kommt in ganz Europa eine steigende Ablehnung von Flüchtlingen. Der Film von Patrick Zeilhofer und Volker Wasmuth zeichnet die schwersten Anschläge der vergangenen Jahre nach und fragt: Was tun gegen die Angst?

       

      Ein diffuses Gefühl von Angst und Unsicherheit hat sich in Europa breitgemacht. Die Folgen der IS-Terroranschläge in Paris, Nizza, Brüssel und Berlin sind bei vielen nicht verarbeitet. Hinzu kommt in ganz Europa eine steigende Ablehnung von Flüchtlingen. Übergriffe von Migranten sorgen für Unmut und das Erstarken rechter Parteien sowie rechtsextremer Gruppierungen. Neuer Terror droht von rechts.

      Der Film von Patrick Zeilhofer und Volker Wasmuth zeichnet die schwersten Anschläge der vergangenen Jahre nach. Opfer des Pariser Bataclan-Angriffs und der Kölner Silvesternacht 2015 sprechen über ihre Traumatisierung. Terrorismusforscher Professor Peter R. Neumann analysiert die Strategien der Terroristen - dazu zählt auch, Bilder des Schreckens zu verbreiten. Machen sich Medien zu Komplizen der Täter?

      "Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt und Wulf Schmiese, Redaktionsleiter "ZDF heute journal", schildern ihren Umgang mit solchen Bildern.

      Was tun gegen die Angst?

      Auf das Angstgefühl in der europäischen Bevölkerung haben Politik und Sicherheitsbehörden reagiert: mehr Personal, mehr Polizeipräsenz, mehr Kontrollen - so wie die Schleierfahndung entlang der deutschen Grenze. Doch manche Bürger kümmern sich selbst um ihre Sicherheit. Der Film zeigt Geschäftsleute, die in einem "Anti-Terror-Camp" bei Frankfurt lernen, wie sie bei bewaffneten Angriffen am besten reagieren.

      Doch Angst kann Europa lähmen. Der SPD-Politiker Kurt Beck warnt: "Im Alltag ständig Angst zu haben - das setzt kein Denken und Handeln frei, sondern führt eher zum Zurückziehen."

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 14.02.20
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.02.2020