• 03.01.2020
      10:30 Uhr
      Die Trucker Heißes Pflaster Autobahn | phoenix
       

      Trucker Hardy ist ein Macher. Egal was kaputt geht, der gelernte Landmaschinenschlosser kann alles selbst reparieren. Als jedoch sein Riesenlaster mit 128 Tonnen Gewicht im Morast einer Baustelle versinkt, stößt auch er an seine Grenzen.

      Freitag, 03.01.20
      10:30 - 11:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Trucker Hardy ist ein Macher. Egal was kaputt geht, der gelernte Landmaschinenschlosser kann alles selbst reparieren. Als jedoch sein Riesenlaster mit 128 Tonnen Gewicht im Morast einer Baustelle versinkt, stößt auch er an seine Grenzen.

       

      Hardy F. fährt nur Schwertransporte. Er transportiert die ganz schweren Lasten: Baukräne, Bagger, Teile von Windkraftanlagen. Immer nachts, weil so große Kolosse am Tag nicht fahren dürfen. Hardy ist ein Macher. Egal was kaputt geht, der gelernte Landmaschinenschlosser kann alles selbst reparieren. Als jedoch sein Riesenlaster mit 128 Tonnen Gewicht im Morast einer Baustelle versinkt, stößt auch Hardy an seine Grenzen. Hardy fährt stets gegen den Biorhythmus, wie er sagt, - einsam und immer im Dunkeln. Viel Zeit zum Grübeln bleibt ihm diese Nacht nicht: Mitten auf der Autobahn bei Bayreuth brennt ein Transporter, Hardy ist einer der ersten an der Unfallstelle. Er vermutet einen Kabelbrand oder einen überhitzten Motor - immer wieder gibt es kleine Explosionen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Transporter retten - Hardy ist erleichtert: "Solange der Fahrer raus ist, ist die Welt für mich heute wieder in Ordnung". "Null Freunde, Null" hat ihm diese Arbeit mit ihren unsozialen Zeiten gelassen. Und selbst wenn er am Samstagnachmittag nach Hause kommt, fällt es ihm schwer, sich liebevoll um seine Frau und seine Kinder zu kümmern. Er ist einfach zu kaputt. Trucker - ein Knochenjob. Die Kapitäne der Landstraße wurden längst zu Terminsklaven auf der Autobahn. 2,5 Millionen LKW sind in Deutschland gemeldet. Dazu kommen noch mal so viele aus dem europäischen Ausland. "Just in time" heißt die Zauberformel der Industrie und so rollen Millionen Tonnen Waren täglich über deutsche Straßen - 77 Prozent des gesamten Güterverkehrs. Kai J. ist seit 20 Jahren Trucker. Er transportiert Autos in die ganze Republik. Immer gegen die Uhr, unter der Woche getrennt von Frau und Kindern. Dabei ist er erst seit kurzem wieder verheiratet. Kai hat Stress, weil seine 14-jährige Tochter im Krankenhaus liegt und eine schwere Operation bevorsteht. Doch während sie in den OP geschoben wird, steht er noch im Stau eines schweren LKW-Unfalls: "Das sind die Momente, wo du den Job am liebsten hinschmeißen willst". Eigentlich ist Erich A. seit einem halben Jahr in Rente - doch der Termintrucker aus der Pfalz kann einfach nicht aufhören. Erich hält es zu Hause nicht aus: "Das ist nichts für mich, das geregelte Leben". Erich liebt seinen Job über alles, er braucht den Nervenkitzel, hat "Diesel im Blut", wie er selbst sagt. Erich gerät schnell in Stress, wenn das Navi ihn falsch leitet, oder ein Stau den Terminplan durcheinander bringt. Regisseur Broka Herrmann und Kameramann Marc Nordbruch haben die Fernfahrer wochenlang auf ihren Touren durch Deutschland und Europa begleitet. Drei Reportagen, die das Leben der Trucker hautnah zeigen.

      Wird geladen...
      Freitag, 03.01.20
      10:30 - 11:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2019