• 10.11.2019
      06:00 Uhr
      Deutschland-Bilanz (2/2) Ein Land, zwei Seelen | phoenix
       

      Ist zusammengewachsen, was zusammengehört? Können wir stolz auf 30 Jahre deutsche Einheit sein, oder kaschieren wir kollektives Versagen? Ist ein Teil des Landes unrettbar abgehängt, oder gibt es neue Mauern, nur diesmal in unseren Köpfen? Die zweiteilige ZDF-Dokumentation "Deutschland-Bilanz" fragt nach der Lebenswirklichkeit und den Hoffnungen der Deutschen. Besucht werden Menschen in Betrieben und Privatwohnungen, auf Campingplätzen, in wissenschaftlichen Instituten und in einer Ost-West-Studenten-WG in Leipzig. Zu Wort kommen auch Promiente aus Gesellschaft und Politik.

      Sonntag, 10.11.19
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Ist zusammengewachsen, was zusammengehört? Können wir stolz auf 30 Jahre deutsche Einheit sein, oder kaschieren wir kollektives Versagen? Ist ein Teil des Landes unrettbar abgehängt, oder gibt es neue Mauern, nur diesmal in unseren Köpfen? Die zweiteilige ZDF-Dokumentation "Deutschland-Bilanz" fragt nach der Lebenswirklichkeit und den Hoffnungen der Deutschen. Besucht werden Menschen in Betrieben und Privatwohnungen, auf Campingplätzen, in wissenschaftlichen Instituten und in einer Ost-West-Studenten-WG in Leipzig. Zu Wort kommen auch Promiente aus Gesellschaft und Politik.

       

      Ist zusammengewachsen, was zusammengehört? Können wir stolz auf 30 Jahre deutsche Einheit sein, oder kaschieren wir kollektives Versagen? Ist ein Teil des Landes unrettbar abgehängt, oder gibt es neue Mauern, nur diesmal in unseren Köpfen? Die zweiteilige ZDF-Dokumentation "Deutschland-Bilanz" fragt nach der Lebenswirklichkeit und den Hoffnungen der Deutschen.

      Besucht werden Menschen in Betrieben und Privatwohnungen, auf Campingplätzen, in wissenschaftlichen Instituten und in einer Ost-West-Studenten-WG in Leipzig. Zu Wort kommen auch Promiente aus Gesellschaft und Politik: Thomas de Maizière, Manuela Schwesig, Robert Habeck, Alexander Gauland, Günther Jauch, Andrea Kiewel, Katja Riemann, Serdar Somuncu, die Band Silbermond. Ein Blick auf die vergangenen 30 Jahre deutscher Geschichte, die immer noch geprägt sind von einem historischen Prozess, den es so noch nie in der Geschichte gab.

      Kaum ein Tag vergeht ohne eine neue Statistik oder Umfrage aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Mal erscheint Deutschland zutiefst gespalten, mal zeigt sich die Hoffnung nach jahrzehntelanger Aufbauarbeit. Menschen auf der Suche nach Anerkennung ihrer ostdeutschen Identität. Populisten im Straßenwahlkampf. Lokalpolitiker im verzweifelten Kampf um Hoffnung für ihre marode Kommune. Selbstbewusste sächsische Unternehmer, genervte Pendler, im Gestern schwelgende Urlauber.

      Aber wer sind die Menschen hinter den Statistiken? Alle leben in einem Deutschland, das seit fast 30 Jahren wiedervereint ist. Und wie weit reicht die Einheit, wie weit muss sie überhaupt reichen? Wie kann es sein, dass den meisten Ostdeutschen eine Aufarbeitung der Wendezeit fehlt, während es den meisten Westdeutschen mehr oder weniger egal zu sein scheint, dass die friedliche Revolution auch heute noch von vielen Landsleuten als fast aggressiver Akt im Gedächtnis geblieben ist?

      Was nach 30 Jahren aus den versprochenen "blühenden Landschaften" geworden ist und wie es um die Einheit in unserem Land steht, diesen Fragen geht die Dokumentation "Deutschland-Bilanz" auf den Grund.

      Film von Christiane Hübscher und Christian Bock

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 10.11.19
      06:00 - 06:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.11.2019