• 12.05.2019
      08:15 Uhr
      Der Ruf der Vögel von Helgoland Film von Gabriele Lebs | phoenix
       

      Bis zu 40 Meter geht es in die Tiefe - von den Helgoländer Klippen bis zur Meeresoberfläche - und genau dort springen die Küken der Trottellummen im Alter von drei Wochen hinunter - noch bevor sie fliegen können. Jochen Dierschke hat diesen "Lummensprung" schon häufig gesehen. Der Biologe ist der technische Leiter der Vogelwarte Helgoland. Jedes Jahr zwischen Mitte Juni und Mitte Juli ist der "Lummensprung" das Touristenereignis auf Helgoland. Die Vogelwarte Helgoland ist die zweitälteste Vogelwarte der Welt und Jochen Dierschke koordiniert und überwacht alles, was in der kleinen Forschungsstation läuft.

      Sonntag, 12.05.19
      08:15 - 08:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Bis zu 40 Meter geht es in die Tiefe - von den Helgoländer Klippen bis zur Meeresoberfläche - und genau dort springen die Küken der Trottellummen im Alter von drei Wochen hinunter - noch bevor sie fliegen können. Jochen Dierschke hat diesen "Lummensprung" schon häufig gesehen. Der Biologe ist der technische Leiter der Vogelwarte Helgoland. Jedes Jahr zwischen Mitte Juni und Mitte Juli ist der "Lummensprung" das Touristenereignis auf Helgoland. Die Vogelwarte Helgoland ist die zweitälteste Vogelwarte der Welt und Jochen Dierschke koordiniert und überwacht alles, was in der kleinen Forschungsstation läuft.

       

      Bis zu 40 Meter geht es in die Tiefe - von den Helgoländer Klippen bis zur Meeresoberfläche - und genau dort springen die Küken der Trottellummen im Alter von drei Wochen hinunter - noch bevor sie fliegen können. Jochen Dierschke hat diesen "Lummensprung" schon häufig gesehen. Der Biologe ist der technische Leiter der Vogelwarte Helgoland. Jedes Jahr zwischen Mitte Juni und Mitte Juli ist der "Lummensprung" das Touristenereignis auf Helgoland. Nur hier, auf der kleinen Felseninsel mitten in der Nordsee, gibt es diese Hochseevögel und nur hier kann man den "Lummensprung" beobachten.

      Seit zwei Jahren lebt Jochen Dierschke auf Helgoland. "Es gibt keinen Platz in Deutschland, wo man besser Vögel beobachten kann", sagt der Ornithologe. Helgoland ist auch ein guter Platz zum Beobachten von Zugvögeln. 432 Arten hat man schon gezählt. Gerade wenn schlechtes Wetter ist unterbrechen die Vögel ihren Flug über die Nordsee und pausieren auf Helgoland.

      Die Vogelwarte Helgoland ist die zweitälteste Vogelwarte der Welt und Jochen Dierschke koordiniert und überwacht alles, was in der kleinen Forschungsstation läuft. Ohne die vielen Freiwilligen wäre die Forschungsarbeit in dem Umfang gar nicht möglich.

      phoenix dok.thema: Nomaden der Lüfte

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.05.2019