• 15.03.2018
      21:45 Uhr
      Das System Putin Russland vor der Wahl | PHOENIX
       

      Seit August 1999 lenkt Wladimir Putin durchgehend die Geschicke Russlands – als Präsident oder als Regierungschef. In diesen 18 Jahren hat er es sich zu seiner Mission gemacht, das von Schulden, Misswirtschaft und dem Griff der Oligarchen zerrüttete Russland wieder zur Supermacht wie in Sowjetzeiten aufzubauen.

      Donnerstag, 15.03.18
      21:45 - 22:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Seit August 1999 lenkt Wladimir Putin durchgehend die Geschicke Russlands – als Präsident oder als Regierungschef. In diesen 18 Jahren hat er es sich zu seiner Mission gemacht, das von Schulden, Misswirtschaft und dem Griff der Oligarchen zerrüttete Russland wieder zur Supermacht wie in Sowjetzeiten aufzubauen.

       

      Unmittelbar vor der Präsidentschaftswahl reist Antje Pieper für ein "auslandsjournal spezial" durch Russland – ein Land, das Präsident Wladimir Putin fest im Griff hat. Warum wird Putin mit großer Sicherheit bald wieder gewählt? Auf diese Frage reagieren viele Russen nur mit Achselzucken – im Sinne von: Wer soll es denn sonst richten, wenn nicht Putin? Wir haben keinen anderen."

      Tatsächlich hat Putin vorgesorgt: Die russische Wirtschaft ist in großen Teilen verstaatlicht, die Opposition ausgeschaltet, die Medien unter der Kontrolle des Kreml – nichts und niemand kann ihm offenbar gefährlich werden.

      Seit mehr als 15 Jahren lautet Putins Botschaft ans Volk: Ihr könnt niemandem trauen außer Wladimir Putin. Putin ist beim Volk beliebt – doch seine absolute Macht bekommt Risse. Die "Generation Putin", die nur ihn als starken Mann kennt, geht auf die Straße, verlangt Wandel, sucht neue Anführer, zum Beispiel in Person von Alexei Nawalny.

      Die Opposition in Russland ist allerdings zerstritten, es gibt viele Meinungen und Stimmungsmacher. Manche leben in Angst vor Verfolgung und Repression. Andere sind vom Kreml geduldet, sind Sparringspartner für Putin im Wahlkampf. Wie das russische It-Girl Xenia Sobtschak. Ihre Chancen auf einen Wahlsieg – gleich Null. Eine Frau als Präsidentin? Undenkbar, im patriarchalischen russischen System.

      Antje Pieper erkundet auch die russische Provinz – dort, wo sich das harte und einfache Leben oft seit hundert Jahren nicht verändert hat und über Politik nicht offen gesprochen wird. Das Misstrauen ist zu groß. Was die Menschen offenbar eint, ist ihr Vertrauen in einen starken Führer. Und das ist in Russland Wladimir Putin.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 15.03.18
      21:45 - 22:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2018