• 21.02.2020
      18:30 Uhr
      Big Manni - Big Money Die wahre Geschichte eines Millionenbetrugs | phoenix
       

      Manfred Schmider hat mit seiner Firma Flowtex über vier Milliarden Mark erschwindelt. Einer der größten Fälle von Wirtschaftskriminalität in der deutschen Geschichte. Banken und Leasinggesellschaften bezahlten dem badischen Vorzeigeunternehmer jahrelang Geld für Maschinen, die es gar nicht gab. Der "Scheich von Karlsruhe" lebte im Luxus, sammelte Ferienvillen, flog die zehn Kilometer zur Arbeit am liebsten mit dem Hubschrauber. Die über 3000 Tunnelbohrmaschinen, die angeblich auf Baustellen rund um den Globus im Einsatz waren, existierten größtenteils nur auf dem Papier.

      Freitag, 21.02.20
      18:30 - 19:30 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Manfred Schmider hat mit seiner Firma Flowtex über vier Milliarden Mark erschwindelt. Einer der größten Fälle von Wirtschaftskriminalität in der deutschen Geschichte. Banken und Leasinggesellschaften bezahlten dem badischen Vorzeigeunternehmer jahrelang Geld für Maschinen, die es gar nicht gab. Der "Scheich von Karlsruhe" lebte im Luxus, sammelte Ferienvillen, flog die zehn Kilometer zur Arbeit am liebsten mit dem Hubschrauber. Die über 3000 Tunnelbohrmaschinen, die angeblich auf Baustellen rund um den Globus im Einsatz waren, existierten größtenteils nur auf dem Papier.

       

      Und alle ließen sich von "Big Manni" blenden. Wie schaffte es Manfred Schmider, Politiker, Banker und Finanzbeamte an Dinge glauben zu lassen, die es gar nicht gab? Was trieb ihn an und woraus speiste er seine kriminelle Phantasie und Energie? Glaubte er selbst an das "Harry-Potter-Phänomen der halluzinatorischen Wunscherfüllung", das ein Psychiater diagnostizierte? Nachdem Manfred Schmider alle Strafen abgesessen und sein altes Leben hinter sich gebracht hat, war er bereit, Martina Treuter für die Dokumentation "Big Manni - Big Money" Rede und Antwort zu stehen. Er blickt darin zurück in einer Mischung aus Schuldbewusstsein und Ungläubigkeit darüber, wie leicht das alles ging. Schicht um Schicht wird deutlich, wie einfach es war, mit einem Gemenge aus Hochstapelei, Täuschungsmanövern und krimineller Energie ein pompöses Lügengebäude zu errichten. Am Ende hatten alle den Schaden - und die Schadenfreude. Die Aufarbeitung des sogenannten Flowtex-Skandals ist eine Reise in die Welt von skrupellosen Emporkömmlingen, gierigen Bankern, eitlen Politikern und versagenden Kontrollen. Hätten Politik und Finanzbehörden mit einer genaueren Prüfung den Milliardenbetrug schon früher stoppen können? Etlichen Ermittlungsverfahren und einem Untersuchungsausschuss gelang es nicht, die ganze Wahrheit ans Licht zu bringen. Bis heute sind mehrstellige Millionenbeträge verschwunden. Im Jahr 2000 wurde Manfred Schmider verurteilt, jahrelang saß er im Gefängnis. Heute lebt er auf Mallorca.

      Wird geladen...
      Freitag, 21.02.20
      18:30 - 19:30 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.01.2020