• 19.02.2021
      07:30 Uhr
      Ausgegrenzt und abgehängt Kinderarmut in Deutschland | phoenix
       

      Die ZDFinfo-Dokumentation begleitet Kinder, die auf vieles verzichten müssen, und Jugendliche, die dafür kämpfen, dem Teufelskreis Armut zu entfliehen. Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen - bundesweit rund 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf Gesundheit und Psyche, sagen Experten.
      Obwohl die Sozialausgaben in Deutschland jedes Jahr kontinuierlich steigen, scheint wirkliche Hilfe bei den Bedürftigen nicht anzukommen. Fördert die Politik an den richtigen Stellen, oder versagt der Staat bei der Bekämpfung von Kinderarmut?

      Freitag, 19.02.21
      07:30 - 08:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die ZDFinfo-Dokumentation begleitet Kinder, die auf vieles verzichten müssen, und Jugendliche, die dafür kämpfen, dem Teufelskreis Armut zu entfliehen. Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen - bundesweit rund 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf Gesundheit und Psyche, sagen Experten.
      Obwohl die Sozialausgaben in Deutschland jedes Jahr kontinuierlich steigen, scheint wirkliche Hilfe bei den Bedürftigen nicht anzukommen. Fördert die Politik an den richtigen Stellen, oder versagt der Staat bei der Bekämpfung von Kinderarmut?

       

      Die ZDFinfo-Dokumentation begleitet Kinder, die auf vieles verzichten müssen, und Jugendliche, die dafür kämpfen, dem Teufelskreis Armut zu entfliehen. Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen - bundesweit rund 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf Gesundheit und Psyche, sagen Experten.

      Obwohl die Sozialausgaben in Deutschland jedes Jahr kontinuierlich steigen, scheint wirkliche Hilfe bei den Bedürftigen nicht anzukommen. Fördert die Politik an den richtigen Stellen, oder versagt der Staat bei der Bekämpfung von Kinderarmut?

      Dass Kinder im reichen Deutschland immer noch ein Armutsrisiko bedeuten können, bestätigt Kathleen van Hümmel. Die gelernte Landwirtin hat drei Kinder (17 Jahre, 12 Jahre und 15 Monate), ist alleinerziehend und kennt die alltäglichen Schwierigkeiten, mit wenig Geld Kinder großzuziehen. Oft geht das nur mit Verzicht, wie der 20-jährige Jakob Licina erfahren hat, der in einem Hartz-IV-Haushalt groß geworden ist. Ausflüge oder Kino waren für ihn nicht drin, Klassenfahrten mussten vom Jobcenter bewilligt werden. Früh musste er lernen, dass ihm nichts peinlich sein darf.

      Tim Raue, Sternekoch aus Berlin, kennt den Weg von ganz unten nach ganz oben. Er erzählt von seiner Kindheit und Jugend in Armut, mit einem gewalttätigen Vater und als Mitglied einer berüchtigten Kreuzberger Straßengang. Heute ist er deutschlandweit bekannt, sein Restaurant gehört zu den Top 50 weltweit. Und doch lässt ihn seine Vergangenheit nicht los - das Leben in Armut hat ihn geprägt.

      Die Dokumentation geht auch den Fragen nach, was das Starke-Familien-Gesetz bewirkt hat und inwiefern eine Kindergrundsicherung helfen könnte. Politiker und Experten kommen zu Wort mit ihren Einschätzungen, welche Maßnahmen im Kampf gegen Kinderarmut wirksam sind. Darüber hinaus wird ein neuer Lösungsansatz aufgezeigt: die ergänzende Kinderbetreuung. Sogenannte Kinderfeen kümmern sich um Kinder von Alleinerziehenden in den Randzeiten, wenn diese beispielsweise im Schichtdienst arbeiten.

      Film von Manuela Christ und Sebastian Galle

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 19.02.21
      07:30 - 08:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.03.2021