• 29.03.2018
      06:30 Uhr
      Mein Ausland: Arme reiche Schatzinsel Madagaskar | PHOENIX
       

      Scharen von Glücksrittern haben sich in den Osten Madagaskars aufgemacht, in der Hoffnung, das große Los zu ziehen. Es geht um Saphire, durch die dort viele Menschen zu etwas Wohlstand kommen wollen. Sie schürfen in immer neuen Minen nach den begehrten Edelsteinen, die nirgendwo sonst diese Qualität haben, und von denen es auf der Insel im Indischen Ozean so viele gibt wie sonst nur in Brasilien.

      Donnerstag, 29.03.18
      06:30 - 07:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Scharen von Glücksrittern haben sich in den Osten Madagaskars aufgemacht, in der Hoffnung, das große Los zu ziehen. Es geht um Saphire, durch die dort viele Menschen zu etwas Wohlstand kommen wollen. Sie schürfen in immer neuen Minen nach den begehrten Edelsteinen, die nirgendwo sonst diese Qualität haben, und von denen es auf der Insel im Indischen Ozean so viele gibt wie sonst nur in Brasilien.

       

      Scharen von Glücksrittern haben sich in den Osten Madagaskars aufgemacht, in der Hoffnung, das große Los zu ziehen. Es geht um Saphire, durch die dort viele Menschen zu etwas Wohlstand kommen wollen. Sie schürfen in immer neuen Minen nach den begehrten Edelsteinen, die nirgendwo sonst diese Qualität haben, und von denen es auf der Insel im Indischen Ozean so viele gibt wie sonst nur in Brasilien.

      Dafür werden große Waldgebiete abgeholzt. Selbst der Didy-Nationalpark ist vor den Eindringlingen nicht sicher, eine Lemurenart ist inzwischen bedroht. Das Geschäft wird von Ausländern kontrolliert. Sie schicken jeweils ein paar hundert Arbeiter los, die sie für sehr wenig Geld schuften lassen. Die Steine müssen die Arbeiter natürlich abliefern. Dennoch versuchen die Männer und Frauen manchmal, die Händler auszutricksen und kleine Fundstücke zu behalten. Die Ausbeutung der Region ist zwar illegal, aber die Regierung tut nichts dagegen.Saphire und Lemuren sind nur zwei von Madagaskars vielen Schätzen. Im Nordosten des Landes werden auch 90% der Vanille angebaut, die weltweit im Umlauf ist. Vanille ist mittlerweile teurer als Silber und ein Rohstoff, mit dem an den Börsen spekuliert wird.

      ARD-Afrika-Korrespondentin Sabine Bohland hat sich auf eine nicht ungefährliche Reise ins Hinterland Madagaskars gemacht, der zweitgrößten Insel der Welt und eines der ärmsten Länder der Welt. Sie geht auf die Suche nach den Profiteuren und den Verlierern des Saphir-Fiebers, besucht die Vanille-Bauern und spürt den nach wie vor lebendigen Ahnenbräuchen der Insel nach.

      Film von Sabine Bohland

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 29.03.18
      06:30 - 07:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2018