• 09.01.2020
      13:25 Uhr
      Um Himmels Willen (2) Feuer unterm Dach | ONE
       

      Bürgermeister Wöller tritt in den Hungerstreik, um die Landesregierung zur Zahlung von Subventionen für seine Geothermie-Anlage zu bewegen. Inzwischen soll sein Spezl Hermann Huber die Probebohrungen im Klosterwald vorfinanzieren. Er ahnt nicht, dass die Bohrergebnisse schon bald Ernüchterung bringen werden.
      In der Gemeindekasse sieht es mal wieder mau aus, und darum beschließt der hungrige Wöller drastische Sparmaßnahmen. Nicht nur, dass er Treptow den gesamten Kulturhaushalt streicht und Wachtmeister Meier zum Strafzettelschreiben verdonnert, will er auch noch den beliebten Seniorentreff schließen.

      Donnerstag, 09.01.20
      13:25 - 14:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Bürgermeister Wöller tritt in den Hungerstreik, um die Landesregierung zur Zahlung von Subventionen für seine Geothermie-Anlage zu bewegen. Inzwischen soll sein Spezl Hermann Huber die Probebohrungen im Klosterwald vorfinanzieren. Er ahnt nicht, dass die Bohrergebnisse schon bald Ernüchterung bringen werden.
      In der Gemeindekasse sieht es mal wieder mau aus, und darum beschließt der hungrige Wöller drastische Sparmaßnahmen. Nicht nur, dass er Treptow den gesamten Kulturhaushalt streicht und Wachtmeister Meier zum Strafzettelschreiben verdonnert, will er auch noch den beliebten Seniorentreff schließen.

       

      Stab und Besetzung

      Hanna Jakobi Janina Hartwig
      Wolfgang Wöller Fritz Wepper
      Louise von Beilheim Gaby Dohm
      Felicitas Meier Karin Gregorek
      Agnes Schwandt Emanuela von Frankenberg
      Novizin Lela Denise M'Baye
      Tabea von Beilheim Katharina Hackhausen
      Schwester Hildegard Andrea Sihler
      Bischof Rossbauer Horst Sachtleben
      Marianne Laban Andrea Wildner
      Polizist Anton Meier Lars Weström
      Hermann Huber Wolfgang Müller
      Willi Bogenschütz Siegfried Rauch
      Claudia Bogenschütz Eva-Maria Grein von Friedl
      Erna Studer Elisabeth Schwarz
      Fritz Bögerl Karl Friedrich
      Anton Siegfried F. Koller
      Frank Treptow Andreas Wimberger
      Lukas Stern Simon David Riggers
      Franz Bogner Konstantin Moreth
      Klaus Stolpe Markus Hering
      Heinz Lehmann Michael Vogtmann
      Erika Julia von Juni
      Journalistin Vanessa Jeker
      Regie Andi Niessner
      Buch Jürgen Werner
      Kamera Bernd Neubauer
      Markus Krämer
      Musik Philipp F. Kölmel
      Arnold Fritzsch

      Bürgermeister Wöller tritt in den Hungerstreik, um die Landesregierung zur Zahlung von Subventionen für seine Geothermie-Anlage zu bewegen. Inzwischen soll sein Spezl Hermann Huber die Probebohrungen im Klosterwald vorfinanzieren. Er ahnt nicht, dass die Bohrergebnisse schon bald Ernüchterung bringen werden.
      In der Gemeindekasse sieht es mal wieder mau aus, und darum beschließt der hungrige Wöller drastische Sparmaßnahmen. Nicht nur, dass er Treptow den gesamten Kulturhaushalt streicht und Wachtmeister Meier zum Strafzettelschreiben verdonnert, will er auch noch den beliebten Seniorentreff schließen. Ganz gelegen kommt ihm darum, dass es dort einen kleinen Zimmerbrand gab. Herr Bogenschütz, der glaubt, diesen Brand verursacht zu haben, verkriecht sich mit Schuldgefühlen zu Hause. Als Schwester Hanna von all dem erfährt, greift sie ein. Herr Bogenschütz muss davon überzeugt werden, dass er schuldlos ist, und der Widerstand der Senioren muss organisiert werden. Hanna ruft zur Hausbesetzung auf, die sich als äußerst medienwirksam erweist.
      Im Mutterhaus ist die Oberin nervös. Ob sie die bevorstehende Wahl zur Ordensvorsteherin gegen Schwester Theodora aus Oldenburg gewinnen kann? Auch ihr Verbündeter, Bischof Rossbauer, hat eine ungewisse Zukunft vor sich. Sein 75. Geburtstag rückt näher, und wie es die Tradition will, muss er zu diesem Anlass dem Papst seinen Rücktritt anbieten. Es ist dann am Heiligen Vater, zu entscheiden, ob Rossbauer weiterhin im Amt bleiben darf oder nicht. Die Aussicht auf Ruhestand findet er jedenfalls schauderhaft.
      Ungewissheit herrscht auch bei der Novizin Tabea. Seit ihr Ex-Freund Lukas wieder bei Kräften ist, kämpft er verzweifelt um sein vergangenes Glück. Er hofft auf eine Zukunft mit Tabea, aber sie ist hin- und hergerissen zwischen ihrer alten Liebe und ihrem neuen Leben im Kloster. Er bittet sie um ein letztes gemeinsames Abendessen. Danach soll sie sich entscheiden.

      Fernsehserie Deutschland 2014

      Staffel 13, Folge 2

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 09.01.20
      13:25 - 14:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2019