• 10.08.2018
      05:50 Uhr
      Tierärztin Dr. Mertens (10) Ein neuer Anfang | ONE
       

      Susannes Mutter Charlotte sucht ein klärendes Gespräch mit ihrer Tochter, was allerdings im Streit endet. Charlotte legt den Finger auf Susannes Wunde: die Angst vor dem Verlust der Familie. In Charlottes Augen ist es ganz klar auch der Fehler von Susanne, die sich nicht helfen lassen will. Susanne verbittet sich wütend jegliche Einmischung. Auch die Arbeit im Zoo trägt nicht gerade zur Entspannung bei. Das Wasserschwein Bert scheint vergiftet worden zu sein. Susanne begibt sich auf Spurensuche. Außerdem ist ein ebenso diebischer wie sprachbegabter Rabe in den Zoo eingeflogen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 10.08.18
      05:50 - 06:40 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Susannes Mutter Charlotte sucht ein klärendes Gespräch mit ihrer Tochter, was allerdings im Streit endet. Charlotte legt den Finger auf Susannes Wunde: die Angst vor dem Verlust der Familie. In Charlottes Augen ist es ganz klar auch der Fehler von Susanne, die sich nicht helfen lassen will. Susanne verbittet sich wütend jegliche Einmischung. Auch die Arbeit im Zoo trägt nicht gerade zur Entspannung bei. Das Wasserschwein Bert scheint vergiftet worden zu sein. Susanne begibt sich auf Spurensuche. Außerdem ist ein ebenso diebischer wie sprachbegabter Rabe in den Zoo eingeflogen.

       

      Stab und Besetzung

      Dr. Susanne Mertens Elisabeth Lanz
      Dr. Susanne Mertens Elisabeth Lanz
      Dr. Roman Blum Ralph Herforth
      Dr. Roman Blum Ralph Herforth
      Dr. Christoph Lentz Sven Martinek
      Dr. Christoph Lentz Sven Martinek
      Prof. Georg Baumgart Gunter Schoß
      Prof. Georg Baumgart Gunter Schoß
      Charlotte Baumgart Ursela Monn
      Charlotte Baumgart Ursela Monn
      Conrad Weidner Thorsten Wolf
      Conrad Weidner Thorsten Wolf
      Tierpflegerin Annett Anna Bertheau
      Tierpflegerin Annett Anna Bertheau
      Jonas Mertens Lennart Betzgen
      Jonas Mertens Lennart Betzgen
      Luisa Mertens Deborah Mary Schneidermann
      Luisa Mertens Deborah Mary Schneidermann
      Clara Baldin Viola Pobitschka
      Clara Baldin Viola Pobitschka
      Leon David Schlichter
      Leon David Schlichter
      Frau Baltrusch Anne Kanis
      Frau Baltrusch Anne Kanis
      Herr Weber Joachim Schweizzer
      Herr Weber Joachim Schweizzer
      Alter Herr Peter Kock
      Alter Herr Peter Kock
      Daria Helena Pieske
      Daria Helena Pieske
      Musik Thomas Klemm
      Musik Thomas Klemm
      Kamera Reiner Lauter
      Kamera Reiner Lauter
      Buch Andreas Heckmann
      Buch Andreas Heckmann
      Regie Thomas Nennstiel
      Regie Thomas Nennstiel

      Susannes Mutter Charlotte sucht auf Georgs Anregung hin ein klärendes Gespräch mit ihrer Tochter, was allerdings im Streit endet. Charlotte legt den Finger auf Susannes Wunde: die Angst vor dem Verlust der Familie. In Charlottes Augen ist es ganz klar auch der Fehler von Susanne, die sich nicht helfen lassen will. Susanne verbittet sich wütend jegliche Einmischung.

      Auch die Arbeit im Zoo trägt nicht gerade zur Entspannung bei. Das Wasserschwein Bert scheint vergiftet worden zu sein. Susanne begibt sich auf Spurensuche. Außerdem ist ein ebenso diebischer wie sprachbegabter Rabe in den Zoo eingeflogen.

      Roman Blum bittet Jonas, ihn bei der Überführung von Leon als illegalem Sprayer zu unterstützen. Schließlich will er sich auf gar keinen Fall von Leon an der Nase herumführen lassen. Allerdings überfordert ihn die nächtliche Aktion dermaßen, dass er einen schweren MS-Schub im Zoo erleidet. Susanne hilft ihm aus der prekären Situation heraus und bittet ihn eindringlich, endlich offen mit seiner Krankheit umzugehen. Schließlich ist sie die Einzige, die davon weiß. Doch Roman Blum zeigt sich unbelehrbar.

      Schweren Herzens erkennt Susanne, dass Luisa bei ihren leiblichen Eltern leben möchte. Sie ist verletzt, doch sie weiß auch, dass es hier nicht um sie geht, sondern um das Wohl ihrer Pflegetochter. Die einzige Chance, Luisa zurückzugewinnen, besteht darin, sie gehen zu lassen.

      Susannes Mutter Charlotte sucht auf Georgs Anregung hin ein klärendes Gespräch mit ihrer Tochter, was allerdings im Streit endet. Charlotte legt den Finger auf Susannes Wunde: die Angst vor dem Verlust der Familie. In Charlottes Augen ist es ganz klar auch der Fehler von Susanne, die sich nicht helfen lassen will. Susanne verbittet sich wütend jegliche Einmischung.

      Auch die Arbeit im Zoo trägt nicht gerade zur Entspannung bei. Das Wasserschwein Bert scheint vergiftet worden zu sein. Susanne begibt sich auf Spurensuche. Außerdem ist ein ebenso diebischer wie sprachbegabter Rabe in den Zoo eingeflogen.

      Roman Blum bittet Jonas, ihn bei der Überführung von Leon als illegalem Sprayer zu unterstützen. Schließlich will er sich auf gar keinen Fall von Leon an der Nase herumführen lassen. Allerdings überfordert ihn die nächtliche Aktion dermaßen, dass er einen schweren MS-Schub im Zoo erleidet. Susanne hilft ihm aus der prekären Situation heraus und bittet ihn eindringlich, endlich offen mit seiner Krankheit umzugehen. Schließlich ist sie die Einzige, die davon weiß. Doch Roman Blum zeigt sich unbelehrbar.

      Schweren Herzens erkennt Susanne, dass Luisa bei ihren leiblichen Eltern leben möchte. Sie ist verletzt, doch sie weiß auch, dass es hier nicht um sie geht, sondern um das Wohl ihrer Pflegetochter. Die einzige Chance, Luisa zurückzugewinnen, besteht darin, sie gehen zu lassen.

      Fernsehserie Deutschland 2016

      (Staffel 5, Folge 10)

      Fernsehserie Deutschland 2016

      (Staffel 5, Folge 10)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 10.08.18
      05:50 - 06:40 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.11.2018