• 26.12.2019
      21:50 Uhr
      Tatort: One Way Ticket Fernsehfilm Deutschland 2019 | ONE Tipp
       

      Die Münchner Hauptkommissare Batic und Leitmayr müssen in einem ungewöhnlichen Fall gleich in mehrfacher Hinsicht zeitliche und räumliche Grenzen überschreiten. Der angesehene Entwicklungsexperte einer NGO, die von Bayern aus Hilfsprojekte für Afrika organisiert, wird mit einem längst vergessen geglaubten Gift ermordet. Hinweise auf mögliche Täter oder ein Motiv sind zunächst rar. Das Opfer hat allerdings kurz vor seinem Tod die eigene Ermordung angekündigt. In der Wohnung des Mannes finden sich Spuren einer peniblen Durchsuchung - und eine junge Frau aus Kenia war offenbar in seinen letzten Minuten bei ihm.

      Donnerstag, 26.12.19
      21:50 - 23:20 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Die Münchner Hauptkommissare Batic und Leitmayr müssen in einem ungewöhnlichen Fall gleich in mehrfacher Hinsicht zeitliche und räumliche Grenzen überschreiten. Der angesehene Entwicklungsexperte einer NGO, die von Bayern aus Hilfsprojekte für Afrika organisiert, wird mit einem längst vergessen geglaubten Gift ermordet. Hinweise auf mögliche Täter oder ein Motiv sind zunächst rar. Das Opfer hat allerdings kurz vor seinem Tod die eigene Ermordung angekündigt. In der Wohnung des Mannes finden sich Spuren einer peniblen Durchsuchung - und eine junge Frau aus Kenia war offenbar in seinen letzten Minuten bei ihm.

       

      Stab und Besetzung

      Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr Udo Wachtveitl
      Kriminalhauptkommissar Ivo Batic Miroslav Nemec
      Kriminalkommissar Kalli Hammermann Ferdinand Hofer
      Kriminalkommissar Ritschy Semmler Stefan Betz
      Jakob Broch Jürg Löw
      Gerichtsmediziner Dr. Matthias Steinbrecher Robert Joseph Bartl
      Inge Mathes Monika Lennartz
      Erich Becker Hark Bohm
      Uschi Drechsl Ulrike Willenbacher
      Heiner Hersfeld Hans-Uwe Bauer
      Esther Kubat Katja Rupé
      Ludwig Jahn Charly Rabanser
      Numa Imani Cynthia Micas
      Martin Endler Siemen Rühaak
      Rolf Hardt Moritz von Treuenfels
      Regie Rupert Henning
      Buch Rupert Henning
      Kamera Josef Mittendorfer
      Musik Verena Marisa

      Die Münchner Hauptkommissare Batic und Leitmayr müssen in einem ungewöhnlichen Fall gleich in mehrfacher Hinsicht zeitliche und räumliche Grenzen überschreiten. Der angesehene Entwicklungsexperte einer NGO, die von Bayern aus Hilfsprojekte für Afrika organisiert, wird mit einem längst vergessen geglaubten Gift ermordet. Hinweise auf mögliche Täter oder ein Motiv sind zunächst rar. Das Opfer hat allerdings kurz vor seinem Tod die eigene Ermordung angekündigt. In der Wohnung des Mannes finden sich Spuren einer peniblen Durchsuchung - und eine junge Frau aus Kenia war offenbar in seinen letzten Minuten bei ihm. Doch als der Wagen, mit dem die beiden ins Krankenhaus unterwegs waren, verunfallte, ließ sie ihn allein zurück und verschwand.

      Batic und Leitmayr stoßen auf Spuren, die zu einem global operierenden Schmugglerkartell in Ostafrika führen, das ältere Menschen deutscher Herkunft als Geld- und Drogenkuriere einsetzt: unauffällige Rentnerinnen und Rentner, die bis dato nie straffällig wurden. Einer aus dieser Gruppe wird mit einem Koffer voller Geld am Flughafen in Kenia verhaftet und sitzt nun in Nairobis härtestem Gefängnis, wo er aufgrund seines Insiderwissens um sein Leben fürchten muss. Die übrigen Rentnerinnen und Rentner in München schweigen beharrlich. Sie alle sind nur die kleinen Fische im großen Geschäft - und die bayerischen Ermittler müssen zu unorthodoxen Methoden greifen, um den großen Fisch zu fangen. Nach und nach verbinden sich die Hinweise und Indizien zu einem Bild, in dessen Zentrum alte DDR-Gespenster aus dem Ministerium für Staatssicherheit sichtbar werden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 26.12.19
      21:50 - 23:20 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2019