• 21.03.2018
      18:40 Uhr
      Sturm der Liebe (805) Telenovela Deutschland 2009 | ONE
       

      Um Herbert finanziell auf die Beine zu helfen, will Ben für ihn eine Ausstellung im 'Fürstenhof' organisieren. Doch dann bekommt Herbert einen Anruf aus Berlin: Seine Gemälde wurden gepfändet. Ben leiht Herbert daraufhin sein gesamtes Erspartes. Werner befürchtet allerdings, dass sich Herbert mit dem Geld davonmachen wird. Und tatsächlich erwischt Ben seinen Vater beim Packen. Es kommt zur Aussprache, bei der Ben feststellen muss, dass sein Vater ein Feigling ist, der nie um etwas gekämpft hat. Er lässt ihn ziehen und bleibt bitter enttäuscht zurück. Die Erste, die diese Wut zu spüren bekommt, ist Emma.

      Mittwoch, 21.03.18
      18:40 - 19:25 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Um Herbert finanziell auf die Beine zu helfen, will Ben für ihn eine Ausstellung im 'Fürstenhof' organisieren. Doch dann bekommt Herbert einen Anruf aus Berlin: Seine Gemälde wurden gepfändet. Ben leiht Herbert daraufhin sein gesamtes Erspartes. Werner befürchtet allerdings, dass sich Herbert mit dem Geld davonmachen wird. Und tatsächlich erwischt Ben seinen Vater beim Packen. Es kommt zur Aussprache, bei der Ben feststellen muss, dass sein Vater ein Feigling ist, der nie um etwas gekämpft hat. Er lässt ihn ziehen und bleibt bitter enttäuscht zurück. Die Erste, die diese Wut zu spüren bekommt, ist Emma.

       

      Stab und Besetzung

      Emma Strobl Ivanka Brekalo
      Felix Saalfeld Martin Gruber
      Rosalie Engel Natalie Alison
      Ben Sponheim Johannes Hauer
      Herbert Sponheim Hans Heller
      Werner Saalfeld Dirk Galuba
      Viktoria Tarrasch Susan Hoecke
      Marie Sonnbichler Annabelle Leip
      Sonja Felder Verena Zimmermann
      Hildegard Sonnbichler Antje Hagen
      Alfons Sonnbichler Sepp Schauer
      André Konopka Joachim Lätsch
      Simon Konopka René Oltmanns
      Sylvia Wielander Nicola Tiggeler
      Xaver Steindle Jan van Weyde
      Evelyn Konopka Heike Trinker
      Alois Pachmeyer Philipp Sonntag
      Regie Julia Peters
      Carsten Meyer-Grohbrügge
      Buch Johannes Debray

      Um Herbert finanziell auf die Beine zu helfen, will Ben für ihn eine Ausstellung im 'Fürstenhof' organisieren. Doch dann bekommt Herbert einen Anruf aus Berlin: Seine Gemälde wurden gepfändet. Ben leiht Herbert daraufhin sein gesamtes Erspartes. Werner befürchtet allerdings, dass sich Herbert mit dem Geld davonmachen wird. Und tatsächlich erwischt Ben seinen Vater beim Packen. Es kommt zur Aussprache, bei der Ben feststellen muss, dass sein Vater ein Feigling ist, der nie um etwas gekämpft hat. Er lässt ihn ziehen und bleibt bitter enttäuscht zurück. Die Erste, die diese Wut zu spüren bekommt, ist Emma.
      Evelyn ist alles andere als begeistert, als sie von André erfährt, dass Simon Viktoria nicht mehr besuchen will. Auch Simon selbst schämt sich für seine Schwäche. Viktoria indes erahnt Simons Probleme nicht. Sie wundert sich aber darüber, dass er nicht da ist. Vor allem, weil für den nächsten Tag die Knochenmarkspende anberaumt wurde.
      Während sich Felix um Viktoria sorgt, kommt es Rosalie so vor, als sei sie im Dirndlgeschäft engagierter als Emma. Sie will, dass Emma sich Urlaub nimmt, um die Dirndlprototypen bis zu einer baldigen Modenschau fertigzustellen, doch Emma versichert ihr, dass sie auch so ihr Arbeitspensum schaffen würde. Rosalie ist skeptisch. Gemeinsam mit Felix ist sie besorgt, dass Emma sich übernimmt. Rosalie kennt da nur eine Lösung: Felix muss Emma feuern.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.07.2018