• 02.05.2021
      00:45 Uhr
      Streik (En Guerre) - Spielfilm Frankreich 2018 | ONE
       

      Ausstrahlung im französischen Originalton mit deutschen Untertiteln
      Im südfranzösischen Agen droht dem Werk der Perrin-Industrie, dem einzigen größeren Arbeitgeber der Region, die Schließung. Obwohl die gut tausend MitarbeiterInnen schon Zugeständnisse bei Lohn und Arbeitszeiten gemacht hatten, um ihre Jobs zu erhalten, und trotz Rekordgewinnen in der letzten Bilanz, will die Firma, die inzwischen einem deutschen Konzern gehört, das Werk dicht machen. Gemeinsam und solidarisch wollen die ArbeiterInnen gegen die Schließung des Werks protestieren. Der altgediente Gewerkschafter Laurent Amédéo führt den Streik an.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 02.05.21
      00:45 - 02:35 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

      Ausstrahlung im französischen Originalton mit deutschen Untertiteln
      Im südfranzösischen Agen droht dem Werk der Perrin-Industrie, dem einzigen größeren Arbeitgeber der Region, die Schließung. Obwohl die gut tausend MitarbeiterInnen schon Zugeständnisse bei Lohn und Arbeitszeiten gemacht hatten, um ihre Jobs zu erhalten, und trotz Rekordgewinnen in der letzten Bilanz, will die Firma, die inzwischen einem deutschen Konzern gehört, das Werk dicht machen. Gemeinsam und solidarisch wollen die ArbeiterInnen gegen die Schließung des Werks protestieren. Der altgediente Gewerkschafter Laurent Amédéo führt den Streik an.

       

      Stab und Besetzung

      Laurent Amédéo Vincent Lindon
      Mélanie Mélanie Rover
      Fabrik CFO Jacques Borderie
      CFO David Rey
      SIPI Gewerkschaftler Olivier Lemaire
      Vorstandsvorsitzender Dimke Gruppe Martin Hauser
      Elysee Sonderberater Jean Grosse
      Regie Stéphane Brizé
      Buch Stéphane Brizé
      Olivier Gorce
      Kamera Eric Dumont
      Musik Bertrand Blessing

      Ausstrahlung im französischen Originalton mit deutschen Untertiteln
      Im südfranzösischen Agen droht dem Werk der Perrin-Industrie, dem einzigen größeren Arbeitgeber der Region, die Schließung. Obwohl die gut tausend MitarbeiterInnen schon Zugeständnisse bei Lohn und Arbeitszeiten gemacht hatten, um ihre Jobs zu erhalten, und trotz Rekordgewinnen in der letzten Bilanz, will die Firma, die inzwischen einem deutschen Konzern gehört, das Werk dicht machen. Gemeinsam und solidarisch wollen die ArbeiterInnen gegen die Schließung des Werks protestieren. Der altgediente Gewerkschafter Laurent Amédéo führt den Streik an. Doch die Verhandlungen dauern an und schon bald wird der Ton rauer. Es entspinnt sich ein nervenzehrender Existenzkampf, der auch unter der heftig kämpfenden Arbeiterschaft zu Auseinandersetzung führt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 02.05.21
      00:45 - 02:35 Uhr (110 Min.)
      110 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.04.2021