• 14.12.2019
      00:50 Uhr
      Saboteure im Eis (5/6) Fernsehserie Norwegen 2014 (The Heavy Water War V) | ONE Tipp
       

      Claus Helberg wird von den Deutschen gefangen genommen. Ihm gelingt jedoch schwer verletzt die Flucht nach England. Heisenberg erklärt unterdessen in Deutschland, ohne schweres Wasser sei der Bau einer Atombombe unmöglich.
      Erik Hendriksen weigert sich den Forderungen der Deutschen nachzukommen und wird daraufhin sofort verhaftet. Als die Amerikaner von dem Wiederaufbau der Fabrik durch die Deutschen erfahren, beschließen sie, gegen Tronstads Rat, die Fabrik zu bombardieren. Bei dem Einsatz werden jedoch vor allem viele Zivilisten getötet, die rekonstruierte Schwerwasser-Produktionsanlage bleibt weitestgehend unbeschädigt.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 14.12.19
      00:50 - 01:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Claus Helberg wird von den Deutschen gefangen genommen. Ihm gelingt jedoch schwer verletzt die Flucht nach England. Heisenberg erklärt unterdessen in Deutschland, ohne schweres Wasser sei der Bau einer Atombombe unmöglich.
      Erik Hendriksen weigert sich den Forderungen der Deutschen nachzukommen und wird daraufhin sofort verhaftet. Als die Amerikaner von dem Wiederaufbau der Fabrik durch die Deutschen erfahren, beschließen sie, gegen Tronstads Rat, die Fabrik zu bombardieren. Bei dem Einsatz werden jedoch vor allem viele Zivilisten getötet, die rekonstruierte Schwerwasser-Produktionsanlage bleibt weitestgehend unbeschädigt.

       

      Stab und Besetzung

      Leif Tronstad Espen Klouman-Høiner
      Captain Julie Smith Anna Friel
      Werner Heisenberg Christoph Bach
      Elisabeth Heisenberg Peri Baumeister
      Kurt Diebner Andreas Döhler
      General Emil Leeb Robert Hunger-Bühler
      Carl Friedrich von Weizsäcker David Zimmerschied
      Eric Hendriksen Dennis Storhøi
      Regie Per-Olav Sørensen
      Musik Kristian Selin Eidnes Andersen
      Kamera John Christian Rosenlund
      Buch Mette M. Bölstad
      Petter S. Rosenlund

      Claus Helberg wird von den Deutschen gefangen genommen. Ihm gelingt jedoch schwer verletzt die Flucht nach England. In Deutschland wird Werner Heisenberg angewiesen seine Arbeit ohne das schwere Wasser fortzusetzen. Heisenberg erklärt, ohne schweres Wasser sei der Bau einer Atombombe unmöglich.

      Erik Hendriksen weigert sich, der Forderung der Deutschen nach dem Wiederaufbau und einer erhöhten Produktion des schweren Wassers nachzukommen und wird daraufhin sofort verhaftet. Als die Amerikaner von dem Wiederaufbau der Fabrik durch die Deutschen erfahren, beschließen sie, gegen Tronstads Rat, die Fabrik zu bombardieren. Bei dem Einsatz werden jedoch vor allem viele Zivilisten getötet, die rekonstruierte Schwerwasser-Produktionsanlage bleibt weitestgehend unbeschädigt.

      Doch die Deutschen reagieren. Nach dem massiven Angriff verlagern sie die gesamte Produktion nach Deutschland. Die Alliierten beschließen am schwächsten Punkt der Route zuzuschlagen: Die unvermeidliche Fährüberfahrt über den See neben der Fabrik.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 14.12.19
      00:50 - 01:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.12.2019