• 16.08.2018
      14:25 Uhr
      Rindvieh à la Carte Spielfilm Deutschland 2013 | ONE
       

      Fernsehkoch Felix Hauser ist dick im Geschäft und daher grundsätzlich im Stress. Gehetzt zwischen zwei Terminen, braust er mit dem Sportwagen über die Landstraße und drängt eine Radfahrerin in den Straßengraben. Die Bäuerin Frieda Steiner bricht sich dabei den Knöchel und kann ihren Hof nicht mehr bewirtschaften. Als die alleinerziehende Mutter den Fahrerflüchtigen verklagt, zerreißt die Boulevardpresse den prominenten Sternekoch in der Luft. Um aus den Schlagzeilen zu kommen, präsentiert er sich als reumütigen Sünder, der auf Friedas Bauernhof die liegen gebliebene Arbeit erledigt. Dabei geschieht das Unerwartete.

      Donnerstag, 16.08.18
      14:25 - 15:55 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Fernsehkoch Felix Hauser ist dick im Geschäft und daher grundsätzlich im Stress. Gehetzt zwischen zwei Terminen, braust er mit dem Sportwagen über die Landstraße und drängt eine Radfahrerin in den Straßengraben. Die Bäuerin Frieda Steiner bricht sich dabei den Knöchel und kann ihren Hof nicht mehr bewirtschaften. Als die alleinerziehende Mutter den Fahrerflüchtigen verklagt, zerreißt die Boulevardpresse den prominenten Sternekoch in der Luft. Um aus den Schlagzeilen zu kommen, präsentiert er sich als reumütigen Sünder, der auf Friedas Bauernhof die liegen gebliebene Arbeit erledigt. Dabei geschieht das Unerwartete.

       

      In der Haute Cusine ist Felix Hauser (Bernhard Schir) der Überflieger schlechthin. Er moderiert eine populäre Kochsendung, und in seinem Nobelrestaurant verkehren handverlesene Prominente. Eine Restaurantkette mit Filialen in Tokio und New York ist in Planung.

      Während er mit seinem Cabrio von Termin zu Termin hetzt, übersieht er eine Radfahrerin, Frieda (Muriel Baumeister), die in den Graben rauscht. Die patente Bäuerin schäumt vor Wut, nicht nur, weil sie sich den Knöchel gebrochen hat und deshalb die Arbeit auf dem Hof liegen bleibt, sondern auch, weil der Fahrer einfach davonbraust.

      Doch es gelingt ihr, den Verkehrsrowdy aufzuspüren - mit weitreichenden Folgen für den erfolgsverwöhnten Starkoch. Felix muss sich vor Gericht verantworten und den Führerschein abgeben. Schlimmer ist, dass die Boulevardpresse seinen Fauxpas genüsslich ausschlachtet. Durch den Skandal verliert er seine TV-Sendung, und die japanischen Investoren lassen ihn fallen wie eine heiße Kartoffel.

      Um die Wogen zu glätten, heckt Felix mit seinem umtriebigen Manager Dennis (Roman Knizka) einen Plan aus: Als reumütiger Sünder hilft er Frieda beim Stallausmisten und bringt die Heuernte ein. Wider Erwarten springt zwischen den beiden der Funke über. Dummerweise kommt Frieda dahinter, dass das ganze Theater eigentlich nur für die Presse inszeniert ist, um Felix' guten Ruf durch eine warmherzige Klatschgeschichte wiederherzustellen.

      In dieser vergnüglichen Komödie zeigt Muriel Baumeister als ruppiges Landei Bernhard Schir in der Rolle des arroganten Promikochs, was eine Harke ist. Als Katastrophenmanager hat Roman Knizka alle Hände voll zu tun. Luise von Finckh und Monique Schröder spielen Friedas Töchter, und Stephan Grossmann muss als schüchterner Filialleiter erkennen, dass es nicht nur ums Geld geht. Marcus Ulbricht, der sich durch "Trau' niemals deinem Chef" als Komödienregisseur empfahl, inszenierte nach einem Buch von Christiane Dienger und Katrin Ammon. Gedreht wurde im malerischen Otterberg in Rheinland-Pfalz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 16.08.18
      14:25 - 15:55 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.11.2018