• 10.03.2018
      00:15 Uhr
      Polizeiruf 110: Fieber Fernsehfilm Deutschland 2012 | ONE
       

      Nach einem missglückten Einsatz wird Kommissar Hanns von Meuffels schwer verwundet in ein Krankenhaus eingeliefert. In einer dramatischen Notoperation gelingt es den Ärzten, sein Leben zu retten. In den folgenden Wochen erholt sich von Meuffels nur langsam von seiner Verwundung. Unter dem Einfluss starker Schmerzmittel fällt es ihm schwer, Realität von Wahnvorstellungen zu unterscheiden. Immer wieder begegnet ihm eben jener Junkie, der ihn bei dem Einsatz angeschossen hatte und der eigentlich im Koma liegt.
      Als auf der Station mehrere Patienten sterben, vermutet von Meuffels ein Verbrechen. Doch niemand will ihm glauben.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.03.18
      00:15 - 01:40 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

      Nach einem missglückten Einsatz wird Kommissar Hanns von Meuffels schwer verwundet in ein Krankenhaus eingeliefert. In einer dramatischen Notoperation gelingt es den Ärzten, sein Leben zu retten. In den folgenden Wochen erholt sich von Meuffels nur langsam von seiner Verwundung. Unter dem Einfluss starker Schmerzmittel fällt es ihm schwer, Realität von Wahnvorstellungen zu unterscheiden. Immer wieder begegnet ihm eben jener Junkie, der ihn bei dem Einsatz angeschossen hatte und der eigentlich im Koma liegt.
      Als auf der Station mehrere Patienten sterben, vermutet von Meuffels ein Verbrechen. Doch niemand will ihm glauben.

       

      Nach einem missglückten Einsatz wird Kommissar Hanns von Meuffels schwer verwundet in ein Krankenhaus eingeliefert. In einer dramatischen Notoperation gelingt es den Ärzten, sein Leben zu retten. In den folgenden Wochen erholt sich von Meuffels nur langsam von seiner Verwundung. Unter dem Einfluss starker Schmerzmittel fällt es ihm schwer, Realität von Wahnvorstellungen zu unterscheiden. Immer wieder begegnet ihm eben jener Junkie, der ihn bei dem Einsatz angeschossen hatte und der eigentlich im Koma liegt.
      Als auf der Station mehrere Patienten sterben, vermutet von Meuffels ein Verbrechen. Doch niemand will ihm glauben. Bei den Ärzten stößt er auf eine Mauer des Schweigens. Und die Kollegen können den fiebrigen von Meuffels ebenfalls nicht ernst nehmen. Einzig in der jungen Assistenzärztin Dr. Marina Oblenkow scheint der Kommissar eine Verbündete zu finden. Als auch Oblenkow unerwartet stirbt, beginnt von Meuffels, trotz seines immer kritischeren Gesundheitszustandes auf eigene Faust zu ermitteln und stößt dabei auf ein dunkles Geheimnis. Die Grenzen zwischen Realität und Wahnvorstellungen verschwimmen, und schon bald muss der Kommissar ein zweites Mal um sein Leben kämpfen.
      Personen:
      Hanns von Meuffels (Matthias Brandt)
      Anna Burnhauser (Anna Maria Sturm)
      Prof. Dr. Brettschneider (Walter Sittler)
      Jürgen (Georg Friedrich)
      Dr. Klenk (Peter Jordan)
      Dr. Oblenkow (Margarita Breitkreiz)
      Dr. Vasary (Ronald Kukulies)
      Schwester Angela (Stephanie Eidt)
      Juliane (Liv Lisa Fries)
      Katja Kruse (Monika Manz)
      Werner Kunert (Jürgen Tonkel)
      Detti Ellermann (Josef Ostendorf)
      Cem Imren (Burak Yigit)
      und andere
      Musik: Bertram Denzel
      Kamera: Philipp Haberlandt
      Buch: Alex Buresch und Matthias Pacht
      Regie: Hendrik Handloegten

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 10.03.18
      00:15 - 01:40 Uhr (85 Min.)
      85 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.02.2018