• 24.03.2018
      20:15 Uhr
      Mordkommission Istanbul - Tödliche Gier Spielfilm Deutschland 2017 | ONE
       

      Istanbul zählt zu den von Erdbeben am stärksten gefährdeten Großstädten der Welt. Millionen von Menschen leben jedoch in alten oder billig gebauten Häusern, die im Katastrophenfall als nicht sicher gelten. Um das lukrative Geschäft mit der Angst geht es im 20. Fall der 'Mordkommission Istanbul'.
      Erol Sander als Kommissar Özakin bekommt es mit einem brutalen Baulöwen zu tun, der mit angeblich sicheren Neubauten riesige Gewinne einstreicht und skrupellose Machenschaften vertuschen möchte.

      Samstag, 24.03.18
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Istanbul zählt zu den von Erdbeben am stärksten gefährdeten Großstädten der Welt. Millionen von Menschen leben jedoch in alten oder billig gebauten Häusern, die im Katastrophenfall als nicht sicher gelten. Um das lukrative Geschäft mit der Angst geht es im 20. Fall der 'Mordkommission Istanbul'.
      Erol Sander als Kommissar Özakin bekommt es mit einem brutalen Baulöwen zu tun, der mit angeblich sicheren Neubauten riesige Gewinne einstreicht und skrupellose Machenschaften vertuschen möchte.

       

      Istanbul zählt zu den von Erdbeben am stärksten gefährdeten Großstädten der Welt. Millionen von Menschen leben jedoch in alten oder billig gebauten Häusern, die im Katastrophenfall als nicht sicher gelten. Um das lukrative Geschäft mit der Angst geht es im 20. Fall der 'Mordkommission Istanbul'.
      Erol Sander als Kommissar Özakin bekommt es mit einem brutalen Baulöwen zu tun, der mit angeblich sicheren Neubauten riesige Gewinne einstreicht und skrupellose Machenschaften vertuschen möchte.
      Regisseur Marc Brummund verbindet in 'Tödliche Gier' einen wendungsreichen Kriminalfall mit einem weiteren gesellschaftlichen Thema der Bosporus-Metropole: dem Kampf kritischer Künstler und Aktivisten gegen die Folgen der Globalisierung.
      Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) und sein Kollege Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) müssen den grausamen Tod eines Top-Managers aufklären: Mahmoud Erbil (Seda Yildiz), Geschäftsführer der Baugesellschaft Durkan, kam bei einem nächtlichen Brandanschlag ums Leben. Nun will Özakin herausfinden, wer einen Molotowcocktail in das Cabrio warf, als Mahmoud betrunken und betäubt auf dem Fahrersitz kauerte. Unter Verdacht gerät Mahmouds Sohn Burhan (Max Befort), der mit seinem Vater im Clinch lag und eine Affäre mit dessen junger Ehefrau (Edita Malovcic) hat. Der Student gehört einer politisch aktiven Künstlerkommune an, die durch ein neues Durkan-Bauvorhaben verdrängt werden soll. Auch der für seine erdebensicheren Bauten gefeierte Firmenchef Dursun Kara (Ercan Durmaz), seine Manager Galip Saygun (Erdal Yildiz) und Tufan Ünsal (Fatih Pasali) sowie eine ehemalige Mitarbeiterin (Demet Gül) geraten ins Visier von Özakin. Bei seinen Ermittlungen bewegt sich der Kommissar jedoch auf einem schmalen Grat: Kara, den er schon einmal hinter Gitter bringen wollte, ist nämlich nicht nur skrupellos, sondern auch bis in die höchsten Kreise vernetzt. Selbst sein neuer Chef Hamit Sancan (Ege Aydan) nimmt sich vor dem Bau-Tycoon in Acht. Einschüchtern lässt sich der Kommissar aber nicht. Schon bald kommt er einem Betrug auf die Spur, der weit über den Mordfall hinausreicht.
      Personen:
      Mehmet Özakin (Erol Sander)
      Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez)
      Derya Güzel (Melanie Winiger)
      Dursun Kara (Ercan Durmaz)
      Galip Saygun (Erdal Yildiz)
      Nihan Oktay (Demet Gül)
      Burhan Erbil 'Neo (Max Befort)
      Hamida Erbil (Edita Malovcic)
      Hamit Sancan (Ege Aydan)
      Tufan Ünsal (Fatih Pasali)
      Mahmoud Erbil (Seda Yildiz)
      Kenan Oktay (Tan Yusuf Taha)
      Timur Alkan (Bülent Keser)
      Belma (Ayse Lebriz)
      und andere
      Musik: Johannes Lehniger
      Kamera: Henner Besuch
      Buch: Horst Freund
      Regie: Marc Brummund

      Wird geladen...
      Samstag, 24.03.18
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.02.2018