• 19.10.2019
      21:45 Uhr
      kinokino ONE
       

      Themen:

      • "Ich war noch niemals in New York" - Udo-Jürgens-Hits quietschbunt
      • Goldene-Palme-Gewinner "Parasite" - Böses aus Südkorea
      • "Die Geldwäscherei" Starbesetzte Satire über die Panama Papers
      • Online-Shortcuts: Kurzkritiken zu den Neustarts der Woche

      Heute
      21:45 - 22:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Themen:

      • "Ich war noch niemals in New York" - Udo-Jürgens-Hits quietschbunt
      • Goldene-Palme-Gewinner "Parasite" - Böses aus Südkorea
      • "Die Geldwäscherei" Starbesetzte Satire über die Panama Papers
      • Online-Shortcuts: Kurzkritiken zu den Neustarts der Woche

       
      • "Ich war noch niemals in New York" - Udo-Jürgens-Hits quietschbunt

      Was "Mamma Mia" mit Abba-Hits schaffte, versucht nun "Ich war noch niemals in New York" mit Udo-Jürgens-Klassikern: die Liedtexte in eine verrückte, quietschbunte Geschichte einzubetten. Hier folgt eine zickige TV-Moderatorin ihrer verwirrten Mutter auf ein Kreuzfahrtschiff, das bevölkert ist von einem schwulen Griechen, einem steifen Stochastiker und Uwe Ochsenknecht als Schwerenöter. kinokino lässt das Ensemble rund um Heike Makatsch und Moritz Bleibtreu die schönsten Evergreens schmettern.

      • Goldene-Palme-Gewinner "Parasite" - Böses aus Südkorea

      Der südkoreanische Regisseur Bong Joon-ho machte sich einen Namen mit abgründigen, gesellschaftskritischen Thrillern wie "Memories of Murder". Nun hat er für sein neuestes Werk "Parasite" in Cannes die Goldene Palme gewonnen. Wie Parasiten schmuggelt sich Familie Kim unter Vorspiegelung falscher Tatsachen bei der wohlhabenden Familie Park ein - und löst damit eine unerwartete Kettenreaktion aus. kinokino hat mit Bong Joon-ho über geheimnisvolle Wendungen und den Geruch von Armut gesprochen.

      • "Die Geldwäscherei" Starbesetzte Satire über die Panama Papers

      Es war ein gigantisches Betrugssystem aus Briefkastenfirmen, Steuerschlupflöchern und Geldwäschedelikten, das 2016 über die "Panama Papers" an die Öffentlichkeit gelangte. Ein komplexer Stoff, den Regisseur Steven Soderbergh in der Netflix-Produktion "Die Geldwäscherei" nun als böse Satire verfilmt hat, starbesetzt mit Meryl Streep, Antonio Banderas und Gary Oldman. Wieso pechschwarzer Humor zu den Panama Papers passt, erzählen Soderbergh und Streep in kinokino.

      • Außerdem: In unseren Online-Shortcuts gibt es Kurzkritiken zu den Neustarts der Woche: "Ich war noch niemals in New York", "Parasite", "Maleficent: Mächte der Finsternis", "Das Kapital im 21. Jahrhundert" und "Die Geldwäscherei".

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Heute
      21:45 - 22:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2019