• 21.05.2018
      18:50 Uhr
      Elvis - Aufstieg und Fall des Kings (2/2) Spielfilm USA 2005 | ONE
       

      Ende 1957 wird Elvis Presley zum Militärdienst einberufen. Am 14. August 1958 stirbt seine geliebte Mutter. Ab 1. Oktober 1958 dient er bei der 3. US-Panzerdivision in Friedberg in Deutschland. In Bad Nauheim, wo er wohnt, lernt er die 14-jährige Priscilla kennen. Sie folgt ihm später nach Amerika. Und Elvis nimmt schon jede Menge Tabletten. Das verschärft sich, als er Anfang März 1960 nach Amerika zurückkehrt.
      Bis 1967 dreht Elvis 27 Filme, die großen Publikumserfolg haben, ihn aber deprimieren. Sein Tablettenkonsum, seine Aggressivität nehmen zu. Ein Versuch, sich vom Colonel zu trennen, scheitert.

      Montag, 21.05.18
      18:50 - 20:15 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

      Ende 1957 wird Elvis Presley zum Militärdienst einberufen. Am 14. August 1958 stirbt seine geliebte Mutter. Ab 1. Oktober 1958 dient er bei der 3. US-Panzerdivision in Friedberg in Deutschland. In Bad Nauheim, wo er wohnt, lernt er die 14-jährige Priscilla kennen. Sie folgt ihm später nach Amerika. Und Elvis nimmt schon jede Menge Tabletten. Das verschärft sich, als er Anfang März 1960 nach Amerika zurückkehrt.
      Bis 1967 dreht Elvis 27 Filme, die großen Publikumserfolg haben, ihn aber deprimieren. Sein Tablettenkonsum, seine Aggressivität nehmen zu. Ein Versuch, sich vom Colonel zu trennen, scheitert.

       

      Stab und Besetzung

      Elvis Presley Jonathan Rhys Meyers
      Priscilla Presley Antonia Bernath
      'Colonel' Tom Parker Randy Quaid
      Sam Phillips Tim Guinee
      Gladys Presley Camryn Manheim
      Vernon Presley Robert Patrick
      Scotty Moore Mark Adam
      Bill Black Clay Steakley
      Dixie Locke Jennifer Rae Westley
      Red West John Boyd West
      Gene Smith Randy McDowell
      Regie James Steven Sadwith
      Musik Steve Dorff
      Kamera Jon Joffin
      Buch Patrick Sheane Duncan

      Ende 1957 wird Elvis Presley (Jonathan Rhys Meyers) zum Militärdienst einberufen. Am 14. August 1958 stirbt seine geliebte Mutter (Camryn Manheim). Ab 1. Oktober 1958 dient er bei der 3. US-Panzerdivision in Friedberg in Deutschland. In Bad Nauheim, wo er wohnt, lernt er die 14-jährige Priscilla (Antonia Bernath) kennen, die Stieftochter eines Army-Captains. Sie folgt ihm später nach Amerika. Und Elvis nimmt schon jede Menge Tabletten. Das verschärft sich, als er Anfang März 1960 nach Amerika zurückkehrt.
      Sein Manager, Colonel Tom Parker (Randy Quaid), hat durch Singleveröffentlichungen während seiner Abwesenheit alles daran gesetzt, dass er nicht vergessen wird. Doch er drängt ihn jetzt nach Hollywood. Bis 1967 dreht Elvis 27 Filme, die großen Publikumserfolg haben, ihn aber deprimieren. Sein Tablettenkonsum, seine Aggressivität nehmen zu. Ein Versuch, sich vom Colonel zu trennen, scheitert. Erst ein TV-Weihnachtsspecial 1968, für das ihn Regisseur Steve Binder (Jack Noseworthy) begeistert und berät, bringt wieder den großen, befriedigenden Erfolg.

      'Elvis' ist ein sorgfältig und detailreich inszeniertes Biopic, das die Zeit von 1952 bis 1968 im Leben des Sängers umspannt. Jonathan Rhys-Myers brilliert in der Rolle des 'King' als perfekter Starimitator. 2005 erhielt er dafür mit dem Emmy-Award den bedeutendsten Fernsehpreis der USA. Die eingestreuten historischen Bilder fügen sich nahtlos in den Film ein, der davon profitiert, dass für die musikalischen Auftritte von Elvis ausschließlich Originalaufnahmen verwendet wurden. Gedreht wurde zum Teil an Originalschauplätzen in Louisiana und Tennessee.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 21.05.18
      18:50 - 20:15 Uhr (85 Min.)
      85 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.12.2018