• 15.04.2018
      11:50 Uhr
      Ein Haus in der Toscana (3) Zefir | ONE
       

      Die Sommerferien sind zu Ende - Rosl rüstet zur Rückreise nach Deutschland. Bea wird nun bei ihrem Vater in Italien bleiben und in der Trattoria in Masa Marittima jobben. Rosl und Julius trinken einen Abschieds-Cappucino, als Vera, der harmlose Urlaubsflirt von Julius, wieder in Montecastello auftaucht. Rosl fühlt sich bei ihrer Abfahrt in ihrer Eifersucht bestätigt.
      Vera und Alarm-Sigi sind sich inzwischen in der Trattoria über Strategie und Taktik des Hausverkaufs einig geworden. Da betritt eine weitere merkwürdige Figur die Szene.

      Sonntag, 15.04.18
      11:50 - 12:40 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Die Sommerferien sind zu Ende - Rosl rüstet zur Rückreise nach Deutschland. Bea wird nun bei ihrem Vater in Italien bleiben und in der Trattoria in Masa Marittima jobben. Rosl und Julius trinken einen Abschieds-Cappucino, als Vera, der harmlose Urlaubsflirt von Julius, wieder in Montecastello auftaucht. Rosl fühlt sich bei ihrer Abfahrt in ihrer Eifersucht bestätigt.
      Vera und Alarm-Sigi sind sich inzwischen in der Trattoria über Strategie und Taktik des Hausverkaufs einig geworden. Da betritt eine weitere merkwürdige Figur die Szene.

       

      Die Sommerferien sind zu Ende - Rosl rüstet zur Rückreise nach Deutschland. Bea wird nun bei ihrem Vater in Italien bleiben und in der Trattoria in Masa Marittima jobben. Rosl und Julius trinken einen Abschieds-Cappucino, als Vera, der harmlose Urlaubsflirt von Julius, wieder in Montecastello auftaucht. Rosl fühlt sich bei ihrer Abfahrt in ihrer Eifersucht bestätigt.
      Vera und Alarm-Sigi sind sich inzwischen in der Trattoria über Strategie und Taktik des Hausverkaufs einig geworden. Da betritt eine weitere merkwürdige Figur die Szene. Es ist Zefir, ein etwa 55 Jahre alter Künstler, der seine besten Zeiten schon hinter sich hat und sich auf Kosten der gealterten Contessa Gaetana Bibboni ein bequemes Leben in der Toscana macht.
      Es gibt jedoch noch einen stillen Beobachter in der Trattoria an diesem Morgen: Der junge Conte Tiziano Bibboni sieht Bea wohlgefällig bei der Arbeit zu, was dieser nicht entgeht. Schließlich findet ein lange geplantes Dorffest statt. Italiener und Touristen verfolgen die Darbietungen auf dem Podium: Es gibt unter anderem ein Kinderballett und natürlich die Gesangsnummer von Daphne und Julius, die nicht nur von Vera, Sigi, Neveo und Bea verfolgt wird, sondern auch von Tiziano, der mit seinem Vater, Andrea Conte de Bibboni, amüsiert dem Duett zuhört und die Gelegenheit nutzt, mit Bea ins Gespräch zu kommen. Andrea lädt Julius und alle seine Freunde auf Gut Monteboli ein. Auf der der Heimfahrt ist Neveo verärgert, weil er spürt, dass er der Arroganz, mit der sich Tiziano die Sympathie von Bea erobert hat, als einfacher Macanico nichts entgegensetzen kann.

      Fernsehserie Deutschland 1991 - 1994 - Staffel 2

      Reihe "Fernsehschätze"

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 15.04.18
      11:50 - 12:40 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.05.2018