• 31.03.2020
      07:40 Uhr
      Drei teuflisch starke Frauen - Eine für alle Fernsehfilm Deutschland 2007 | ONE Mediathek
       

      Unterschiedlicher können Schwestern nicht sein: Während die Journalistin Dana mit harten Bandagen um den Chefredakteursposten kämpft, zieht ihre Schwester Julie einen Schlussstrich unter ihre Ehe mit Bertram. In diesem Trubel erinnert Maria ihre beiden Schwestern an die dringend nötige Patentverlängerung für das Backpulver, das ihre Mutter einst erfunden hat. Aber dafür haben Dana und Julie momentan keinen Nerv. Denn neben allem Hin und Her haben beide einen neuen Schwarm aufgetan - bei dem es sich allerdings um ein und denselben Mann handelt!

      Dienstag, 31.03.20
      07:40 - 09:10 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 07:35

      Unterschiedlicher können Schwestern nicht sein: Während die Journalistin Dana mit harten Bandagen um den Chefredakteursposten kämpft, zieht ihre Schwester Julie einen Schlussstrich unter ihre Ehe mit Bertram. In diesem Trubel erinnert Maria ihre beiden Schwestern an die dringend nötige Patentverlängerung für das Backpulver, das ihre Mutter einst erfunden hat. Aber dafür haben Dana und Julie momentan keinen Nerv. Denn neben allem Hin und Her haben beide einen neuen Schwarm aufgetan - bei dem es sich allerdings um ein und denselben Mann handelt!

       

      Stab und Besetzung

      Maria von Steuben Ruth Maria Kubitschek
      Dana Weber Gaby Dohm
      Julie Sander Gila von Weitershausen
      Veronika Henny Reents
      Robert Ralf Bauer
      Hans Sommer Günther Maria Halmer
      Bertram Sander Rüdiger Vogler
      Viola Sander Sophie Engert
      Nina Wuttke Claudelle Deckert
      Klaus Gruber Timothy Peach
      Martin Hofer Cuco Wallraff
      Frederik Sommer Joachim Raaf
      Sören Veit Thorsten Nindel
      Rainer Lustig Wilhelm Manske
      Regie Ariane Zeller
      Musik Günther Illi
      Kamera Til Maier
      Buch Mónica Simon

      Die drei unterschiedlichen Schwestern Maria (Ruth Maria Kubitschek), Dana (Gaby Dohm) und Julie (Gila von Weitershausen) wohnen wieder gemeinsam unter dem Dach ihres Elternhauses. Doch die krisenerprobte Wohngemeinschaft der "Golden Girls" droht wieder zu zerbrechen. Denn Julie will ihrem Süßholz raspelnden Ehemann Bertram (Rüdiger Vogler) die Affäre mit seiner jungen Assistentin verzeihen und zu ihm zurückkehren.

      Als sich jedoch herausstellt, dass Bertram sie vor 30 Jahren nur deshalb dazu gedrängt hat, schnell Kinder zu bekommen, weil er so auf elegante Weise die ärgste Konkurrentin auf den Posten der Laborleitung ausschalten konnte, ist für Julie der Ofen aus. Wie gerufen kommt da der attraktive Pilot Claus (Bernhard Schir), der ihr charmant den Hof macht.

      Dummerweise hat Claus zur selben Zeit eine Affäre mit Dana. Die erfahrene Journalistin kämpft zwar momentan gegen die intrigante Kollegin Elli Peters (Tatjana Alexander) um den Posten der Chefredakteurin bei einem neuen Magazin, doch mit ihrer Schwester will sie nicht rivalisieren. So einigen sich die beiden auf einen demokratischen Wochenplan, bei dessen Erfüllung der Pilot bald in einige Turbulenzen gerät.

      Als Claus jedoch ein Geheimnis ausplaudert, kommt es zum Bruch zwischen Julie und Dana. Zum Glück behält Maria in dieser schwierigen Situation einen kühlen Kopf. Sie findet heraus, dass Claus Zwietracht sät, damit die drei Schwestern das Patent für das von ihrer Mutter erfundene Backpulver nicht verlängern - mit dem Claus' Firma Millionen verdienen will.

      "Drei teuflisch starke Frauen - Eine für alle" ist die Fortsetzung der erfolgreichen Familienkomödie über drei "Golden Girls" am Rande des Nervenzusammenbruchs.

      Ruth Maria Kubitschek, Gaby Dohm und Gila von Weitershausen brillieren als drei Schwestern, die sich trotz unterschiedlicher Charaktere und Temperamente am Ende immer wieder gut ergänzen. Glänzend besetzt sind auch die weiteren Rollen mit Ralf Bauer als Marias Sohn, Rüdiger Vogler als Julies Gatte, Bernhard Schir als Hochstapler, Henny Reents als Haushälterin und Tatjana Alexander als intrigante Kollegin. Ariane Zeller inszenierte nach einem Buch von Johannes Lackner.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 31.03.20
      07:40 - 09:10 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 07:35

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.04.2020