• 25.02.2021
      13:55 Uhr
      Die Zürcher Verlobung - Drehbuch zur Liebe Fernsehfilm Deutschland 2007 | ONE
       

      Die Zahnarzthelferin Juliane, eine wenig erfolgreiche Autorin herzerweichender Liebesromane, hat die Trennung von ihrem Verlobten noch nicht verwunden, als sie in der Praxis ihres Onkels dem charmanten, aus der Schweiz stammenden Arzt Jean, der ihr augenblicklich als der perfekte Mann erscheint, und dessen ruppigem Freund "Büffel" begegnet. Leider kann sie ihrem Traummann nicht näherkommen, denn Jean kehrt gleich wieder in die Heimat zurück. Und so verarbeitet Juliane ihre stürmischen Gefühle in einem Roman, der ein Hit wird. Eine Filmproduktion erwirbt die Rechte, und der Regisseur ist ausgerechnet - Büffel.

      Donnerstag, 25.02.21
      13:55 - 15:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Die Zahnarzthelferin Juliane, eine wenig erfolgreiche Autorin herzerweichender Liebesromane, hat die Trennung von ihrem Verlobten noch nicht verwunden, als sie in der Praxis ihres Onkels dem charmanten, aus der Schweiz stammenden Arzt Jean, der ihr augenblicklich als der perfekte Mann erscheint, und dessen ruppigem Freund "Büffel" begegnet. Leider kann sie ihrem Traummann nicht näherkommen, denn Jean kehrt gleich wieder in die Heimat zurück. Und so verarbeitet Juliane ihre stürmischen Gefühle in einem Roman, der ein Hit wird. Eine Filmproduktion erwirbt die Rechte, und der Regisseur ist ausgerechnet - Büffel.

       

      Stab und Besetzung

      Juliane Lisa Martinek
      Frank "Büffel" Arbogast Christoph Waltz
      Jean Berner Tim Bergmann
      Jürgen Pierre Besson
      Pips Maximilian Werner
      Antonia Brückner Hannelore Hoger
      Jacqueline Suzan Anbeh
      Hans Jan Fedder
      Schauspielerin Sonja Kirchberger
      Schilling Armin Rohde
      Julianes Mutter Monika Peitsch
      Regie Stephan Meyer
      Kamera Hans Grimmelmann
      Drehbuch Wolfgang Limmer
      Musik Günther Illi

      Die bekannte Produzentin Antonia Brückner (Hannelore Hoger) erwirbt sogar die Filmrechte. Zu ihrer großen Überraschung trifft Juliane bei einer Drehbuchbesprechung den Regisseur des Films: Es ist ausgerechnet Büffel, dem Julianes Roman irgendwie bekannt vorkommt. Unverhohlen äußert er den Verdacht, sein Freund Jean sei die Inspiration für ihre lebensnahe Liebesgeschichte. In der Not erfindet Juliane einen fiktiven Züricher Verlobten namens Urs Uri.

      Als Büffel sie daraufhin zu einer Drehbuchbesprechung in die Schweiz einlädt, wo er die Weihnachtstage "bei einem Freund" in St. Moritz verbringen will, sagt Juliane nur zu gern zu. Vorgeblich könne sie so praktischerweise ihren Verlobten Urs besuchen - tatsächlich wittert sie die Chance, Jean wiederzusehen. Doch als sie diesen dann endlich trifft, stellt sich schnell heraus, dass der Arzt ihrer Träume ganz anders ist, als sie ihn sich ausgemalt hatte. Außerdem gerät ihre kleine Notlüge zum Problem. Neben ihrem Ex-Verlobten, der sie zurückgewinnen will, taucht unerwartet nun auch der erfundene Urs leibhaftig auf.

      Juliane ist verwirrt, denn nicht nur ihre Schwindelei, auch das ausgedachte Happy End ihres Romans wird auf wundersame Weise Realität. Nur der Mann ihrer Träume ist ein ganz anderer.

      "Die Zürcher Verlobung - Drehbuch zur Liebe" bietet eine liebevolle Hommage an den gleichnamigen Filmklassiker von Helmut Käutner. In der Hauptrolle muss Lisa Martinek sich zwischen drei Männern entscheiden, die gespielt werden von Pierre Besson, Tim Bergmann und Christoph Waltz. Die Besetzung wird hochkarätig ergänzt durch Sonja Kirchberger, Hannelore Hoger, Suzan Anbeh und Armin Rohde. In einer Gastrolle erscheint Liselotte Pulver - die in Helmut Käutners Klassiker seinerzeit die Rolle der Juliane spielte. Regisseur Stephan Meyer inszenierte das Buch von Wolfgang Limmer nach dem gleichnamigen Bestseller von Barbara Noack.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 25.02.21
      13:55 - 15:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.03.2021