• 30.03.2018
      14:20 Uhr
      Der letzte Patriarch (2/2) Zweiteiliger Spielfilm Deutschland 2010 | ONE
       

      Konrad Hansen (Mario Adorf) reist mit Ruth (Hannelore Elsner) an seiner Seite zurück nach China, um seinen Widersacher zu finden. In Shanghai trifft er sich mit Mei Jing (Tan Kheng Hua) und wird von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Mei Jing lebte einst im Lübecker Haus der Hansens, wo Konrad, bereits verheiratet, eine Affäre mit der talentierten jungen Musikerin begann. Um der Familienehre willen schickte er Mei Jing fort und speiste sie mit Geld ab. Damals ahnte Konrad nicht, dass sie schwanger war. So wuchs sein unehelicher Sohn Tao (Jason Chan) besessen von dem Gedanken, sich an seinem Vater zu rächen, in China heran.

      Freitag, 30.03.18
      14:20 - 15:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Konrad Hansen (Mario Adorf) reist mit Ruth (Hannelore Elsner) an seiner Seite zurück nach China, um seinen Widersacher zu finden. In Shanghai trifft er sich mit Mei Jing (Tan Kheng Hua) und wird von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Mei Jing lebte einst im Lübecker Haus der Hansens, wo Konrad, bereits verheiratet, eine Affäre mit der talentierten jungen Musikerin begann. Um der Familienehre willen schickte er Mei Jing fort und speiste sie mit Geld ab. Damals ahnte Konrad nicht, dass sie schwanger war. So wuchs sein unehelicher Sohn Tao (Jason Chan) besessen von dem Gedanken, sich an seinem Vater zu rächen, in China heran.

       

      Konrad Hansen (Mario Adorf) reist mit Ruth (Hannelore Elsner) an seiner Seite zurück nach China, um seinen Widersacher zu finden. In Shanghai trifft er sich mit Mei Jing (Tan Kheng Hua) und wird von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Mei Jing lebte einst im Lübecker Haus der Hansens, wo Konrad, bereits verheiratet, eine Affäre mit der talentierten jungen Musikerin begann. Um der Familienehre willen schickte er Mei Jing fort und speiste sie mit Geld ab. Damals ahnte Konrad nicht, dass sie schwanger war. So wuchs sein unehelicher Sohn Tao (Jason Chan) besessen von dem Gedanken, sich an seinem Vater zu rächen, in China heran. Mit seiner illegalen Fabrik fügt Tao dem Hansen-Imperium schweren Schaden zu. Doch Konrad spürt die nicht genehmigte Produktionsstätte auf. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die chinesischen Behörden dem Produktpiraten das Handwerk legen. Konrad fliegt zurück nach Europa. Er wähnt sich bereits auf der Siegerstraße, als ihn ein erneuter Schicksalsschlag trifft. Sein Sohn Sven (Kai Scheve), an Depressionen leidend, nimmt sich nach einer Auseinandersetzung mit dem Patriarchen das Leben. Erst nach Svens Tod ist Konrad bereit, sein eigenes Handeln zu hinterfragen. Seine Vertraute und Freundin Ruth macht ihm klar, dass er nach vorne blicken muss. Konrad gelingt es, die Familie wieder zu einen. Nun muss er sich nur noch mit seinem Sohn Tao aussprechen, denn der ist aus demselben Holz geschnitzt wie sein Vater. Und er versteht auch eine Menge von Marzipan.
      Unterhaltungsspezialist Michael Steinke ('Für immer Venedig') inszenierte das packende Familiendrama um eine hanseatische Marzipan-Dynastie. Die Rolle des grantigen Patriarchen ist passgenau auf Mario Adorf zugeschnitten. Als Konrads spirituelle Ratgeberin setzt Hannelore Elsner schauspielerische Akzente. Außerdem sind Max Urlacher, Kai Scheve, Ursula Karven, Julia Richter, Heio von Stetten und Tina Bordihn zu sehen. Für das Buch zeichnet die renommierte Autorin Brigitte Blobel verantwortlich.
      Personen:
      Konrad Hansen (Mario Adorf)
      Ruth Buchleitner (Hannelore Elsner)
      Lars Hansen (Max Urlacher)
      Sven Hansen (Kai Scheve)
      Valerie Hansen (Ursula Karven)
      Florian von Wachsmuth (Heio von Stetten)
      Britta (Julia Richter)
      Tilmann (Anian Zollner)
      Maja Hansen (Tina Bordihn)
      Chang Suong (Wong Li Lin)
      Chang Mei Jing (Tan Kheng Hua)
      Chang Tao (Jason Chan)
      Dr. Hu (Bill Teoh)
      Sekretärin Röschen (Irene Rindje)
      Anwalt Lüders (Volkert Kraeft)
      Jacob (Niklas Fastrich)
      und andere
      Musik: Robert Schulte Hemming und Jens Langbein
      Kamera: Dieter Sasse
      Buch: Brigitte Blobel
      Regie: Michael Steinke

      Wird geladen...
      Freitag, 30.03.18
      14:20 - 15:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.02.2018