• 15.05.2019
      03:20 Uhr
      Der Dicke Schlag auf Schlag (Staffel 4, Folge 2) - Fernsehserie Deutschland 2012 | ONE
       

      Pensionswirt Paul Siemsen bittet seinen Freund Ehrenberg um Hilfe. Gegen ihn liegt eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung vor. Dabei habe er, so Siemsen, nur zwei Neonazis verscheucht, die in einem Park, einem stadtbekannten Schwulen-Treff, einen Mann angepöbelt und geschlagen hätten. Ehrenberg glaubt seinem Freund Siemsen. Nur präsentiert Anwalt Oskar Römer ein Gutachten, in dem den Neonazis Hanno Behrend und Sören Wieland Nasenbeinbruch, Rippenbrüche und schwere Prellungen attestiert werden. Der Einzige, der Paul Siemsen entlasten könnte, wäre Oliver Kuhnert, das Opfer der Neonazis. Aber der hat Angst vor einer Aussage.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 15.05.19
      03:20 - 04:10 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Pensionswirt Paul Siemsen bittet seinen Freund Ehrenberg um Hilfe. Gegen ihn liegt eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung vor. Dabei habe er, so Siemsen, nur zwei Neonazis verscheucht, die in einem Park, einem stadtbekannten Schwulen-Treff, einen Mann angepöbelt und geschlagen hätten. Ehrenberg glaubt seinem Freund Siemsen. Nur präsentiert Anwalt Oskar Römer ein Gutachten, in dem den Neonazis Hanno Behrend und Sören Wieland Nasenbeinbruch, Rippenbrüche und schwere Prellungen attestiert werden. Der Einzige, der Paul Siemsen entlasten könnte, wäre Oliver Kuhnert, das Opfer der Neonazis. Aber der hat Angst vor einer Aussage.

       

      Stab und Besetzung

      Gregor Ehrenberg Dieter Pfaff
      Isabel von Brede Sabine Postel
      Gudrun Kowalski Katrin Pollitt
      Yasmin Ülküm Sophie Dal
      Gerd Matuschek Uwe Bohm
      Thomas Zuhse Oliver K. Wnuk
      Paul Siemsen Michael Wittenborn
      Gerd Wohlers Josef Heynert
      Lars Meckel Matthias Ziesing
      Staatsanwalt Wärmelskirchen Werner Wölbern
      Hauptkommissar Hansen Robert Gallinowski
      Oliver Kuhnert Marcus Calvin
      Regie Lars Jessen
      Buch Thorsten Näter
      Kamera Michael Tötter

      Pensionswirt Paul Siemsen bittet seinen Freund Ehrenberg um Hilfe. Gegen ihn liegt eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung vor. Dabei habe er, so Siemsen, nur zwei Neonazis verscheucht, die in einem Park, einem stadtbekannten Schwulen-Treff, einen Mann angepöbelt und geschlagen hätten. Ehrenberg glaubt seinem Freund Siemsen. Nur präsentiert Anwalt Oskar Römer ein Gutachten, in dem den Neonazis Hanno Behrend und Sören Wieland Nasenbeinbruch, Rippenbrüche und schwere Prellungen attestiert werden. Der Einzige, der Paul Siemsen entlasten könnte, wäre Oliver Kuhnert, das Opfer der Neonazis. Aber der hat Angst vor einer Aussage.
      In der Kanzlei hat Isabel von Brede für Tatsachen gesorgt. Sie hat den Rechtsanwaltsgehilfen Thomas Zuhse als Schwangerschaftsvertretung für Yasmin eingestellt, der ganz in Isas Sinn versucht, Ordnung in den Geschäftsbetrieb zu bringen. Isabel von Brede ist sich sicher, das Richtige gemacht zu haben. Ehrenberg, Yasmin und Gudrun sind sich dagegen einig, dass der übereifrige Thomas Zuhse schlicht und einfach nervt. Und zugleich muss sich Ehrenberg eingestehen, dass es ihn gewaltig stört, dass Isabel von Brede eine Einladung zum Abendessen von Kiezgröße Gerd Matuschek angenommen hat.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 15.05.19
      03:20 - 04:10 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.04.2019