• 15.09.2019
      05:40 Uhr
      Denver-Clan ohne Maske (1/6) Die Reise beginnt | ONE
       

      Ein Tagebuchfilm, in dem ehemalige Darsteller der amerikanischen Serie "Denver" über ihr Leben als Hauptdarsteller befragt werden. Im Herbst 1992 fuhren der amerikanische Schauspieler Al Corley und der Hamburger Regisseur und Autor Horst Königstein in die USA. Sie wollten wissen, was das Fernsehen mit Menschen macht, die in einem Schauspieler-Marathon zu den Helden einer Familienserie wurden. Wie verändern sich diese Menschen, die jahrelang und Woche für Woche, diese Serien-Figuren gespielt haben?
      Es geben Auskunft: Joan Collins und Linda Evans, John Forsythe und John James, Pamela Sue Martin, Heather Locklear und viele andere.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 15.09.19
      05:40 - 06:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Ein Tagebuchfilm, in dem ehemalige Darsteller der amerikanischen Serie "Denver" über ihr Leben als Hauptdarsteller befragt werden. Im Herbst 1992 fuhren der amerikanische Schauspieler Al Corley und der Hamburger Regisseur und Autor Horst Königstein in die USA. Sie wollten wissen, was das Fernsehen mit Menschen macht, die in einem Schauspieler-Marathon zu den Helden einer Familienserie wurden. Wie verändern sich diese Menschen, die jahrelang und Woche für Woche, diese Serien-Figuren gespielt haben?
      Es geben Auskunft: Joan Collins und Linda Evans, John Forsythe und John James, Pamela Sue Martin, Heather Locklear und viele andere.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Horst Königstein
      Autor Al Corley

      Ein Tagebuchfilm, in dem ehemalige Darsteller der amerikanischen Serie "Denver" über ihr Leben als Hauptdarsteller befragt werden.

      Fast ein Jahrzehnt lang wurden in der Serie "Denver-Clan" die Gehässigkeiten und Intrigen der Schönen und Reichen erzählt. Multimillionäre waren die Hauptfiguren Blake Carrington und seine Sippschaft. Es ging um Öl. Und es ging um den Erfolg von Frauen über 40. Joan Collins als Biest 'Alexis' und Linda Evans als gutherzige 'Krystle', das waren die beiden Gegnerinnen, die sich 217 Folgen lang in ihren wuchtigen Schulterpolstern verkrallten.

      Im Herbst 1992 unternahmen der amerikanische Schauspieler Al Corley und der Hamburger Regisseur und Autor Horst Königstein eine Reise durch die USA. Al Corley war Anfang der 80er Jahre für kurze Zeit Mitglied im Clan gewesen. Er spielte den homosexuellen Sohn von Blake Carrington. 'Die einzige Textstelle, an die ich mich erinnere, ist: 'Ich bin anders', sagte Corley später.

      Al Corley und Horst Königstein besuchten auf ihrer Reise die Stars des "Denver-Clans". Sie wollten wissen, was das Fernsehen mit Menschen macht, die in einem Schauspieler-Marathon zu den Helden einer Familienserie wurden. Wie verändern sich diese Menschen, die einmal in den Clan aufgenommen wurden und dann, jahrelang und Woche für Woche, diese Serien-Figuren gespielt haben? Es geben Auskunft: Joan Collins und Linda Evans, John Forsythe und John James, Pamela Sue Martin, Heather Locklear und viele andere.

      Sechsteilige Dokureihe Deutschland 1995

      Fernsehschätze

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 15.09.19
      05:40 - 06:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.10.2019