• 19.01.2020
      05:50 Uhr
      Berlin '36 Fernsehfilm Deutschland 2009 | ONE
       

      Berlin, 1936: Die USA wollen die Olympischen Spiele boykottieren, falls jüdische Sportler aus dem deutschen Kader ausgeschlossen werden. Daher beschließen NS-Funktionäre, die jüdische Hochspringerin Gretel in das deutsche Team aufzunehmen. Aber die Nazis wollen verhindern, dass die Athletin gewinnt. Im Training soll Gretel Bergmann wettkampfunfähig gemacht werden. Schließlich schickt der Reichssportführer die bis dahin unbekannte Marie ins Rennen - die eigentlich ein Mann ist.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 19.01.20
      05:50 - 07:25 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Berlin, 1936: Die USA wollen die Olympischen Spiele boykottieren, falls jüdische Sportler aus dem deutschen Kader ausgeschlossen werden. Daher beschließen NS-Funktionäre, die jüdische Hochspringerin Gretel in das deutsche Team aufzunehmen. Aber die Nazis wollen verhindern, dass die Athletin gewinnt. Im Training soll Gretel Bergmann wettkampfunfähig gemacht werden. Schließlich schickt der Reichssportführer die bis dahin unbekannte Marie ins Rennen - die eigentlich ein Mann ist.

       

      Stab und Besetzung

      Gretel Bergmann Karoline Herfurth
      Marie Ketteler Sebastian Urzendowsky
      Hans Waldmann Axel Prahl
      Sigfrid Kulmbach Robert Gallinowski
      Hans von Tschammer und Osten Thomas Thieme
      Karl Ritter von Halt Johann von Bülow
      Edwin Bergmann August Zirner
      Paula Bergmann Maria Happel
      Rudolph Bergmann Franz Dinda
      Walter Bergmann Leon Seidel
      Eleonore Ketteler Marita Breuer
      Emma Ketteler Rosa de van Loo
      Leo Löwenstein Otto Tausig
      Frau Vogel Elena Uhlig
      Regie Kaspar Heidelbach
      Buch Lothar Kurzawa
      Musik Arno Steffen
      Kamera Achim Poulheim

      Berlin 1936: Die Amerikaner drohen, die Olympischen Spiele zu boykottieren, sollten im deutschen Olympia-Kader keine jüdischen Sportler vertreten sein. Aus diesem Grund wird die Jüdin Gretel Bergmann (Karoline Herfurth), die überragende Hochspringerin dieser Zeit, in das deutsche Trainingslager aufgenommen.

      In den Augen der Nazis darf Gretel aber auf keinen Fall gewinnen: Der Reichssportführer schickt gegen Gretel die bis dahin unbekannte "Konkurrentin" Marie Ketteler (Sebastian Urzendowsky) ins Rennen um die Olympia-Qualifikation - sie soll Gretel übertreffen.

      Doch die Nationalsozialisten haben nicht damit gerechnet, dass sich die beiden Außenseiterinnen und vermeintlichen Konkurrentinnen nach anfänglichen Problemen anfreunden. Am Ende muss sich zeigen, ob die beiden gemeinsam gegen die Intrige der Nazis ankämpfen oder ob der sportliche Ehrgeiz überwiegt.

      „Berlin ´36" basiert auf der wahren Geschichte der jüdischen Hochspringerin Gretel Bergmann, die bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin als Favoritin für die Goldmedaille galt. Um einen möglichen Sieg Bergmanns jedoch zu verhindern, schickten die Nationalsozialisten Marie Ketteler, in Wahrheit ein Mann, als Konkurrentin gegen sie ins Rennen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 19.01.20
      05:50 - 07:25 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.01.2020