• 15.08.2018
      21:55 Uhr
      Agatha Christie - Kleine Morde Das Haus der Gefahr (Staffel 1, Folge 4) - Krimiserie Frankreich 2009 - 2012 | ONE
       

      Superintendent Larosière (Antoine Duléry) ermittelt gemeinsam mit dem jungen Inspektor Lampion (Marius Colucci). Die Handlung ist in den 1930er Jahren in Frankreich angesiedelt.
      Kommissar Larosière macht Urlaub am Meer. Dort trifft er auf Joséphine, die ihm ihre Familie vorstellt und zu sich einlädt. Ihre Eltern leben nicht mehr, der Vater hat sich erhängt, weil er verrückt wurde bei der Suche nach einem angeblichen Diamanten, den dessen Vater in dem Haus versteckt haben soll. Außerdem sind noch Joséphines Cousine Eléonore, ihr Bruder Abel, dessen Freundin Suzanne und der Antiquitätenhändler Paul zu Gast.

      Mittwoch, 15.08.18
      21:55 - 23:30 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

      Superintendent Larosière (Antoine Duléry) ermittelt gemeinsam mit dem jungen Inspektor Lampion (Marius Colucci). Die Handlung ist in den 1930er Jahren in Frankreich angesiedelt.
      Kommissar Larosière macht Urlaub am Meer. Dort trifft er auf Joséphine, die ihm ihre Familie vorstellt und zu sich einlädt. Ihre Eltern leben nicht mehr, der Vater hat sich erhängt, weil er verrückt wurde bei der Suche nach einem angeblichen Diamanten, den dessen Vater in dem Haus versteckt haben soll. Außerdem sind noch Joséphines Cousine Eléonore, ihr Bruder Abel, dessen Freundin Suzanne und der Antiquitätenhändler Paul zu Gast.

       

      Stab und Besetzung

      Kommissar Jean Larosière Antoine Duléry
      Inspektor Émile Lampion Marius Colucci
      Joséphine Elsa Kikoïne
      Abel Gilian Petrovski
      Suzanne Juliette Coulon
      Regie Eric Woreth
      Buch Thierry Debroux
      Kamera Bertrand Mouly
      Musik Stéphane Moucha

      Superintendent Larosière (Antoine Duléry) ermittelt gemeinsam mit dem jungen Inspektor Lampion (Marius Colucci). Die Handlung ist in den 1930er Jahren in Frankreich angesiedelt.
      Kommissar Larosière macht Urlaub am Meer. Dort trifft er auf Joséphine, die ihm ihre Familie vorstellt und zu sich einlädt. Ihre Eltern leben nicht mehr, der Vater hat sich erhängt, weil er verrückt wurde bei der Suche nach einem angeblichen Diamanten, den dessen Vater in dem Haus versteckt haben soll. Außerdem sind noch Joséphines Cousine Eléonore, ihr Bruder Abel, dessen Freundin Suzanne und der Antiquitätenhändler Paul zu Gast. Larosière verliebt sich in Joséphine, kurz bevor ein Mordanschlag auf sie verübt wird.
      Larosière fängt natürlich sofort an zu ermitteln. Kurze Zeit später gibt es einen zweiten Mordanschlag, der zum Glück ebenfalls misslingt. Inzwischen tun sich verschiedene Motive für Larosière auf: Der Bruder, der eigentlich in seine Schwester verliebt ist, aber auch Paul scheint ein Geheimnis zu haben. Beim dritten Mordanschlag trifft es die Falsche. Eléonore wird erschossen. Sie war die einzige, die viel Geld hatte und großzügig verteilte, sodass Joséphine und ihr Bruder im Reichtum leben konnten. Unter Verdacht gerät derweil Madame de Saint-Langis. Deren Mann, ein Pilot, wollte sich angeblich scheiden lassen und Joséphine heiraten. Madame de Saint-Longis hätte also ein starkes Motiv. Larosière reist zu ihr nach Paris. Lampion, der die ganze Zeit verdeckt als Hausangestellter ermittelt hat, übernimmt nun offiziell die Ermittlungen vor Ort.

      Kommissar Jean Larosière: Antoine Duléry
      Inspektor Émile Lampion: Marius Colucci
      Joséphine: Elsa Kikoïne
      Abel: Gilian Petrovski
      Suzanne: Juliette Coulon

      Buch: Thierry Debroux
      Kamera: Bertrand Mouly
      Klanggestaltung: Stéphane Moucha
      Regie: Eric Woreth

      Wird geladen...
      Mittwoch, 15.08.18
      21:55 - 23:30 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.07.2018