• 29.10.2020
      20:15 Uhr
      Länder - Menschen - Abenteuer Tunesien für Entdecker. Zwischen Sahara und Mittelmeer | NDR Fernsehen
       

      Tunesien ist der kleinste Staat Nordafrikas. Neben der quirligen Hauptstadt Tunis und den weißen Stränden am Mittelmeer im Norden gibt es abseits der bekannten Reiserouten viel zu entdecken. Spektakuläre Landschaften und Orte, gastfreundliche Menschen. Oder auch ein Elektromusikfestival in der "Star Wars"-Kulisse mitten in der Wüste oder feinste Kalligrafie, kunstvolle Schriften auf Häuserwänden, mitten in der Stadt Kairouan. Tunesien ist im Aufbruch und sucht seinen Weg zwischen Tradition und Moderne.

      Donnerstag, 29.10.20
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Tunesien ist der kleinste Staat Nordafrikas. Neben der quirligen Hauptstadt Tunis und den weißen Stränden am Mittelmeer im Norden gibt es abseits der bekannten Reiserouten viel zu entdecken. Spektakuläre Landschaften und Orte, gastfreundliche Menschen. Oder auch ein Elektromusikfestival in der "Star Wars"-Kulisse mitten in der Wüste oder feinste Kalligrafie, kunstvolle Schriften auf Häuserwänden, mitten in der Stadt Kairouan. Tunesien ist im Aufbruch und sucht seinen Weg zwischen Tradition und Moderne.

       

      Tunesien, kleinster Staat Nordafrikas: Neben der quirligen Hauptstadt Tunis und den weißen Stränden am Mittelmeer im Norden gibt es viel zu entdecken - abseits der bekannten Reiserouten. Spektakuläre Landschaften und Orte und gastfreundliche Menschen oder gleich beides: Ein Elektro-Festival in der Star Wars Kulisse mitten in der Wüste oder feinste Kalligraphie - kunstvolle Schriften auf Häuserwänden, mitten in der Stadt Kairouan. Tunesien ist im Aufbruch und sucht seinen Weg zwischen Tradition und Moderne.

      Kairouan ist, nach Mekka, Medina und Jerusalem, die viertheiligste Stätte des Islam. Viele der weißen Kuppeln sind mit feinen Schriften verziert. Wenn Kalligraph Safouene Miled unter strahlend blauem Himmel die spektakulären Kuppeln der Moscheen besteigt, möchte er mit seiner Arbeit das Leben der Stadt, aber auch den Koran in ästhetischer Form widerspiegeln.

      Djerba ist die größte Insel Nordafrikas und ein beliebtes Reiseziel. Abseits der Urlaubsstrände liegt das kleine, traditionelle Dorf Erriadh. Die Synagoge La Ghriba ist Pilgerstätte hunderter jüdischer Menschen jedes Jahr. Hier leben Muslime und Juden friedlich beisammen. Die Straßen sind nach einem Street-Artprojekt 2014 zu Kunstwerken von Menschen aus der ganzen Welt geworden.

      Anders als in dem kleinen Dorf orientieren sich viele junge Tunesier in der Hauptstadt Tunis eher am westlichen Lebensstil. So auch Anissa Meddeb. Sie studierte in New York Modedesign, kehrte 2016 zurück und gründete ihr eigenes Modelabel. Die Kleidung ist modern, aber aus den traditionell gewebten Stoffen gefertigt.

      In der Wüste bei Nefta versteckt sich ein Schatz für alle Science-Fiction Fans. In Mos Espa, für Star Wars Fans besser bekannt als Tatooine, lockt das Festival "Dunes Èlectronique" tausende Musikbegeisterte in das kleine Wüstendorf. Tanzen in den Hütten eines Filmklassikers. Bis es soweit ist, muss aber noch so einiges organisiert werden. Denn außer einer sandigen Wüste gibt es hier noch nicht viel.

      Tunesien ist der kleinste Staat Nordafrikas. Neben der quirligen Hauptstadt Tunis und den weißen Stränden am Mittelmeer im Norden gibt es abseits der bekannten Reiserouten viel zu entdecken. Spektakuläre Landschaften und Orte, gastfreundliche Menschen. Oder auch ein Elektromusikfestival in der "Star Wars"-Kulisse mitten in der Wüste oder feinste Kalligrafie, kunstvolle Schriften auf Häuserwänden, mitten in der Stadt Kairouan.

      Kairouan ist die viertheiligste Stätte des Islam nach Mekka, Medina und Jerusalem. Viele der weißen Kuppeln sind mit feinen Schriften verziert. Wenn Kalligraf Safouene Miled unter strahlend blauem Himmel die spektakulären Kuppeln der Moscheen besteigt, möchte er mit seiner Arbeit das Leben der Stadt, aber auch den Koran in ästhetischer Form widerspiegeln.
      Djerba ist die größte Insel Nordafrikas und ein beliebtes Reiseziel. Abseits der Urlaubsstrände liegt das kleine traditionelle Dorf Erriadh. Die Synagoge el-Ghriba ist Pilgerstätte Hunderter jüdischer Menschen jedes Jahr. Hier leben Muslime und Juden friedlich beisammen. Die Straßen sind nach einem Street-Art-Projekt 2014 zu Kunstwerken von Menschen aus der ganzen Welt geworden.

      Anders als in dem kleinen Dorf orientieren sich viele junge Tunesier in der Hauptstadt Tunis eher am westlichen Lebensstil. So auch Anissa Meddeb. Sie studierte in New York Modedesign, kehrte 2016 zurück und gründete ihr eigenes Modelabel. Die Kleidung ist modern, aber aus den traditionell gewebten Stoffen gefertigt.

      In der Wüste bei Nefta versteckt sich ein Schatz für alle Science-Fiction-Fans. In Mos Espa, für "Star Wars"-Fans besser bekannt als Tatooine, lockt das Festival Dunes Èlectronique Tausende Musikbegeisterte in das kleine Wüstendorf. Tanzen in den Hütten der Kulisse eines Filmklassikers. Bis es so weit ist, muss aber noch so einiges organisiert werden. Denn außer einer sandigen Wüste gibt es hier noch nicht viel.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.11.2020