• 16.09.2020
      12:25 Uhr
      In aller Freundschaft (446) Verwirrt | NDR Fernsehen
       

      Roland und Philipp behandeln die Violinsolistin Sonja, bei der die eher seltene Wilson-Krankheit diagnostiziert wird. Sonja will unbedingt zu einem wichtigen Vorspiel, aber die Einnahme eines Medikaments verursacht ein Zittern der Hände als Nebenwirkung. Deshalb nimmt Sonja das Medikament nicht, ihr Zustand verschlechtert sich rapide, und nur durch eine Lebertransplantation kann ihr Leben gerettet werden. An der Frage, ob man mit der Wilson-Patientin Sonja eine Pharmastudie durchführen sollte, entzweien sich die Ärzte und Sarah Marquardt.

      Mittwoch, 16.09.20
      12:25 - 13:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Roland und Philipp behandeln die Violinsolistin Sonja, bei der die eher seltene Wilson-Krankheit diagnostiziert wird. Sonja will unbedingt zu einem wichtigen Vorspiel, aber die Einnahme eines Medikaments verursacht ein Zittern der Hände als Nebenwirkung. Deshalb nimmt Sonja das Medikament nicht, ihr Zustand verschlechtert sich rapide, und nur durch eine Lebertransplantation kann ihr Leben gerettet werden. An der Frage, ob man mit der Wilson-Patientin Sonja eine Pharmastudie durchführen sollte, entzweien sich die Ärzte und Sarah Marquardt.

       

      Stab und Besetzung

        Professor Gernot Simoni Dieter Bellmann
        Armin Wittgenstein Dietrich Hollinderbäumer
        Dr. Roland Heilmann Thomas Rühmann
        Pia Heilmann Hendrikje Fitz
        Dr. Kathrin Globisch Andrea Kathrin Loewig
        Dr. Martin Stein Bernhard Bettermann
        Sarah Marquardt Alexa Maria Surholt
        Oberschwester Ingrid Rischke Jutta Kammann
        Hans-Peter Brenner Michael Trischan
        Charlotte Gauss Ursula Karusseit
        Otto Stein Rolf Becker
        Dr. Philipp Brentano Thomas Koch
        Barbara Grigoleit Uta Schorn
        Schwester Yvonne Maren Gilzer
        Schwester Arzu Arzu Bazman
        Dr. Rolf Kaminski Udo Schenk
        Sonja Antonescu Angela Ascher
        Carola Cleven Anna Kubin
      Regie Mathias Luther
      Musik Paul Vincent Gunia
      Oliver Gunia
      Drehbuch Thomas Steinke
      Kamera Frank Buschner
      Michael Ferdinand

      Roland Heilmann und Philipp Brentano behandeln die Violinsolistin Sonja Antonescu, die nach einem Verkehrsunfall in die Sachsenklinik eingeliefert wird. Die Ärzte diagnostizieren die eher seltene Wilson-Krankheit. Sonja will unbedingt zu einem wichtigen Vorspiel, aber die Einnahme eines Medikaments verursacht ein Zittern der Hände als Nebenwirkung. Deshalb nimmt Sonja das Medikament nicht, ihr Zustand verschlechtert sich rapide, und nur durch eine Lebertransplantation kann ihr Leben gerettet werden.

      An der Frage, ob man mit der Wilson-Patientin Sonja eine Pharmastudie durchführen sollte, entzweien sich die Ärzte und Sarah Marquardt. Die Verwaltungsdirektorin informiert trotzdem eine Agentur, die solche Studien vermittelt, und sofort meldet sich der Pharmaunternehmer Armin Wittgenstein. Er ist der Vater von Brentanos neuer Freundin Carola, was Brentano erst später erfährt.

      Brentano geht nun davon aus, dass seine neue Liebe sich im Auftrag ihres Vaters an ihn herangemacht hat. Er fühlt sich benutzt, wird aber eines Besseren belehrt, denn Wittgensteins großes Interesse an dem Wilson-Fall ist privater Natur. Seine Frau, Carolas Mutter, ist an dieser Krankheit gestorben. Carola weiß das nicht und Wittgenstein will auch, dass das so bleibt. Da es sich um eine Erbkrankheit handelt, fürchtet Wittgenstein um das Leben seiner Tochter und weiht Brentano ein. Der gerät dadurch in eine Zwickmühle, denn Carola denkt mittlerweile, ihr Vater hätte sie nur benutzt, um Geschäfte zu machen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.09.2020