• 29.10.2020
      23:40 Uhr
      MDR Kultur - Filmmagazin Berichte von der Dokfilmwoche Leipzig | MDR FERNSEHEN
       

      Beiträge:

      • Wir wollten alle Fiesen killen, Deutscher Wettbewerb, Weltpremiere
      • Girls/Museum, Internationaler Wettbewerb, Weltpremiere
      • Childfren, Internationaler Wettbewerb, Weltpremiere
      • Dok im MDR

      Donnerstag, 29.10.20
      23:40 - 00:00 Uhr (20 Min.)
      20 Min.

      Beiträge:

      • Wir wollten alle Fiesen killen, Deutscher Wettbewerb, Weltpremiere
      • Girls/Museum, Internationaler Wettbewerb, Weltpremiere
      • Childfren, Internationaler Wettbewerb, Weltpremiere
      • Dok im MDR

       

      Beiträge der Sendung:

      • Wir wollten alle Fiesen killen, Bettina Ellerkamp/Jörg Heitmann, Deutschland 2020

      Deutscher Wettbewerb, Weltpremiere
      Eine Realsatire über den unglaublichen Erwerb und den unmöglichen Verkauf eines Bunkerbergs - eine Mischung aus ernsthafter Dokumentation und trocken-humorvoller Science-Fiction.

      • Girls/Museum, Regie: Shelly Silver, Deutschland, 2020

      Internationaler Wettbewerb, Weltpremiere
      Mädchen im Alter von sieben bis neunzehn Jahren betrachten Kunstwerke im Leipziger Museum der bildenden Künste. Die spontanen Interpretationen der Werke ermöglichen Resonanzen: Beide, sowohl Gemälde als auch ihre jungen Gutachterinnen, geben je nach Standpunkt Verschiedenes über sich preis.

      • Childfren, Regie: Ada Ushpiz, Israel 2020

      Internationaler Wettbewerb, Weltpremiere
      Auch Kinder werden von palästinensischen militanten Organisationen rekrutiert. Von israelischer Seite wird mit Besorgnis wahrgenommen, dass Minderjährige für Angriffe, auch mit Messern, eingesetzt werden. Der Umgang mit ihnen ist hart.
      Ada Ushpiz, Filmemacherin und Journalistin, suchte die Nähe der palästinensischen Familien solcher Kinder. Über mehrere Jahre begleitet sie die zweifelhaften Widerständigen.

      • Dok im MDR

      Parallel zum Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar-und Animationsfilm zeigt der MDR in der "DOKwoche" ausgewählte Dokumentarfilme unter dem Leitgedanken "Miteinander leben". So erzählt Bürger.Macht. vom bundesweiten Pilotprojekt "Bürgerrat Demokratie". Der Film gibt ein Stimmungsbild darüber ab, was die Bürgerinnen und Bürger Deutschlands denken.
      Die Ungarin Eva Fahidi hat den Holocaust überlebt. Mit 90 Jahren steht sie zum ersten Mal auf einer Bühne: in einer Tanzaufführung über ihr Leben. "The Euphoria of Being - Vom Glück, zu leben" erzählt ihre Geschichte.
      Und wie es sich anfühlt in Dessau zu leben und aufzuwachsen, dem geht der Dokumentarfilm "Dessau - Warten auf die Welt" nach.
      Diese und weitere Filme zur DOKwoche im MDR Fernsehen und in der MDR Mediathek.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.11.2020