• 11.07.2018
      22:45 Uhr
      Tatort: Schwarzer Peter Fernsehfilm Deutschland 2009 | MDR FERNSEHEN Mediathek
       

      In der Weißen Elster wird eine Leiche gefunden. Die Hauptkommissare Saalfeld und Keppler finden heraus, dass es sich bei dem Toten um Peter Schneider handelt, einen erfolgreichen Leipziger Unternehmer. Er beherrschte und manipulierte die Menschen in seiner Umgebung und erkaufte sich, wenn nötig, die fehlende Anerkennung. Deshalb geraten Mitarbeiter wie Familienangehörige gleichermaßen ins Visier der Kommissare, die sich durch ein Dickicht von Widersprüchen, Ängsten und Verletzungen bewegen.

      Mittwoch, 11.07.18
      22:45 - 00:13 Uhr (88 Min.)
      88 Min.

      In der Weißen Elster wird eine Leiche gefunden. Die Hauptkommissare Saalfeld und Keppler finden heraus, dass es sich bei dem Toten um Peter Schneider handelt, einen erfolgreichen Leipziger Unternehmer. Er beherrschte und manipulierte die Menschen in seiner Umgebung und erkaufte sich, wenn nötig, die fehlende Anerkennung. Deshalb geraten Mitarbeiter wie Familienangehörige gleichermaßen ins Visier der Kommissare, die sich durch ein Dickicht von Widersprüchen, Ängsten und Verletzungen bewegen.

       

      Stab und Besetzung

      Hauptkommissarin Eva Saalfeld Simone Thomalla
      Hauptkommissar Andreas Keppler Martin Wuttke
      Gitta Schneider Suzanne von Borsody
      Christian Benson Pierre Besson
      Siegbert Finster Hans Uwe Bauer
      Ivonne Schneider Sandra Borgmann
      Michael Schneider Joram Voelklein
      Regie Christine Hartmann
      Musik Ludwig Eckmann
      Kamera Alexander Fischerkoesen
      Buch Katrin Bühlig

      Bei einer Ruderpartie auf der Weißen Elster entdeckt eine Leipziger Familie einen Toten im Wasser. Die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler finden seine Identität heraus: Es handelt sich um Peter Schneider, einen erfolgreichen Leipziger Unternehmer. Seine Frau Gitta ist fassungslos.

      Unter Verdacht gerät Schneiders ehemaliger Mitarbeiter Siegbert Finster. Der geschiedene Ingenieur hatte zu trinken angefangen und war von Schneider gekündigt worden. Am Tag des Mordes hatte Finster seinen früheren Chef aufgesucht, um ihn noch einmal umzustimmen. Das Gespräch endete im Streit und Finster hatte am Grundstückszaun randaliert ...

      Aus den Gesprächen mit ihm und der Familie des Ermordeten erfahren die Kommissare, dass Peter Schneider ein herrschsüchtiger Mann war, der die Menschen in seiner Umgebung tyrannisierte und mit Geld und Geschenken kaufen wollte. Sogar sein Stellvertreter und Ziehsohn Christian Bensen, der die Firma jetzt allein führt, gibt zu, dass er regelmäßig Auseinandersetzungen mit dem Patriarchen hatte.

      Auch die erwachsenen Kinder halten offenbar schon lange Abstand zu ihrem Vater. Bei ihren Befragungen erkennen die Kommissare immer mehr, dass sich in der Familie tiefe Verletzungen zu Hassgefühlen entwickelt haben. Als Gitta Schneider nach einem Selbstmordversuch im Krankenhaus liegt, stehen ihr nur ihre Kinder Michael und Ivonne bei. Die jüngste Tochter aber scheint vom Leid ihrer Mutter unberührt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.07.2018