• 06.01.2020
      10:45 Uhr
      Yakari 156-teilige französische Zeichentrickserie 2005-2017 | KiKA
       

      27. Der geheimnisvolle Fischer
      28. Die sprechende Eiche
      29. Die verfluchte Schlucht
      30. Der fliegende Dieb
      31. Kleiner Dachs läuft davon

      Montag, 06.01.20
      10:45 - 11:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      27. Der geheimnisvolle Fischer
      28. Die sprechende Eiche
      29. Die verfluchte Schlucht
      30. Der fliegende Dieb
      31. Kleiner Dachs läuft davon

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= KiKA / ARD / WDR
      Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen.
      Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer.
      Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen.
      Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite.
      Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden.
      Info: Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.
      27. Der geheimnisvolle Fischer
      Der Winter naht und die Sioux müssen so viele Fische wie möglich fangen, um genügend Vorräte einzulagern. Yakari und Kleiner Dachs wollen dabei unbedingt die Besten sein. Voller Tatendrang brechen sie auf, ohne auf Regenbogen zu warten. Kleiner Dachs sagt, dass man beim Fischfang sowieso kein Mädchen brauchen könne. Am Fluss müssen sie feststellen, dass ein geheimnisvoller Fischer viel mehr Fische fängt als sie. Der Fremde macht sich auch noch lustig über die beiden. Irgendetwas ist faul an dieser Geschichte. Warum ist er ganz allein und wo sind die anderen Stammesmitglieder? Yakari und Kleiner Dachs versuchen, die Identität des geheimnisvollen Fremden herauszufinden. Dabei machen sie eine unglaubliche Entdeckung.
      Regie: Xavier Giacometti
      Buch: M.-Luz Drouet / C. Le Roux / S. Melchior-Durand / E. Rondeaux / M. Coulon / M. Mamoud u. a.
      Produktion: Storimages / 2 Minutes / Belvision / RTBF
      28. Die sprechende Eiche
      Yakari gewinnt gegen Kleiner Dachs im Baumklettern. Dabei schummelt er ein wenig und behauptet obendrein noch, dass er alles besser könne als sein Freund. Kleiner Dachs kann das nicht auf sich sitzen lassen. Er wirft Yakari vor, dass er immer meint, alles besser zu können und läuft beleidigt weg. Im Folgenden läuft tatsächlich alles hervorragend für Yakari. Als sich Yakaris Drache kurz darauf in einem Baum verfängt, kommt er wie von Geisterhand wieder zu ihm zurückgeflogen. Und dann entdeckt Yakari auch noch ein ungeahntes Talent: Die Bäume beginnen, mit ihm zu sprechen. Als ein Gewitter naht, bitten sie ihn, sie vor den auf sie herabstürzenden Blitzen zu schützen. Yakari gibt sich alle Mühe und hat mithilfe seines Drachen eine zündende Idee. Doch sind die Bäume tatsächlich so lebendig, wie sie Yakari erscheinen?
      Regie: Xavier Giacometti
      Buch: M.-Luz Drouet / C. Le Roux / S. Melchior-Durand / E. Rondeaux / M. Coulon / M. Mamoud u. a.
      Produktion: Storimages / 2 Minutes / Belvision / RTBF
      29. Die verfluchte Schlucht
      Yakari und Kleiner Dachs machen ein Wettrennen auf ihren Ponys. Dabei läuft Kleiner Dachs zu einer Schlucht, zu der der Zutritt für die Sioux verboten ist. Kleiner Donner wird hier von einer Schlange gebissen. Das Gift wirkt schnell un

      d es bleibt keine Zeit, zum Stamm zurückzukehren und den Medizinmann aufzusuchen. Daher lässt der Wächter der Schlucht Yakari passieren, denn dort lebt ein Einsiedler, der als Einziger über ein Gegengift verfügt. Aber auch in der Schlucht hat Yakari mit widerspenstigen Wesen zu kämpfen. Er trifft auf ein unheimlich aussehendes Pony und eine Gruppe Ziegen, die sich über ihn lustig machen und ihm den Weg versperren. Yakari hilft ihnen, ein gemeinsames Abenteuer zu bestehen und dringt schließlich zum Einsiedler vor. Aber wird die Zeit reichen, Kleiner Donner zu retten?
      Regie: Xavier Giacometti
      Buch: M.-Luz Drouet / C. Le Roux / S. Melchior-Durand / E. Rondeaux / M. Coulon / M. Mamoud u. a.
      Produktion: Storimages / 2 Minutes / Belvision / RTBF
      30. Der fliegende Dieb
      Aus dem Indianer-Lager verschwinden über Nacht allerlei Gegenstände. Die Sioux sind ratlos, geht ein Dieb um, oder ist es die Rache böser Geister? Als Müder Krieger unerwartet krank wird, spitzt sich die Lage zu, denn der offensichtlich sehr kleine Dieb, der obendrein fliegen kann, hat auch den Beutel des Medizinmanns gestohlen, und ohne die Medikamente gibt es für Müder Krieger keine Heilung. Yakari macht sich im Wald auf die Suche nach dem fliegenden Dieb. Das freche Flughörnchen gibt sofort zu, die Dinge geklaut zu haben, aber um an den Medizinbeutel zu kommen, muss Yakari es erst einmal einfangen. Keine leichte Aufgabe, denn Yakari ist zwar ein guter Kletterer, aber von Baum zu Baum fliegen wie das Flughörnchen, das kann Yakari dann doch nicht.
      Regie: Xavier Giacometti
      Buch: M.-Luz Drouet / C. Le Roux / S. Melchior-Durand / E. Rondeaux / M. Coulon / M. Mamoud u. a.
      Produktion: Storimages / 2 Minutes / Belvision / RTBF
      31. Kleiner Dachs läuft davon
      Kleiner Dachs ist wütend, weil er nicht mit auf die Bisonjagd darf. Unbemerkt folgt er den Jägern. Er schleicht sich an die Bisons und will allen zeigen, dass auch er schon ein großer Jäger ist, bringt aber stattdessen die anderen in Gefahr. Yakari ist sauer auf seinen Freund und wirft ihm vor, ein schlechter Jäger zu sein. Voller Scham und Ärger läuft Kleiner Dachs davon. Er möchte lernen, ein großer Jäger zu werden und will nicht eher zurückkehren, bis er seinem Stamm eine große Beute präsentieren kann. Yakari denkt, dass er mit seinen Worten zu grob zu Kleiner Dachs war und macht sich auf in den Wald, um seinen Freund zu suchen. Er findet einen weißen Hasen, der mit einem Pfeil erlegt wurde und erkennt, dass Kleiner Dachs ausgerechnet mit Gespannter Bogen unterwegs ist, der nur auf die Jagd geht, um Trophäen zu sammeln. Nun sind die beiden auf der Fährte eines weißen Wolfes und Kleiner Dachs lässt sich fast zu einem großen Fehler verleiten, aber da taucht Yakari auf.
      Regie: Xavier Giacometti
      Buch: M.-Luz Drouet / C. Le Roux / S. Melchior-Durand / E. Rondeaux / M. Coulon / M. Mamoud u. a.
      Produktion: Storimages / 2 Minutes / Belvision / RTBF

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 06.01.20
      10:45 - 11:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.12.2019