• 23.02.2018
      19:30 Uhr
      Winnetous Sohn deutsche Jugendkomödie 2015 | KiKA
       

      Klein, dick und bleichgesichtig - wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: Sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen, und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werd ...

      Freitag, 23.02.18
      19:30 - 21:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Klein, dick und bleichgesichtig - wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: Sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen, und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werd ...

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF / KiKA
      Klein, dick und bleichgesichtig - wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: Sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen, und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: Die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werden wie früher, davon ist Max überzeugt. Morten, den Max auf Evis Cowboy- und Indianer-Ranch kennengelernt hat, eher weniger. Das mag daran liegen, dass er überhaupt kein Indianer ist, sondern ein stubenhockendes Bleichgesicht mit Hang zum Nihilismus, das Max außerdem noch für ziemlich plemplem hält. Aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und so erklärt Morten sich schließlich bereit, Max für seinen großen Auftritt zu trainieren. Das ist leichter gesagt als getan, denn Max‘ innerer Indianer ist seinem äußeren Bleichgesicht um ein paar Längen voraus, wenn es um rennen, springen und klettern geht. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz entwickelt sich zwischen den beiden Jungs eine Freundschaft und Max bewältigt das Training - auch mit Hilfe seines Vaters Torsten - schließlich mit Bravour. Einem erfolgreichen Casting steht damit nichts mehr im Wege. Eigentlich. Denn auf den letzten Metern nach Wolfitz haben sich nicht nur Max und Morten mächtig in den Haaren, sondern auch Max‘ Eltern scheinen wieder einmal nur mit sich selbst beschäftigt zu sein. Zum Glück hält bei einer echten Indianer-Bleichgesicht-Freundschaft kein Streit lange an, aber Torsten taucht trotzdem nicht zum verabredeten Zeitpunkt auf, um die wiedervereinten Jungs zum Casting zu fahren. So muss George, der neue und bei Max nur mittelmäßig beliebte Freund seiner Mutter, in die Bresche springen und macht damit auch ein paar Punkte gut. Aber es ist zu spät, das Casting ist schon vorbei. Eigentlich. Denn mit Hilfe der anrückenden Kavallerie in Gestalt von Torsten kann der Patchwork-Stamm ins feindliche Fort eindringen und Max kann den Casting-General schließlich doch noch von seinen einzigartigen Qualitäten überzeugen. Winnetou hat also einen neuen Sohn und Max gleich eine ganz neue Familie: einen Stamm mit Indianern, Bleichgesichtern und einem neuen besten Blutsbruder-Freund.
      Info: Drehzeitraum: August/September 2014
      Drehorte: Schleswig-Holstein (Boklund), Sachsen-Anhalt (Pullman City Hasselfelde, Halberstadt, Harzer Bergtheater Thale u.a.)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 23.02.18
      19:30 - 21:00 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.12.2018