• 28.10.2020
      10:15 Uhr
      Wickie und die starken Männer 78-teilige französisch-australisch-deutsche 3D-Animationsserie 2013 | KiKA
       

      70. Auf den ersten Blick
      71. Wal in der Patsche
      55. Gemeinsam sind wir stark

      Mittwoch, 28.10.20
      10:15 - 10:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

      70. Auf den ersten Blick
      71. Wal in der Patsche
      55. Gemeinsam sind wir stark

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF
      Kapitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure - sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle - kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit - unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.
      "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J
      70. Auf den ersten Blick
      Es ist ein ungeheurer Verdacht, den der schwedische König äußert: Halvar soll sich das herrschaftliche Zepter unter den Nagel gerissen haben! Gerade noch so eben gelingt es Wickie, den König eines besseren zu belehren.
      Die Wikinger jagen in den Wäldern um Flake und treffen dabei unversehens auf den schwe-dischen König. Halvar nutzt die Gelegenheit und äußert sich voller Bewunderung über das außergewöhnlich schöne und reich mit Diamanten bestückte königliche Zepter. Als aller-dings eben dieses Zepter kurz darauf spurlos verschwunden und ganz offensichtlich gestoh-len ist, gerät Wickis Paps augenblicklich in den schlimmen Verdacht, der Dieb zu sein. Denn der Dieb - so beschreibt ihn der König - ist groß, kräftig und hat einen Bart. Tatsächlich trifft eine solche Beschreibung in Flake ausschließlich auf Halvar zu, und so fackeln die Schweden nicht lange, stecken ihn in einen Käfig und sind drauf und dran, Halvar in das tiefste und dunkelste Verließ zu verfrachten, das ihnen zur Verfügung steht. Fieberhaft sucht Wickie noch im letzten Moment nach einer Möglichkeit, die Unschuld seines Vaters zu beweisen Kann es sein, dass sich der König geirrt hat? Dass er Halvar mit jemand anderem verwech-selt? Dass der schwedische König in seinem hohen Alter vielleicht gar nicht mehr gut sieht und recht eigentlich eine dicke Brille bräuchte?
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1
      71. Wal in der Patsche
      Faxe und Wickie sind gute Freunde aller Wale! Als einer von ihnen strandet, ist die Sorge natürlich riesig. Der Wal muss, so schnell es geht, ins Meer zurück, ist aber viel zu schwer, um ihn zu schieben. Was tun?
      Kaum darf Faxe ausnahmsweise mal als Steuermann den Kurs des Drachenbootes bestimmen, taucht auch schon einer seiner geliebten Walfische auf und beginnt ein Wettrennen mit dem Wikingerboot. Das Rennen auf hoher See und in vollem Tempo ma

      cht allen solange Spaß, bis der Wal ein paar Felsen, die einer Insel vorgelagert sind, übersieht, schleudert und sich hilflos mitten auf einem Sandstrand wiederfindet. Können die Wikinger helfen? Sie strengen sich jedenfalls nach Leibeskräften an! Mit der ganzen Mannschaft versuchen sie, den Wal wieder in freies Wasser zu wuchten - vergeblich! Das Tier ist einfach zu schwer. Und es bleibt auch zu schwer, als unsere Freunde versuchen, den Wal mit dem Drachenboot aus seiner unglücklichen Position zu ziehen. Als es Nacht wird, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als auf den nächsten Morgen und eine gute Idee zu warten. Und die gute Idee erreicht die Wikinger tatsächlich, denn in seinem nächtlichen Traum wird Wickie schlagartig klar, mit welchem schlauen Trick er das Leben des gestrandeten Wals retten kann.
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1
      55. Gemeinsam sind wir stark
      Nicht nur, dass sich Halvar und Baltak in den Haaren liegen. Jetzt droht auch noch ein Überfall der furchterregenden Berserker. Wickie muss sich ins Zeug legen, um die Kampfhähne zu versöhnen und die Angreifer in die Flucht zu schlagen.
      Als Halvar versehentlich seinen Speer in die Haustür von Baltak, dem Anführer des Nachbardorfes, wirft, geraten die beiden Häuptlinge heftig aneinander. Wie immer hält sich jeder für den besseren Anführer, den besseren Krieger und natürlich auch für den besseren Speerwerfer. Der Streit kommt völlig ungelegen, denn der Küste nähert sich ein Schiff der wilden und beutegierigen Berserker, gegen die normaler Weise kein Kraut gewachsen ist. Dass unter den Wikingern nun jeder sein eigenes Süppchen kocht und sich jeder auch noch blind und uneinsichtig damit brüstet, die Berserker ohne großes Federlesen allein in die Flucht schlagen zu können, macht die Situation in Wickies Augen umso bedenklicher. Denn Wickie weiß: nur gemeinsam sind die Wikinger stark genug, und so muss er unbedingt dafür sorgen, dass Baltak und Halvar sich zumindest für den Kampf gegen die Feinde zusammenraufen und gemeinsam an einem Seil ziehen. An einem Seil ziehen? Das ist es! Wickie weiß plötzlich haargenau, was zu tun ist und wie er die beiden Streithähne zu packen hat.
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 28.10.20
      10:15 - 10:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.10.2020