• 30.08.2019
      11:30 Uhr
      Wickie und die starken Männer 78-teilige französisch-australisch-deutsche 3D-Animationsserie 2013 | KiKA
       

      44. Schiffbrüchige
      45. Harems Frauen
      46. König Snorre
      47. Nächtlicher Diebstahl
      48. Ausgetrickst
      1. Die Königin der Winde

      Freitag, 30.08.19
      11:30 - 12:40 Uhr (70 Min.)
      70 Min.

      44. Schiffbrüchige
      45. Harems Frauen
      46. König Snorre
      47. Nächtlicher Diebstahl
      48. Ausgetrickst
      1. Die Königin der Winde

       

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF
      Kapitän Halvar und der schrecklich krächzende Barde Ulme, der uralte Runenleser Urobe und Gorm, der in seinem Ausguck ständig mit einer zudringlichen Möwe kämpft, dazu der gutmütige und bärenstarke Faxe und die ewigen Streithähne Snorre und Tjure - sie alle sind ein ums andere Mal auf großer Kaperfahrt. Nichts ist ihnen schrecklicher, als zuhause im beschaulichen Flake Teller spülen zu müssen, nichts erscheint ihnen erstrebenswerter, als rudernd und segelnd, kämpfend und allen Stürmen trotzend die sieben Weltmeere zu verunsichern und sich, beladen mit kostbaren und sauer erkämpften Schätzen, als Helden feiern zu lassen. Blöd ist nur, dass die gestandenen Wikingerkerle - kraft ihrer nicht gerade sehr weit entwickelten Umsichtigkeit - unaufhörlich Kopf und Kragen riskieren und dabei mächtig in die Patsche geraten! Was für ein Glück ist es dagegen für alle, dass sie Halvars Sohn an Bord haben, den einzigen, der im Stande ist, ihnen aus dem Schlamassel wieder herauszuhelfen. Mit seinen blitzgescheiten Einfällen findet Wickie auch aus der gefährlichsten, aussichtslosesten und vertracktesten Situation einen Ausweg. Denken wir bloß an den schrecklichen Sven! Oft genug geraten die Wikinger mit diesem üblen Piraten aneinander und laufen höchste Gefahr, all ihrer Schätze beraubt und auf einer einsamen Insel ausgesetzt zu werden. Denken wir an die Ungeheuer aus der Meerestiefe, die Widrigkeiten des Wetters, die Empfindlichkeiten fremder Völkerschaften, die Gemeinheiten zwielichtiger Zufallsbekanntschaften! Was immer geschieht, Wickie ist zur Stelle, reibt sich die Nase, denkt kurz nach und dann, tja dann, dann rettet er Mann und Maus, und sorgt dafür, dass die Frauen und Kinder in Flake ihre Wikingercrew jedes Mal auf Neue und wohlbehalten in die Arme schließen können.
      "Wickie und die starken Männer" ist eine Koproduktion von studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit Flying Bark Productions Pty Ltd. und Zusammenarbeit von ZDF und TF1 / Canal J
      44. Schiffbrüchige
      Den Schiffbrüchigen muss augenblicklich geholfen werden, sonst ertrinken sie. Doch wie immer hat sich Gilby überschätzt. Retten kann er Godrick, Astrid und ihr Baby nur, wenn er Wickies Hilfe annimmt.
      Dass man mit einer langen Stange - nach Art der Stabhochspringer - ein gefährliches Hindernis überwinden kann - das kann sich Gilby von Wickie abschauen. Doch wenn Gilby glaubt, dass er mit diesem Trick und mithilfe von noch ein, zwei weiteren eigenen Ideen in der Lage ist, ein paar Schiffbrüchige von einem sinkenden Boot zu retten, dann hat er sich getäuscht. Gilbys Rettungsaktion scheitert, und wenn Wickie nicht ganz schnell die Sache in die eigene Hand nimmt, dann werden die Schiffbrüchigen in ein paar Minuten untergehen. Wicki holt Hilfe. In Windeseile hat er Halvar und die gesamte Crew um sich am Strand versammelt und knobelt mit ihnen an Möglichkeiten, zu Astrid überzusetzen, zu Godrick und dem Baby, die zu Dritt auf einem aus dem Wasser ragenden Felsen aufgelaufen und von einer reißenden Strömung umgeben sind. Gibt es eine Chance, die Drei mit einem Rettungsboot aus ihrer Not zu befreien? Der Versuch misslingt kläglich. Doch Wickie gibt nicht auf. Wenn man nicht durch das Wasser hindurch zu den Sinkenden vordringen kann, dann vielleicht über das Wasser hinweg! Fieberhaft beginnt Wickie zusammenzusuchen, was er für die Umsetzung seines Planes braucht.
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1
      45. Harems Frauen
      Ein Kalif, der wie ein Bettler durch die Wüste irrt? Der steckt sicher tief in der Patsche. Und tatsächlich! Als Harems Frauen verkleidet kommen die Wikinger im Palast einer üblen Intrige auf die Spur.
      Zwei Wochen irren die Wikinger nun schon in der Wüste herum wie in einem gigantischen Sandkasten, ohne auch nur im Mindesten Beute gemacht zu haben. Da plötzlich stoßen sie mitten in der Einöde auf Sabu, der zwar aussieht wie ei

      n Bettler, in Wirklichkeit aber der Kalif aus dem Reiche der Fatimiden ist, der König der Könige! Sein ehrgeiziger Großwesir hat ihn betrogen, vertrieben und das Kalifenamt an sich gerissen. Jetzt wollen die Wikinger dem Vertriebenen zurück auf den Thron verhelfen - natürlich gegen einen ansehnlichen Batzen Gold. Doch so einfach, wie sie sich das vorgestellt haben, ist die Sache nicht. Den rechtmäßigen Kalifen will in seinem Bettlerkittel niemand wiedererkennen, und die Wikinger sind gegen die bis an die Zähne bewaffneten Palastwachen chancenlos. Wickies gute Idee aber löst das Problem. Halvar, Snorre, Tjure, Faxe und Sabu verkleiden sich unter Wickies Führung als Haremsdamen und verschaffen sich so Eintritt beim verbrecherischen Wesir. Doch am Ziel ihrer Wünsche sind sie damit noch lange nicht.
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1
      46. König Snorre
      Unversehens macht ein fremdes Volk Snorre zu seinem König. Während der sein neues Amt in vollen Zügen auskostet, möchte Halvar - mit Wickies Hilfe! - unbedingt sein verlorenes Crew-Mitglied zurück haben.
      Snorre hat sich mal wieder heftig mit Tjure gestritten. Zutiefst in seinem Stolz verletzt, schlägt er sich auf der Insel, die die Wikinger angesteuert haben, in die Büsche und gerät schnurstracks mitten hinein in die feierliche Zusammenkunft aller Inselbewohner: gerade soll deren neuer König gewählt werden! Ein paar für Snorre äußerst glückliche Umstände kommen zusammen - und schon findet sich unser Wikinger als derjenige wieder, der am Folgetag zum Regenten des Inselstaates gekrönt werden soll. Snorre ist begeistert, gibt es doch Menschen auf dieser Erde, die ganz offenbar seine wahre Größe erkannt haben! Doch nicht bereit, ihren Freund und Kameraden einfach zurückzulassen, versuchen Halvar, Vic und die Crew Snorre zu überreden, wieder aufs Drachenboot zurückzukommen und die Heimreise nach Flake anzutreten. Snorre will nicht. Er ist froh, mit seinem König-Sein dem blöden Tjure eins auszuwischen, hat dabei aber nicht die geringste Ahnung davon, dass der fiese Notch klammheimlich seine Intrigen gegen ihn spinnt. Notch ist es gewesen, der den alten König vertrieben und sich Hoffnungen darauf gemacht hat, dessen Platz einzunehmen. Snorre ist deshalb sein ärgster Feind, und wenn Wickie nichts einfällt, Snorre zu warnen, dann wird es dem Freund bald übel ergehen.
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1
      47. Nächtlicher Diebstahl
      Halvar ist mit allen Wassern gewaschen, aber ein Dieb ist er nicht. Trotzdem beschul-digt Baltak ihn, gestohlen zu haben. Wickie braucht ein paar scharfsinnige Einfälle, um zu entdecken, wo der wirkliche Dieb zu suchen ist.
      Die Wikinger in Flake wundern sich gehörig, als sie eines Morgens funkelnagelneue Ruder und taufrische Seile finden - eine Ausrüstung, die sie auf ihrem Drachenboot natürlich bestens brauchen können. Das böse Erwachen kommt erst, als Baltak, Häuptling der Nachbar-gemeinde, Halvar beschuldigt, die Sachen arglistig gestohlen zu haben. Halvar ist also ein Dieb? Das kann nicht sein. Zwar hat Wickie in der Nacht einen seltsamen Schatten gesehen, der durch Flake schlich und wahrscheinlich der Übeltäter war. Aber beweisen, dass dieser Schatten auf keinen Fall Halvar gewesen ist - das kann er nicht. So geraten also die Häuptlinge heftig aneinander. Zunächst versuchen sie noch, ihre Auseinandersetzung mit einem Tauziehen zu regeln. Doch als das nichts fruchtet, droht Krieg zwischen den beiden, sonst befreundeten Gemeinden. Nun ist Wickie ernsthaft gefordert. Er muss sich etwas einfallen lassen, und wie immer hat er rasch eine prächtige Idee. Gemeinsam mit Ylva bastelt er an einer Falle, die erweisen wird, wer tatsächlich der nächtliche Dieb gewesen ist und vor allem: warum!
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studio

      s Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1
      48. Ausgetrickst
      Ulme ist dem schrecklichen Sven in die Fänge geraten und droht, auf Nimmerwie-dersehn zu verschwinden. Es sei denn, Wickie und seine Wikinger mischen den üblen Piraten und dessen Spießgesellen mal ordentlich auf.
      Beladen mit Schätzen rudern die Wikinger nach Hause. Kein Zweifel: sie könnten bester Lau-ne sein! Doch leider machen ihnen Ulme und sein schrecklicher Gesang einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Dieses unaufhörliche Gesinge ist kaum auszuhalten! Kurz ent-schlossen verfrachten die Wikinger ihren Freund ins Beiboot und ziehen ihn an einer langen, einer sehr langen Leine hinter dem Drachenboot her. Das Ganze erweist sich als keine gute Idee! Denn wie aus dem Nichts taucht der schreckliche Sven auf, bemächtigt sich des Bei-bootes, nimmt Ulme als Geisel gefangen und fordert von Halvar die sofortige Auslieferung seiner gesamten Schätze. Andernfalls, so sagt Sven, würde Ulme verkauft und als Minenarbeiter enden. Na toll! Da ist guter Rat augenblicklich teuer - umso mehr als Faxes übereilte Rettungsaktion dafür sorgt, dass mit ihm auch der größte und stärkste Wikinger in die Hände der Piraten fällt. Wer anderes als Wickie wäre in so auswegloser Situation noch imstande, die Geiseln zu befreien und sich diesen beutegierigen Sven vom Halse zu schaffen?
      Regie: Eric Cazes
      Buch: Fabienne Gambrelle u.a.
      Produktion: studio100animation / ASE-Studios Pty Ltd. in Zusammenarbeit mit ZDF / TF1

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 30.08.19
      11:30 - 12:40 Uhr (70 Min.)
      70 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.08.2019