• 21.03.2018
      12:00 Uhr
      Tupu Das wilde Mädchen aus dem Central Park | KiKA
       

      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das ...
      24. Dschungelmusik im Central Park

      Mittwoch, 21.03.18
      12:00 - 12:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das ...
      24. Dschungelmusik im Central Park

       

      . Tupu

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF
      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht.
      Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa.
      Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus „seinem“ Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen.
      Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.
      Info: „Tupu - Das wilde Mädchen aus dem Central Park“ ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.
      24. Dschungelmusik im Central Park
      Nach einem Regenguss macht Tupu mit den Elefanten des Zoos eine „Matsch-Schlacht“. Anschließend ist das Gehege so verdreckt, dass die Tiere umgesiedelt werden müssen, um es zu reinigen.
      Norton meldet sich zum Wettbewerb der Musikgruppen der Schulen an und bekommt von Mrs. Blondell eine Tuba, auf der er bis zur Aufführung üben soll. Die Töne, die er darauf hervorbringt, klingen allerdings so schauderhaft, dass sich die Affen in den hintersten Winkel ihres Käfigs verziehen. Nur die Elefanten antworten mit lautem Trompeten, was Mrs. Blondell aber stört und sie veranlasst, Schubert aufzufordern, den Lärm der Tiere abzustellen.
      Der Parkwächter heuert daraufhin Doktor Watson, eine Tierpsychologin, an. Sie soll dem „Radau“ der Tiere auf den Grund gehen. Norton hilft alles Üben nichts. Mit der Tuba spricht er nur die Elefanten an. Das aber bringt Tupu auf die Idee, dass die Dickhäuter ihn während der Aufführung begleiten könnten.
      Doktor Watson hat inzwischen Mikrophone aufgestellt, die die Geräusche der Tiere zweihundertfach verstärken. Während die Elefanten Nortons Tuba-Spiel erfolgreich begleiten, erleiden Schubert und sie an den Abhörgeräten einen
      Hörschaden. Norton bedankt sich mit einem unerwarteten Trommel-Solo bei seiner Freundin.
      Regie: Xavier Giacometti
      Produktion: Xilam / Tooncan
      Musik: Hervé Lavandier

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 21.03.18
      12:00 - 12:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.10.2018