• 19.02.2018
      12:00 Uhr
      Tupu Das wilde Mädchen aus dem Central Park | KiKA
       

      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das ...
      2. Aufruhr im Altenheim

      Montag, 19.02.18
      12:00 - 12:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das ...
      2. Aufruhr im Altenheim

       

      . Tupu

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF
      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht.
      Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa.
      Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus „seinem“ Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen.
      Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.
      Info: „Tupu - Das wilde Mädchen aus dem Central Park“ ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.
      2. Aufruhr im Altenheim
      Miss Bates, die alte Dame, die immer die Tauben im Central Park fütterte, ist von einem Tag auf den anderen verschwunden. Tupu ist deshalb sehr traurig. Norton entdeckt auf einem seiner Fotos den entscheidenden Hinweis auf ihren neuen Aufenthaltsort. Es ist das Altersheim, in dem sein Großonkel Phil und nun offenbar auch Miss Bates leben.
      Tupu und Norton besuchen die alten Leute und müssen feststellen, dass ihnen keine interessanten Aktionen präsentiert werden. Mit ihrer unnachahmlichen Art bringt das wilde Mädchen Abwechslung in den grauen Alltag des Altersheims. Der adlige Winston, der schwerhörige Mr. O’Brien, die fidele Naomi und Miss Bates reißen mit Tupu aus dem Heim aus und auf, um ihre wiederentdeckten Sehnsüchte zu verwirklichen. Der besorgte Norton geht notgedrungen mit.
      Im Museum für Moderne Kunst begegnet Winston seiner alten Leidenschaft. Danach führt Tupu den alten O’Brien zu dessen unerfüllter Jugendliebe, einer gewissen Alice. Weil das Mädchen die Hausnummer verwechselt, landet er bei Mutter Schubert, was seiner Zuneigung aber keinen Abbruch tut. Nur Parkwächter Schubert selbst stürzt beim Anblick der „rothaarigen Plage“ in noch tiefere Verzweiflung. Als Naomi ihren ersehnten Striptease in einem Brunnen aufführt, wird die ganze Gruppe aufs Polizeirevier gebracht. Großonkel Phil, der eigentlich nur seine Schachpartie mit Norton beenden wollte und ständig rumgenörgelt hat, gibt sich als Tupus Großvater aus und rettet das Mädchen aus dem Gewahrsam der Polizei.
      Ins Altenheim zurückgekehrt, wird die übertrieben regelsetzende Schwester Hatchet von den nun selbstbewussten Alten zurechtgestutzt. Weil Miss Bates’ größter Wunsch noch unerfüllt blieb, spricht Tupu mit den Tauben. Die fliegen in den Garten des Seniorenheims und stimmen auch den sonst muffligen Phil versöhnlich.
      Regie: Xavier Giacometti
      nach einer Idee von Pepper Sue und Elastik Jane
      Musik: Hervé Lavandier
      Produktion: Xilam / Tooncan

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 19.02.18
      12:00 - 12:25 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.12.2018