• 20.02.2018
      12:00 Uhr
      Tupu Das wilde Mädchen aus dem Central Park | KiKA
       

      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das ...
      3. Das Rockerleben ist hart

      Dienstag, 20.02.18
      12:00 - 12:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das ...
      3. Das Rockerleben ist hart

       

      . Tupu

      Zielgruppe= 6
      LizenzInhaber= ZDF
      Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie - umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche.
      Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht.
      Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa.
      Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus „seinem“ Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen.
      Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.
      Info: „Tupu - Das wilde Mädchen aus dem Central Park“ ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.
      3. Das Rockerleben ist hart
      Tupu beobachtet die abendliche Ankunft des großen Hardrock-Stars Zyzo Pozzo und ist empört, als er aus PR-Gründen auf dem Dach seines Hotels anscheinend eine kleine Fledermaus verschlingt. Am nächsten Tag will Norton mit Tupu Karten für das Konzert seines Rock-Idols besorgen. Ihretwegen kommt er aber zu spät zum Verkaufsschalter. Alles ist ausverkauft! Norton ist tief enttäuscht.
      Tupu erkennt auf dem Plakat den angeblichen nächtlichen Fledermausmörder und schleppt ihren Freund zum Hotel, um den Musiker zur Rede zu stellen. Dessen Leibwächter verhindern den persönlichen Kontakt. Norton ist richtig sauer auf Tupu, weil er ihr die Schuld am Schlamassel mit den Karten gibt.
      Parkwächter Schubert hat sich über den Rummel um Zyzo am Vorabend extrem geärgert und stellt nun ebenfalls dem Störenfried nach. Dessen Leibwächter verpassen ihm eine Abreibung. Nach einer entsprechenden Beschwerde des
      Künstlers setzt Bürgermeister Hollberg Malcolm auf Schubert an, um diesen zur Räson zu bringen.
      Tupu gelingt es mit Hilfe von Knuspel über die Feuerleiter zu Zyzos Hotel-Suite zu gelangen. Als sie sich begegnen, gibt der Musiker sich als Zyzos Assistenten George aus und gewinnt schnell das Vertrauen des Mädchens. Sie nimmt ihn auf einen Ausflug in den Park mit und stellt ihm ihre Tier-Freunde vor.
      Von Malcolm auf sein ungerechtes Verhalten aufmerksam gemacht, sucht Norton Tupus Baum auf und entschuldigt bei seiner Freundin. Auch er erkennt den ungeschminkten Zyzo alias George nicht wieder und ist überglücklich, als er von „George“ zwei Karten für das Rockkonzert bekommt, für sich und für Tupu.
      Als der stark geschminkte Zyzo bei seinem abendlichen Auftritt scheinbar wieder eine Fledermaus verschlingt, will ihm Tupu an die Gurgel. Auf der Bühne erkennt sie, dass der „Unhold“ ihr neuer Freund George ist und alles nur ein Trick war. Obwohl er sie hinters Licht geführt hat, hält das Mädchen aus dem Central-Park ihre Freundschaft mit dem Hardroc

      kmusiker aufrecht.
      Regie: Xavier Giacometti
      nach einer Idee von Pepper Sue und Elastik Jane
      Musik: Hervé Lavandier
      Produktion: Xilam / Tooncan

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 20.02.18
      12:00 - 12:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.12.2018