• 18.05.2020
      13:40 Uhr
      Tiere bis unters Dach 91-teilige deutsche Familienserie 2009-2018 | KiKA
       

      Kinder, Tiere, Natur und zwei Familien, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. "Tiere bis unters Dach" erzählt von einem modernen Schwarzwald-Bullerbü. Auch in der zweiten Staffel der Kinder- und Familienserie geht es um das Leben auf dem Land, die Liebe zu Tieren und zur Natur. Das große Fachwerkhaus der Tierarzt-Familie Hansen und der Schwarzwaldbauernhof der Familie Grieshaber
      sind neben den Bergen, Tälern, Seen und der unvergleichlichen Silhouette des Südschwarzwalds in weiteren 13 Fo ...
      41. Bären sammeln

      Montag, 18.05.20
      13:40 - 14:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      Kinder, Tiere, Natur und zwei Familien, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. "Tiere bis unters Dach" erzählt von einem modernen Schwarzwald-Bullerbü. Auch in der zweiten Staffel der Kinder- und Familienserie geht es um das Leben auf dem Land, die Liebe zu Tieren und zur Natur. Das große Fachwerkhaus der Tierarzt-Familie Hansen und der Schwarzwaldbauernhof der Familie Grieshaber
      sind neben den Bergen, Tälern, Seen und der unvergleichlichen Silhouette des Südschwarzwalds in weiteren 13 Fo ...
      41. Bären sammeln

       

      Zielgruppe= 10
      LizenzInhaber= ARD / SWR
      Kinder, Tiere, Natur und zwei Familien, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. "Tiere bis unters Dach" erzählt von einem modernen Schwarzwald-Bullerbü. Auch in der zweiten Staffel der Kinder- und Familienserie geht es um das Leben auf dem Land, die Liebe zu Tieren und zur Natur. Das große Fachwerkhaus der Tierarzt-Familie Hansen und der Schwarzwaldbauernhof der Familie Grieshaber
      sind neben den Bergen, Tälern, Seen und der unvergleichlichen Silhouette des Südschwarzwalds in weiteren 13 Folgen Schauplatz von großen und kleinen Abenteuern von Kindern und Eltern.
      Die Familie Hansen, ist inzwischen im Schwarzwalddorf Waldau heimisch geworden. Die Tierarztpraxis von Philipp Hansen ist gut gefüllt, Annette hat sich mit den Landfrauen, insbesondere mit Josefine Grieshaber, angefreundet und die beiden Töchter Greta und Lilie fühlen sich schon lange im
      Schwarzwald zu Hause. Wenn nur das liebe Geld nicht wäre.
      Die Patienten zahlen nicht oder spät und Philipp weigert sich, Mahnungen zu schreiben. Annette beschließt, selbst aktiv zu werden. Die gelernte Restauratorin eröffnet ihre eigene Werkstatt, das "Atelier Hansen". Philipp freut sich, muss er sich doch nicht mehr Sorgen machen, dass Annette in der Praxis "helfen" will, denn seine Frau hat kein Händchen für Vierbeiner; eine fauchende Katze oder eine aggressive Gans können sie in Angst und Schrecken versetzen.
      Durch ihr neues Leben erschließt sich Annette ihren eigenen Zugang zum Dorf. Auch die Kinder müssen mit mehr Freiheit umgehen. Die kleine Lilie wird stolze Erstklässlerin mit einem unbändigen Willen zur Selbständigkeit. Und Greta macht das, was sie schon immer gemacht hat: Sie rettet Tiere und legt sich mit jedem an, der nicht akzeptiert, dass jedes noch so unscheinbare oder auch gefährliche Tier ein Recht auf Leben, artgerechte Haltung und womöglich sogar Freiheit hat: sei es nun Wildschwein, Affe oder Fledermaus.
      An der Seite von Greta steht wie bisher ihr Freund Jonas Grieshaber. Der wohnt inzwischen allein mit seinen Eltern auf dem Bauernhof seiner Familie; sein älterer Bruder ist ausgezogen.
      Mutter Josefine meint, jetzt Platz, Zeit und Energie für Feriengäste zu haben. Doch Vater Vincent, dem Bürgermeister von Waldau, passt die neue Geschäftsidee seiner Frau überhaupt nicht. Er kontert auf die nicht ganz so feine Art. Die Eltern von Jonas durchleben eine schwierige Phase in ihrer Ehe, befeuert
      von exotischen Nandus, Feuerwehr und Stammtisch. Mit Hilfe von Annette, Jonas und einem Schifferklavier wird auch diese Krise überwunden.
      Da haben es andere Menschen schwerer. Bertie zum Beispiel: Dr. Hansen hat sofort gemerkt, dass der 18-Jährige besonders begabt im Umgang mit Tieren ist, und hat ihn zu seinem Assistenten in der Tierarztpraxis gemacht. Doch Philipp hat nicht darüber nachgedacht, wo vielleicht Berties Defizite liegen könnten. Und so ist er überrascht, als er entdeckt, dass Bertie kein Dach über dem Kopf hat und im Zelt übernachtet, dass er sein Frettchen frei herumlaufen lässt, dass die Dorfbewohner Bertie tiefes Misstrauen entgegenbringen. Der Tierarzt und sein Assistent haben viel zu besprechen. Wie gut,
      dass sich Bertie so gut mit den Kindern versteht und er sie und sie ihn bei vielen Abenteuern und Konflikten unterstützen.
      41. Bären sammeln
      Bertie traut seinen Augen nicht: Auf der morgendlichen Mopedfahrt zur Praxis begegnet er einem Braunbären, der seelenruhig auf einem Rastplatz frühstückt. Als Philips Assistent wieder aus dem Straßengraben krabbelt, ist Meister Petz bereits im Wald verschwunden - und in Waldau beginnt die wilde Jagd nach dem Bären! Greta, Nelly und ihre Freunde sind nicht die einzigen, die nach dem großen Raubtier suchen: Der ehemalige Dompteur Quintus, den der Bär schwer verletzt hat, ist ihm ebenfalls auf den Fersen. Er weiß, wie gefährlich der einstige Zirkusbär "Mischa" werden kann. Und dass man ihn keineswegs reizen sollte - wie zum Beispiel mit einer Bärenfalle, wie sie Gustav und Ben heimlich

      im Wald bauen …
      Dr. Philipp Hansen: Heikko Deutschmann
      Annette Hansen: Floriane Daniel
      Greta Hansen: Enya Elstner
      Lilie Hansen: Lotte Hanné
      Vincent Grieshaber: Michael Sideris
      Josefine Grieshaber: Sanne Schnapp
      Jonas Grieshaber: Fynn Henkel
      Almut Spieker: Angelika Bender
      Bertie Heckenbichler: Silas Breiding
      und andere
      Regie: Andreas Morell / Miko Zeuschner / Brigitta Dresewski
      Buch: Sebastian Andrae
      Nach einer Idee von Sebastian Andrae
      Musik: Moritz Freise / Biber Gullatz / Andreas Schäfer
      Produktion: Polyphon Südwest im Auftrag des Südwestrundfunks für Das Erste

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 18.05.20
      13:40 - 14:10 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.04.2020