• 15.10.2020
      14:10 Uhr
      Schloss Einstein Erfurt | KiKA
       

      757. Folge
      758. Folge

      Donnerstag, 15.10.20
      14:10 - 15:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      757. Folge
      758. Folge

       

      . Schloss Einstein

      Zielgruppe= 10
      LizenzInhaber= ARD / MDR
      Jo glaubt, bei einer Bewerbung wegen ihrer Behinderung benachteiligt zu werden.
      Daphne nimmt ihren großen Bruder in Schutz. Jonny hat Stress.
      Jo ist Feuer und Flamme für ein Schülerpraktikum über Brückenbau, das am Schwarzen Brett von einem Ingenieurbüro angeboten wird. Klare Sache für Jo: das Thema hat sie gerade in Mathe und kennt sich aus. Sie ist sich sicher, die anderen Bewerber locker abzuhängen … Auch Bella, die ebenfalls ein Auge auf das Praktikum geworfen hat. Aber der Schock: Bella bekommt den Platz! Für Jo gibt es nur eine Erklärung: Bella hat den Ingenieur schamlos angeflirtet und Jo mit ihrer Behinderung ausgebootet. Das lässt sich Jo nicht gefallen und verfasst für den XPress einen Schmähartikel über Diskriminierung. Aber Jos Wut ist ein Irrtum: Im Matheunterricht zeigt sich, dass Bella doch mehr in Mathe drauf hat, als Jo ihr zugetraute. Bella rettet sogar Jo, die sich an der Tafel haushoch verrechnet hat. Allmählich wird Jo klar, dass sie Bella Unrecht getan hat und lernt, dass eine Behinderung nicht als Ausrede für eigene Fehler vorgeschoben werden darf.
      Daphne ist beleidigt! Weder sie noch ihr Bruder Evangelos haben Liz` Geld geklaut. Daphne verdient sich ihr Geld ehrlich, zum Beispiel indem Sie für Herrn Krassnick den Schulkeller aufräumt. Ihren Bruder spannt sie auch gleich mit ein. Schließlich halten Geschwister zusammen! Kurz darauf ist jedoch eine wertvolle Bohrmaschine verschwunden. Liz verdächtigt Evangelos, aber Daphne stellt sich schützend vor ihren großen Bruder. Das würde er niemals tun.
      Jonny hat mit Spott und Häme zu kämpfen, seit diese peinlichen Fotos von ihm aufgetaucht sind. Aber er versucht tapfer etwas Gutes darin zu sehen: Durch den Karriereknick als Volksmusikant bleibt ihm mehr Zeit für seine Freunde und vor allem das lange vernachlässigte Lernen für die Schule. Doch sein Manger macht ihm Druck mit neuen Terminen und auch Herr Zech fordert von Jonny mehr Leistung ein! Jonny kämpft, alles unter einen Hut zu bekommen. Seine Tournee, die Schule und seine Freunde. Tapfer redet er sich immer wieder ein: "Ich schaffe das schon."
      757. Folge
      Jo glaubt, bei einer Bewerbung wegen ihrer Behinderung benachteiligt zu werden.
      Daphne nimmt ihren großen Bruder in Schutz. Jonny hat Stress.
      Jo ist Feuer und Flamme für ein Schülerpraktikum über Brückenbau, das am Schwarzen Brett von einem Ingenieurbüro angeboten wird. Klare Sache für Jo: das Thema hat sie gerade in Mathe und kennt sich aus. Sie ist sich sicher, die anderen Bewerber locker abzuhängen … Auch Bella, die ebenfalls ein Auge auf das Praktikum geworfen hat. Aber der Schock: Bella bekommt den Platz! Für Jo gibt es nur eine Erklärung: Bella hat den Ingenieur schamlos angeflirtet und Jo mit ihrer Behinderung ausgebootet. Das lässt sich Jo nicht gefallen und verfasst für den XPress einen Schmähartikel über Diskriminierung. Aber Jos Wut ist ein Irrtum: Im Matheunterricht zeigt sich, dass Bella doch mehr in Mathe drauf hat, als Jo ihr zugetraute. Bella rettet sogar Jo, die sich an der Tafel haushoch verrechnet hat. Allmählich wird Jo klar, dass sie Bella Unrecht getan hat und lernt, dass eine Behinderung nicht als Ausrede für eigene Fehler vorgeschoben werden darf.
      Daphne ist beleidigt! Weder sie noch ihr Bruder Evangelos haben Liz` Geld geklaut. Daphne verdient sich ihr Geld ehrlich, zum Beispiel indem Sie für Herrn Krassnick den Schulkeller aufräumt. Ihren Bruder spannt sie auch gleich mit ein. Schließlich halten Geschwister zusammen! Kurz darauf ist jedoch eine wertvolle Bohrmaschine verschwunden. Liz verdächtigt Evangelos, aber Daphne stellt sich schützend vor ihren großen Bruder. Das würde er niemals tun.
      Jonny hat mit Spott und Häme zu kämpfen, seit diese peinlichen Fotos von ihm aufgetaucht sind. Aber er versucht tapfer etwas Gutes darin zu sehen: Durch den Karriereknick als Volksmusikant bleibt ihm mehr Zeit für seine Freunde und vor allem das lange vernachlässigte Lernen für die Schule. Doch sein Man

      ger macht ihm Druck mit neuen Terminen und auch Herr Zech fordert von Jonny mehr Leistung ein! Jonny kämpft, alles unter einen Hut zu bekommen. Seine Tournee, die Schule und seine Freunde. Tapfer redet er sich immer wieder ein: "Ich schaffe das schon."
      Regie: Nils Dettmann
      Buch: Andreas Kaufmann
      Produktion: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
      758. Folge
      Liz und Daphne glauben, beim Pokern unschlagbar zu sein. Ming will auf keinen Fall umziehen. Hubertus wird beim Abschreiben erwischt.
      Liz ist überzeugt, dass Daphnes Bruder Evangelos hinter dem Diebstahl der Bohrmaschine steckt. Evangelos fällt auch prompt auf einen Bluff rein und gesteht die Tat. Daphne trifft der Schlag, als sie erfährt, dass ihr Bruder beim Pokern einen ordentlichen Batzen Geld verloren hat. Sie schimpft mit ihm, dass man niemals um Geld spielen darf. Aber Evangelos hat sogar sein Moped verloren. Wenn er es nicht zurück bekommt, könnte er seine Lehrstelle verlieren. Trotz enormer Bedenken, beschließen Liz und Daphne Evangelos im Poker zu trainieren. Liz glaubt, sie kann durch cleveres Rechnen Poker gewinnen und Daphne ist überzeugt, sie sieht es jemandem an, wenn er blufft. Aber Evangelos versteht die Tipps und Tricks der Mädchen einfach nicht. Liz und Daphne geben auf. Evangelos ist einfach der geborene Verlierer, der hätte mit Rubbellosen mehr Chancen zu gewinnen. Stattdessen wollen sie selbst pokern und Evangelos aus der Patsche helfen. Aber nur dieses eine Mal!
      Li-Ming hat überhaupt keine Lust mit ihrer Mutter umzuziehen. Sie will in ihrer WG im Internat und vor allem bei Nils bleiben. Aber ihre Mutter kündigt schon wieder einen Besichtigungstermin für eine Wohnung an. Li-Ming weiß sich nur durch eine Notwehrmaßnahme zu helfen: Sie taucht ungefragt beim Vermieter auf und hinterlässt einen richtig schlechten Eindruck. Prompt sagt der Vermieter Frau Schumann die Wohnung ab, denn solche Leute will er nicht in seiner Wohnung haben. Li-Ming spielt Nils bester Dinge ihre gelungene Nummer vor und gemeinsam lachen sie (noch) über den perfekten Clou.
      Hubertus ist sich so sicher in Physik eine Eins zu bekommen. Aber Dr. Berger hält ihm eine Sechs unter die Nase, denn Hubertus hat seine Hausaufgaben einfach aus dem Internet abgeschrieben. Hubertus will seinen Fehler nicht einsehen und es dem Direktor heimzahlen. Er nimmt die Doktorarbeit von Herrn Berger unter die Lupe. Wäre doch gelacht, wenn der Direktor nicht auch irgendwo etwas abgeschrieben hätte.
      Regie: Nils Dettmann
      Buch: Andreas Kaufmann
      Produktion: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 15.10.20
      14:10 - 15:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.09.2020