• 22.05.2019
      14:10 Uhr
      Schloss Einstein Erfurt | KiKA
       

      758. Folge
      759. Folge

      Mittwoch, 22.05.19
      14:10 - 15:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      758. Folge
      759. Folge

       

      . Schloss Einstein

      Zielgruppe= 10
      LizenzInhaber= ARD / MDR
      Liz und Daphne glauben, beim Pokern unschlagbar zu sein. Ming will auf keinen Fall umziehen. Hubertus wird beim Abschreiben erwischt.
      Liz ist überzeugt, dass Daphnes Bruder Evangelos hinter dem Diebstahl der Bohrmaschine steckt. Evangelos fällt auch prompt auf einen Bluff rein und gesteht die Tat. Daphne trifft der Schlag, als sie erfährt, dass ihr Bruder beim Pokern einen ordentlichen Batzen Geld verloren hat. Sie schimpft mit ihm, dass man niemals um Geld spielen darf. Aber Evangelos hat sogar sein Moped verloren. Wenn er es nicht zurück bekommt, könnte er seine Lehrstelle verlieren. Trotz enormer Bedenken, beschließen Liz und Daphne Evangelos im Poker zu trainieren. Liz glaubt, sie kann durch cleveres Rechnen Poker gewinnen und Daphne ist überzeugt, sie sieht es jemandem an, wenn er blufft. Aber Evangelos versteht die Tipps und Tricks der Mädchen einfach nicht. Liz und Daphne geben auf. Evangelos ist einfach der geborene Verlierer, der hätte mit Rubbellosen mehr Chancen zu gewinnen. Stattdessen wollen sie selbst pokern und Evangelos aus der Patsche helfen. Aber nur dieses eine Mal!
      Li-Ming hat überhaupt keine Lust mit ihrer Mutter umzuziehen. Sie will in ihrer WG im Internat und vor allem bei Nils bleiben. Aber ihre Mutter kündigt schon wieder einen Besichtigungstermin für eine Wohnung an. Li-Ming weiß sich nur durch eine Notwehrmaßnahme zu helfen: Sie taucht ungefragt beim Vermieter auf und hinterlässt einen richtig schlechten Eindruck. Prompt sagt der Vermieter Frau Schumann die Wohnung ab, denn solche Leute will er nicht in seiner Wohnung haben. Li-Ming spielt Nils bester Dinge ihre gelungene Nummer vor und gemeinsam lachen sie (noch) über den perfekten Clou.
      Hubertus ist sich so sicher in Physik eine Eins zu bekommen. Aber Dr. Berger hält ihm eine Sechs unter die Nase, denn Hubertus hat seine Hausaufgaben einfach aus dem Internet abgeschrieben. Hubertus will seinen Fehler nicht einsehen und es dem Direktor heimzahlen. Er nimmt die Doktorarbeit von Herrn Berger unter die Lupe. Wäre doch gelacht, wenn der Direktor nicht auch irgendwo etwas abgeschrieben hätte.
      758. Folge
      Liz und Daphne glauben, beim Pokern unschlagbar zu sein. Ming will auf keinen Fall umziehen. Hubertus wird beim Abschreiben erwischt.
      Liz ist überzeugt, dass Daphnes Bruder Evangelos hinter dem Diebstahl der Bohrmaschine steckt. Evangelos fällt auch prompt auf einen Bluff rein und gesteht die Tat. Daphne trifft der Schlag, als sie erfährt, dass ihr Bruder beim Pokern einen ordentlichen Batzen Geld verloren hat. Sie schimpft mit ihm, dass man niemals um Geld spielen darf. Aber Evangelos hat sogar sein Moped verloren. Wenn er es nicht zurück bekommt, könnte er seine Lehrstelle verlieren. Trotz enormer Bedenken, beschließen Liz und Daphne Evangelos im Poker zu trainieren. Liz glaubt, sie kann durch cleveres Rechnen Poker gewinnen und Daphne ist überzeugt, sie sieht es jemandem an, wenn er blufft. Aber Evangelos versteht die Tipps und Tricks der Mädchen einfach nicht. Liz und Daphne geben auf. Evangelos ist einfach der geborene Verlierer, der hätte mit Rubbellosen mehr Chancen zu gewinnen. Stattdessen wollen sie selbst pokern und Evangelos aus der Patsche helfen. Aber nur dieses eine Mal!
      Li-Ming hat überhaupt keine Lust mit ihrer Mutter umzuziehen. Sie will in ihrer WG im Internat und vor allem bei Nils bleiben. Aber ihre Mutter kündigt schon wieder einen Besichtigungstermin für eine Wohnung an. Li-Ming weiß sich nur durch eine Notwehrmaßnahme zu helfen: Sie taucht ungefragt beim Vermieter auf und hinterlässt einen richtig schlechten Eindruck. Prompt sagt der Vermieter Frau Schumann die Wohnung ab, denn solche Leute will er nicht in seiner Wohnung haben. Li-Ming spielt Nils bester Dinge ihre gelungene Nummer vor und gemeinsam lachen sie (noch) über den perfekten Clou.
      Hubertus ist sich so sicher in Physik eine Eins zu bekommen. Aber Dr. Berger hält ihm eine Sechs unter die Nase, denn Hubertus hat seine Hausaufgaben ein

      fach aus dem Internet abgeschrieben. Hubertus will seinen Fehler nicht einsehen und es dem Direktor heimzahlen. Er nimmt die Doktorarbeit von Herrn Berger unter die Lupe. Wäre doch gelacht, wenn der Direktor nicht auch irgendwo etwas abgeschrieben hätte.
      Regie: Nils Dettmann
      Buch: Andreas Kaufmann
      Produktion: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
      759. Folge
      Adrian ist hin und her gerissen, ob er Direktor Berger als Lügner verraten soll. Frau Schumann erteilt Ming eine Lektion. Dominik und Raphael tricksen Autofahrer aus.
      Adrian hängt sich voll in sein Informatikprojekt rein, in dem er mit spezieller Software herausfinden kann, ob jemand abgeschrieben hat. Und er findet tatsächlich einen Betrüger: Ausgerechnet Direktor Dr. Berger! Adrian ist unsicher, was er mit der Info tun soll. Aus Sympathie zu Dr. Berger beschließt Adrian, die Sache unter den Teppich zu kehren. Er will keinen Rauswurf riskieren. Erst recht nicht jetzt, denn Dr.Bergers 20-jähriges Dienstjubiläum steht an! Ausgerechnet Hubertus bekommt jedoch Wind von dem Vorwurf, der Direktor hätte abgeschrieben. Hubertus ist noch immer sauer, weil Herr Berger ihn letztens beim Betrügen erwischt hat. Hubertus streut böse Gerüchte und brockt Herrn Berger gewaltige Schwierigkeiten ein. Herr Berger hält das Ganze für einen Scherz von Adrian und ist sich keiner Schuld bewusst. Aber aus dem Gerücht wird Ernst und Adrian weiß nicht, ob er Herrn Berger glauben kann.
      Li-Ming ist happy in ihrer coolen WG und in Nils Nähe bleiben zu können … Leider kriegt sie nicht mit, dass Alex Fischer ihren Trick, vor dem neuen Vermieter betrunken zu spielen, längst durchschaut hat! Als ihre Mutter vorgibt, die Traumwohnung doch noch bekommen zu haben, packt Ming maulend ihre Kartons. Alex fährt mit dem Umzugswagen vor und kutschiert Ming quer durch Erfurt. Ming lässt sich bei Alex aus, wie schön sie die WG findet und überhaupt keinen Bock auf eine neue Wohnung hat. Sie will im Internat bleiben! Alex lässt Ming noch ein Weilchen schmoren. Hoffentlich lernt sie ihre Lektion!
      Dominik ist ganz aufgeregt und kann sich gar nicht auf das Kunstprojekt mit Raphael konzentrieren. Sein Rucksack ist beinah von einem Auto überfahren worden! Zum Glück ist nichts passiert und eine kleine Entschädigung hat Dominik auch bekommen. Weil ihr Kunstprojekt unfassbar hässlich ist, hat Raphael eine Idee. Dominik soll seinen Rucksack einfach noch mal an ein Auto werfen und sie kassieren eine Entschädigung. Mit der Kohle will er Roxy bezahlen, was Hübsches für sie zu basteln. Dominik ist nicht überzeugt, dass das gut gehen wird …
      Regie: Frank Stoye
      Buch: Monika Weng
      Produktion: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 22.05.19
      14:10 - 15:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.04.2019